ANZEIGE
Avatar

Fragen zu Golden Retriever Welpen

  • ANZEIGE

    Hallo :smile:
    seit einer Woche wohnt nun Lotta (Golden Retriever) bei uns.
    Sie ist nun 9 Wochen alt und hat sich schon gut eingelebt :smile:


    Ich hätte aber dennoch zwei Fragen:


    1. Wenn ich mit der kleinen draußen bin, nimmt sie alles in den Mund (Blätter, Äste, etc.). Natürlich sage ich direkt AUS und nehme es ihr aus dem Mund. Nur die kleine Dame denkt das ganze wäre ein Spiel und es wird noch schlimmer. Was kann ich dagegen machen?


    2. Sie krabbelt gerne unter das Sofa und fängt hinter dem Sofa mit den Lampen oder der Heizung an zu kämpfen. So schnell wie sich die kleine
    unters Sofa macht könne wir gar nicht gucken. Wie bringe ich ihr am besten bei das es nicht mehr unter das sofa geht?


    Schonmal vielen Dank für eure Hilfe!!!


    Liebe Grüße

  • ANZEIGE
  • der ist aber früh eingezogen...



    Das Kommando "aus" muss wie jedes andere Kommando dem Hund mit vielen vielen Wiederholungen beigebracht werden. Dazu wurde ausreichend Literatur geschrieben.


    Wenn du nicht willst dass sie unter das Sofa geht, verriegle es.


    Ein Hund weiss nicht einfach so auf Befehl was er tun soll! Das musst du ihm schon beibringen.


    Grundsätzlich bei Welpen:


    DU musst die Wohnung für den Kleinen sicher machen - nicht dem Hund verbieten dies oder jenes nicht zu tun!

    liebe Grüsse Kathrin und die Golden-Bande


    Caron - Golden Retriever - 28.06.2007
    Mojito - Golden Retriever - 05.04.2014
    Nevis - Golden Retriever - 25.03.2019

  • versuche der kleinen das blatt oder ähnliches kommentarlos und möglichst zügig aus dem mund zu nehmen, lass es erst gar nicht zum spiel kommen. sie kann mit AUS noch ncihts anfangen. ich finde das beispiel mit einem anderen land sehr schön. du weißt im ausland auch erstmal nicht was man von dir will. so gehts welpi auch.
    unserer ist nun 4 wochen bei uns und wir haben es anfangs auch falsch gemacht, mittlerweile wurde alles erlernt und ist ausbaufähig.


    sage die kommandos immer erst wenn dein hund sie ausführt... sitz er gerade sag SITZ zu ihm. lässt sie das blatt von alleine fallen sag AUS. usw.
    und natürlich immer loben loben loben ! :smile:


    und sofa...wie mein vorredner schon sagte, verhinder das sie dahinter kann (auch wegen der gefahr)

  • ANZEIGE
  • Huhu.


    ich wurde das auch mit dem Sofa so machen das Sie garnicht mehr drunter kommt.


    Und das mit alles aufnehmen und fressen kenn ich auch hat unsere als Welpe auch gemacht.
    Immer wieder außen Mund nehmen und Aus sagen, irgendwann ( das dauert ) kapiert Sie es.



    Viel Spaß mit eurem Goldi, genießt die Welpenzeit, die geht sooo schnell vorbei. Auch wenn Sie oft stressig ist :D


    Liebe Grüße Nicki & Nala

    ~*~ Golden Retriever Hündin, Nala *20.03.2009 ~*~

  • Oh ja, stressig ist die Welpen-Zeit in der Tat, und wir stecken da auch gerade voll drin.
    Auch mein kleiner Labbi muss unbedingt alles in den Mund nehmen und es ablutschen und/oder bekauen oder fressen. Es wird langsam besser, mit vielen "AUS", teilweisem "Affentanz" bei Befolgung und generell viel Gedult verbunden - das klappt mittlerweile ganz gut. Naja, zumindest meistens :smile:


    Unser Haus haben wir soweit wie möglich "Welpen-sicher" gemacht, wie von den Vorschreibern beschrieben.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE