ANZEIGE
Avatar

Tollwut in Rheinland-Pfalz

  • ANZEIGE

    juhu!
    das hab ich in einem anderen forum gefunden,ich denk mal,das is wichtig und sollte eigentlich hier jeden interessieren!
    ich stells einfach mal so rein:


  • ANZEIGE
  • Hallo,


    das mit der Tollwut kenne ich schon länger, da die Tollwut nie ganz auszurotten ist finde ich es schon immer sehr wichtig seine Hunde, noch wichtiger die Katzen impfen zu lassen (gerade Mäuse sind Überträger der Tollwut)!


    Viele Grüße


    Yankee, Cherry und Christina

  • ANZEIGE
  • das hier hab ich nochmal als nachtrag gefunden und stelle es mal so für euch rein!

    Zitat

    Sperrbezirk für Tiere
    Nach Tollwutfällen Auflagen im Landkreis


    Nachdem bei zwei in der Gemeine Bechtheim (Landkreis Alzey-Worms) verendet aufgefundenen Füchsen die Tollwut amtlich festgestellt wurde, gehört auch der Landkreis Mainz-Bingen mit Ausnahme von Teilbereichen der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe zum "Tollwut-gefährdeten Bezirk". An den Zugängen zu den gefährdeten Bezirken weisen Schilder auf die Gefahr hin.
    Im gefährdeten Bezirk dürfen Besitzer ihre Hunde und Katzen nicht frei laufen lassen. Ausgenommen davon sind Hunde, die nachweislich wirksam geimpft sind und die von einer Person begleitet werden, der sie zuverlässig gehorchen, sowie Katzen, die ebenfalls nachweislich gegen Tollwut geimpft sind.
    Weiterhin ist es verboten, Hunde außerhalb geschlossener Räume frei laufen zu lassen, oder mit sich zu führen, wenn sie nicht ein Halsband, einen Gurt oder ein sonstiges Hundegeschirr tragen, auf oder an dem Namen und Anschrift des Besitzers angegeben sind, oder an dem eine Steuermarke befestigt ist. Dies gilt nicht für Hunde auf eingezäunten Grundstücken, von denen sie nicht entweichen können, und für Jagdhunde bei der Jagd.

  • Hallo,
    wo hast du denn dieses Zitat her?
    Es stimmt nicht mit der herausgegebenen Verordnung überein. Das Thema Adresse am Halsband ist nicht in der Verordnung enthalten.


    LG Petra

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo


    auch noch ein Nachtrag!!


    Zitat

    Auch zur Info, da B.-W. ja auch wieder die Tollwut im Ländle hat:


    Im Rhein-Neckar-Kreis werden in der 11. Kalenderwoche (14.03. – 18.03.2005) aus dem Flugzeug Impfköder als Schutzmaßnahme gegen die Tollwut abgeworfen.


    In dicht besiedelten Gebieten und Ortsrandlagen legen Jäger in der 14. Kalenderwoche (04.04 – 08.04.2005) die scheibenförmigen Impfköder (im Durchmesser etwa 40 Millimeter, 12 bis 14 Millimeter hoch) zusätzlich mit der Hand aus.
    Hunde sollten in dieser Zeit angeleint bleiben und keine Köder fressen..


    Gruß
    Kathrin & Mädels

  • Mal ein paar kritische Anmerkungen zum Thema Tollwut:



    Ich habe auch schon gehört, dass einige Jäger bewußt Tollwut-Gerüchte in die Welt setzen bzw. infizierte Tiere aussetzen, um eine Jagderlaubnis, beispielweise für Füchse, zu bekommen. :(


    Eine Online-Freundin aus einem anderen Forum meinte dazu folgendes:


    Zitat

    Kann ich nur zustimmen, denn so läuft es bei uns des öfteren ab. Ich werde immer wieder von Jägern angehalten und gebeten nicht in Richtung Wald zu gehen, da es bei uns wieder Tollwutfälle geben würde. Auf Anfrage bei meiner TA hat die nur gelacht und gemeint, dies wäre die übliche Masche der Jäger. In unserem Gebiet hat es seit 10 Jahren kein Tollwutfall gegeben. Dies muß den TA`S gemeldet werden.


    Deshalb würde ich doch allen, die's betrifft, raten ihren TA zu fragen & sich nicht auf Pressemeldungen zu verlassen :stupid:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE