ANZEIGE
Avatar

Hündin aggressiv weil sie Läufig ist?

  • ANZEIGE

    Meine mittlerweile 2,5 Jahre alte Hündin (Mutter kl. Münsterländer, Vater unbekannt wir vermuten aber Border-Collie) zeigt merkwürdiges Verhalten vor während und nach ihrer Läufigkeit (das kann sich gut und gerne 6 Wochen hin ziehen und das ganze 3-4 mal im Jahr).
    Während dieser Zeit muss ich höllisch aufpassen das ich sie zu niemandem hin lasse, da sie neulich auch einen Menschen gezwickt hat, voll kommen ohne Grund. Ich habe mich während des Gassi gehen mit einem befreundeten Pärchen unterhalten, um uns rum waren Kinder (auch unser Kind) am Toben. Das eine Mädchen (12 und spielt regelmäßig mit unserem Hund) hatte unseren Hund an der Leine und ist dann auf uns zugekommen. Ich habe das ganze nur aus den Augenwinkeln beobachtet, mein Hund hat die Frau angesprungen und hat ihr ins Bein gezwickt, für mich vollkommen ohne Grund. Nach dieser Attacke hat unsere Hündin stocksteif neben dieser Frau gestanden, ich habe sie dann dort weg geholt.
    Der Mann dieser Frau arbeitet schon sein ganzes Leben lang mit Hunden (ist Jäger) und meinte wir sollten sie besser kastrieren lassen dann würde dieses Verhalten auch wieder aufhören.
    Unser Kind (13) lasse ich mittlerweile gar nicht mehr alleine mit dem Hund raus, er erzählte das unsere Hündin andere Menschen anknurrt wenn sie ihm zu Nahe kommen. :|

    Das Universum enstand als Gott durch Null teilte

  • ANZEIGE
  • ich habe eine hündin die 9 jahre alt.. leider habe ich es verpasst diese zu kastrieren zu lassen.. sie hatte phasenweise auch ein aggresives verhalten da wir noch einen rüden haben ist sie immer auf den armen kerl losgegangen.. :schockiert:
    ihr solltet sie wirklich kastrieren lassen..


    aber das ist nur meine meinung
    gruß michaela :schockiert:

  • Hi,


    nochmal zum Verständnis...3-4 mal im Jahr zeigt sie 6 Wochen lang diese Symptome? Heißt das, sie ist 3-4 mal im Jahr läufig?


    Ich würde erstmal mit einem TA darüber reden, und sie genau dann kastrieren lassen, wenn sie eine ihrer guten Phasen hat. Wenn sich das Verhalten bereits etabliert hat und nicht nur alleine mit dem Hormonhaushalt zusammenhängt dann ist sicher auch euin Training notwendig.

  • ANZEIGE
  • Ja, sie ist ca. 3-4 Mal im Jahr läufig und ist besonders bevor die Blutung einsetzt und während sie blutet besonders auffällig in ihrem Verhalten.


    Zu Hause winselt sie gerade um jede Aufmerksamkeit "muss" gestreichelt werden, rammelt massiv mit ihrer Decke (das unterbinde ich nach Möglichkeit, wenn ich das nicht mache steigert sie sich da rein und hört erst auf wenn sie hechelt, macht dann aber nur eine kurze Pause und wenn sie sich erholt hat dann fängt das von Vorne an, manchmal nehme ich ihr die Decke auch weg), stellt sich in den Weg usw. und draussen knurrt und bellt sie alles und jeden an.


    Wenn sie nich läufig ist bellt sie draussen zwar auch mal Menschen oder unbekannte Gegenstände an, hört aber wieder auf wenn ich ihr sage das alles in Ordunung ist, aber das ist halt besonders schlimm wenn die Läufigkeit kurz bevor steht, wie bei dem Rammeln mit ihrer Schlafdecke steigert sie sich vollkommen rein und hört auch nicht mehr auf mich.

    Das Universum enstand als Gott durch Null teilte

  • 3-4 mal im Jahr :schockiert: also 2 mal ist normal bzw. alle 4-6 Monate, aber OK 4 mal ist schon heftig und bei den Symptomen würde ich wohl auch schnellstens über eine Kastration nachdenken, aber wie gesagt eher in einer humanen Phase und um ein gezieltes Training danach wirst du auch nicht drumrum kommen.


    Die Symptome können verschwinden, müssen sie aber durch eine Kastration nicht.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Grundlos hat sie sicher nicht gezwisckt. Grundlos vielleicht in deinen Augen, aber nicht ihn ihren. Viele Menschen auf einmal, tobende Kinder und dann kommt noch ein Mensch direkt auf sie zu, da wollte sie einfach zeigen, dass es reicht.
    Ich kenne das auch von unser Hündin, dass sie in der Läufigkeit schneller mal gereizt ist (hat nicht geschnappt, aber bellt dann andere Hunde an).


    Ich finde es aber komisch dass sie so oft läufig ist. 3- 4 mal im bei einem mittelgroßen Hund? Ich würde da mal mit einem TA sprechen.

  • 4 x läufig im jahr ist zu viel


    wenn bei deiner hündin ein border evtl. mit"gemischt" hat, border sind hütehunde und einige die ich kenne, "zwicken" - kneifen schon mal gerne die zu hütenden Dinge geduckt von unten leicht in die seite


    bei tobenden kindern i.V.m. hund wäre ich vorsichtig, ich hätte den hund NICHT dem 13-jährigen kind an die leine gegeben.


    evtl. wollte deine hündin "hüten".


    hu-schule wäre angebracht, Tierarzt konsultieren, ruhigeres umfeld, ist nicht unbedingt gesagt, dass nach kastration sich das verhalten "ändert"

  • Das Mädchen hatte unseren Hund an der Lein und wollte sie wohl zu uns bringen, die Frau die dann gezwickt wurde hatte unseren Hund gar nicht beachtet.
    Ich habe manchmal den Eindruck als ob unser Hund der Meinung ist Kinder müssten beschützt werden, vor allem und jedem und das ist besonders während ihrer Läufigkeit besonders auffallend.

    Das Universum enstand als Gott durch Null teilte

  • Es ist ein Hütehund. Rennende Kinder werden nicht beschützt, sondern behütet. Manche Hunde bellen dafür rennende Kinder an, ander zwicken. Eigentlich ein ganz typischen (unerwünschtes) Verhalten von Hütehunden.


    Und dass sie dann die Frau gezwickt hat liegt denke ich daran, dass der Hund (eventuell wegen der Läufigkeit auch zusätzlich) gestresst war und dann das falsche bein erwischt hat. Sei froh, dass sie nicht nach einem Kind geschnappt hat.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE