ANZEIGE
Avatar

kaminofen und hund

  • ANZEIGE

    hallo zusammen!



    zur nebenkostensenkung und aufgrund des gemütlichkeitsfaktors wird hier seit 4 wochen nun mit holz geheizt.


    der kaminofen hat ein gutes plätzchen, das gärksen des holzes und die hin und wieder im feuer explodierenden holzwürmchen sind mittlerweile kein wuff-grund mehr, und nach einem spaziergang im schneematsch werden die hundeknochen vor dem ofen aufgewärmt, indem man sich wie eine erschossene wildwutz genau davor platziert ;)


    also erstmal alles bestens.



    allerdings trag ich mich auch mit der ein oder anderen sorge:


    als die temperaturen vor einigen tagen schon mal eine weile lang weit im minusbereich waren, haben wir, wenn wir die wohnung verlassen haben, vorher immer nochmal gut gestocht (holz oder bricketts), damit der ofen nicht ganz ausging in der zeit, in der wir nicht da waren. ich tu mich da zwar zugegebener maßen schon etwas schwer mit, das feuerchen "alleine" zu lassen, aber mein freund sagt immer 'der ofen ist abgenommen, die bude versichert... so what'. was für mich allerdings bisher ein absolutes no go ist, ist, den hund zu hause alleine zu lassen, wenn auch nur noch ein einziges bröckchen glut da ist. mein lottinchen ist schließlich unersetzbar :/


    jetzt sieht es hier also im moment so aus, dass ich den hund selbst zu den kleinsten erledigungen mitschleppe - einkaufen, spontan auf ne schnelle tasse kaffee zu bekannten, zu kurzfristigen terminen,... lieber lasse ich sie dann sogar im auto warten, als sie alleine zu hause zu lassen. und ich merke, dass ihr das nicht gefällt und gut tut. ist so gar nicht ihre art, und auch gar nicht unser bisheriger alltag, dass es so ein hin und her gibt.


    deswegen suche ich nach lösungen.


    sollte ich mir weniger sorgen machen? kann ich den hund getrost mit dem (zumindest mit dem ausgehenden) feuer allein lassen? was ist die alternative? ofen bis abends aus lassen, bis man sich sicher ist, dass man auch garantiert nicht mehr irgendwohin muss/möchte? damit hat sich unser gas-spar-plan dann allerdings erledigt, zumindest, wenn wir nicht im kalten sitzen möchten...


    heizt jemand von euch mit holz? wie handhabt ihr das problem?

    grüße von veni mit
    lotta (*21.05.2007)


    "Ob Menschen wohl zur Treue taugen,
    so lang voll Reiz das Neue ist?
    Schau in Deines Hundes Augen -
    sie sagen Dir, was Treue ist!"

  • ANZEIGE
  • Ja... auch mit Holz, aber nicht ausschließlich ...
    der Hund ist ja nu nicht so doof ... selbst meiner nicht :roll:


    Heissss....versteht wohl der Dähmlichste...


    Ansonsten ... ein Schutzgitter davor ( gibts im Fachhandel )


    Grüße
    Susanne

  • Was habt ihr denn für einen Kamin? Einen offenen oder ist der geschlossen?


    Ich habe einen Kachelofen zu Hause und beheizen diesen wahlweise mit Kohle oder Holz. Da die Fußbodenheizung im Wohnzimmer aufgrund eines defekten Ventils momentan nicht funktioniert, ist der Ofen den ganzen Tag an. Also auch wenn ich auf Arbeit bin und meine Tierchens alleine zu Hause. Und morgens wird der sogar nochmal ordentlich angeheizt, damit die Tierchens es tagsüber auch warm haben :D


    Ich wüsste auch nicht was da passieren sollte. Anders sähe es natürlich bei einem offenen Kamin aus. Da hätte ich auch bedenken...

    Kimba * 18.03.2009
    Felix (Katerli) * 01.06.2007
    Tiger (Katerli) * 27.04.2007

  • ANZEIGE
  • Ganz ruhig ;)
    Wir haben hier auch einen Ofen .. ist noch nie was passiert.
    Ich denke auch das sie wohlmerken wird wenns zu warm wird.
    Und an spontane selbstentzündung glaub ich auch nicht :lol:
    Tu euch beiden einen Gefallen und versuch entspannt zu bleiben. Du sagst ja selbst, dass das ständige mitgeschleppe und warten deinem Hundi nicht gut tut.
    Falls du jetzt immernoch Bedenken hast, kauf dir so ein Gitter wie oben beschrieben.
    Wobei du das Geld aber auch in ein schönes neues Spieli oder andere Sachen für dein Wuff investieren kannst. :D
    Kopf hoch so schlimm ist das nicht :gut:

    Viele Grüße ;)
    Franzi und halbgebordertes Wuscheltier Lou (*02.05.10)

  • Der absolute Supergau wäre wohl, wenn deinem Hund das Feuerholz zu gut gefällt und er da Zahnstocher draus macht.
    Wir heizen ausschließlich so und nix ist passiert.
    Unser Ofen läuft 24 Stunden, ob einer da ist, oder nicht, sonst würden wir ganz schön bibbern......


    Da finde ich heiße Herdplatten viel gefährlicher, das checkt der Hund von unten nicht, das da was heiß ist, springt hoch und hat sich die Pfoten verbrannt :(

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • erstmal danke schonmal für die antwort!


    aah, ich glaub ich hab mich missverständlich ausgedrückt. lotta ist schon klug genug, dass sie weiß ofen=heiß=aua=>sicherheitsabstand. ich mache mir nur sorgen darum, was ist, wenn es hier in unserer abwesenheit anfängt zu brennen? in gedanken sehe ich schon meinen muck im rauch ersticken :/ tja... bin ich bekloppt?


    es handelt sich übrigens nicht um einen offenen kamin, sondern um einen kaminofen, einen dieser art etwa http://de.evendi.com/ratgeber/files/u21/Basel.jpg

    grüße von veni mit
    lotta (*21.05.2007)


    "Ob Menschen wohl zur Treue taugen,
    so lang voll Reiz das Neue ist?
    Schau in Deines Hundes Augen -
    sie sagen Dir, was Treue ist!"

  • Ich lasse immer einen Zettel an der Haustür, wenn wir nicht da sind, da steht dann drauf, im Notfall anrufen und meine Handynummer.
    Falls wirklich Mal was sein sollte und um mich zu beruhigen.
    Hat auch seine Nachteile, ich werde auch von Paketzustellern, Lieferanten, Bofrost, Vertretern etc. angerufen.
    Falls Ihr nicht in einer kompletten Alleinlage wohnt, würden die Nachbarn ja auch was merken, die merken alles eh viel schneller als man selbst, auch wenn man zu Hause ist ;)
    MfG
    John

  • Naja brennen kann es immer. Da reicht ein Kurzschluss wenns dumm kommt oder oder oder.


    Ich glaube nicht das ein Kaminofen da eine größere Gefahr ist. Wir werden in zukunft ausschließlich mit einem Ölofen heizen. Da werden die Hunde aber auch alleine mit bleiben müssen.

  • tja das stimmt wohl... und wenn es brennt, türzettel hin oder her, wird man in unserer 70m²-auf-einer-ebene-wohnung keine lebende fliege an der wand mehr vorfinden, so schnell kann man nicht da sein..


    aah, aber jetzt habe ich gerade einen geistesblitz. ich werde den nachbarn bescheid sagen, dass, sollte es bei uns einmal brennen, sofort die scheiben eingeschlagen werden müssen. und gleich danach der hund befreit werden muss, sollte sie da sein. wir haben nämlich eine erdgeschosswohung.


    trotzdem ein sch*** gefühl :/


    vielleicht braucht es eine heizperiode ohne zwischenvorfälle, bevor ich dem ding halbwegs trauen kann..


    mir fällt gerade ein, dass ich mir bei unserer letzten etagengasheizung überhaupt keine sorgen gemacht habe, obwohl der schornsteinfeger bei der wartung mal eine dreifach erhöhte kohlenmonoxidkonzentration gemessen hatte... verrückt.

    grüße von veni mit
    lotta (*21.05.2007)


    "Ob Menschen wohl zur Treue taugen,
    so lang voll Reiz das Neue ist?
    Schau in Deines Hundes Augen -
    sie sagen Dir, was Treue ist!"

  • Oh, mache Dir keine so grosse Sorgen.


    Wir machen das schon fünf Jahre so.


    Mittags wird eingeheizt, wenn ich in der Mittagspause bin. Dann werden
    Briketts (dick in Zeitungspapier eingewickelt) auf die Glut gelegt.
    Da passiert nix und die Glut hält sehr lange.


    Den Kamelen gefällt's.


    Sieht so aus:



    liebe Grüsse ... Patrick *hat übrigens Feuermelder installiert*

    Tom O'Toole said: 'Don't complicate your life!'
    ----------
    ¡ No ahorcar Galgos !

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE