ANZEIGE
Avatar

Werden Flöhe nicht los!

  • ANZEIGE

    Hallo, wir haben Fölhe und ich werde langsam verrückt!!
    Ich brauche mal euren Rat. Wir waren zwar eben schon beim Tierarzt aber da war solche Hektik, dass meine Frage irgendwie untergegangen ist.


    Also wir hatten vor ein paar Wochen Flöhe. Dann haben wir Emmy 2x ein spot-on (exspot) drauf getan, alles gewaschen geputz usw.
    Dann dachten wir letztes Wochenende es ist endlich Ruhe. Zur Sicherheit haben wir sie noch entwurt (Montag)


    Gestern hab ich sie dann gestreichelt und wieder Flohkot entdeckt.
    Ich könnte wahnsinnig werden!!!
    Wir haben jetzt vom Tierarzt Flohshampoo mitbekommen (Bolfo) und so einen Fogger.
    Ich soll den Hund baden und dann wieder Exspot drauf tun.


    Und nächste Woche bevor wir in den Urlaub fahren mit diesem Fogger-Ding alles vernichten.


    Meine Frage, ist das alles nicht total schädlich für den Hund? Ich hab sie Montag entwurt, kann ich dann jetzt schon das Shampoo benutzen und danach direkt das Exspot drauf tun?


    Ich hab irgendwie Angst, dass das alles zuviel ist. Soviel Chemie... Hat jemand damit Erfahrung?


    Anderseits will ich die Viecher auch endlich los werden.....


    BITTE HELFT MIR!!!!


    Liebe Floh-Grüße

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • Hallo!
    Wir hatten das Flohproblem auch bis vor ein paar Tagen. Die Katze war völlig verfloht...
    Hat das mit der Bierhefe - wie in dem verlinkten Artikel geschrieben - schonmal jemand ausprobiert? Gibt es das irgendwo als Nahrungsergänzung?
    Liebe Grüße Nadine

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich hatte bei Luna fast einen Monat Flohprobleme, bekam vom TA eine Ampulle Frontline. Dachte sie waren weg, zwei Wochen später habe ich weider Flöhe entdeckt. Ich habe mir in der Apotheke das Frontline Spray geholt. Damit hatte ich sie 1-2x/Woche leicht eingesprüht und einmassiert, jeden Tag mit dem Flohkamm gekämmt. Seit wenigen Tagen finde ich weder Flöhe, noch Flohkot im Fell. Die Biester sind aber auch sowas von lästig.

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Viele Grüße, Nina mit Luna - Chihuahua *21.08.2008
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Zitat von "LunaPino"

    ...Ich habe mir in der Apotheke das Frontline Spray geholt. Damit hatte ich sie 1-2x/Woche leicht eingesprüht und einmassiert,...


    Damit wäre ich vorsichtig!!
    Das Frontline Spray sollte genau wie das Spot-On nicht zu oft angewendet werden, weil sich das Gift im Körper verteilt.


    Ich habe meinen Hund mal genau nach Anweisung mit Frontline-Spray behandelt. Danach ging es ihm so schlecht, dass er nicht mal mehr stehen konnte! Ich habe ihn dann in die Badewanne gelegt und gewaschen so gut ich konnte. Wenn ich mir dann vorstelle, dass andere Hunde das Zeug 1-2x/Woche drauf kriegen, wird mir ganz anders.

  • Ich hab mal was von "Capstar" gelesen, kennt das jemand?

  • Zitat von "Lionbonnie"


    Damit wäre ich vorsichtig!!
    Das Frontline Spray sollte genau wie das Spot-On nicht zu oft angewendet werden, weil sich das Gift im Körper verteilt.


    Ich habe meinen Hund mal genau nach Anweisung mit Frontline-Spray behandelt. Danach ging es ihm so schlecht, dass er nicht mal mehr stehen konnte! Ich habe ihn dann in die Badewanne gelegt und gewaschen so gut ich konnte. Wenn ich mir dann vorstelle, dass andere Hunde das Zeug 1-2x/Woche drauf kriegen, wird mir ganz anders.



    Ja natürlich hast Du Recht. Ich bin grundsätzlich gegen Chemie. Aber anders bin ich die Plagegeister nicht los geworden.

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Viele Grüße, Nina mit Luna - Chihuahua *21.08.2008
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE