ANZEIGE

roh oder gekocht?

  • hi!
    also meine mum hat heute für portos hähnchenbrustfilets vom netto mitgebracht...die sind fettarm und selbstverständlich ungewürtzt.
    kann ich ihm die roh geben oder sollte ich sie zwecks der salmonelle an sich lieber einmal kochen?? :help:


    danke schonmal!

  • Pfui-Böse Rike!!! Wie kannst Du so eine Frage stellen????
    *Lach*, quatsch, ist eine berechtigte Frage, ich hab mich nur grad hingesetzt und angefangen, MiBi (Mikrobiologie) zu lernen und fühle mich gerade von gramnegativen, stäbchenförmigen Bakterien sehr genervt-dazu zählen auch die blöden Salmonellen :help: .
    Erstmal ist die Hundesalmonellose recht selten, und ein Kontakt mit Salmonellen bedeutet nicht automatisch, dass ein Hund daran erkrankt.
    Bedingungen für das Anhaften der Salmis im Hundedarm sind ua die Aufnahme von hohen Keimzahlen sowie generelle schlechte Abwehrlage des Hundes.
    Auf dass ich jetzt von allen Barfern erschlagen werde:
    Wenn Portos MEIN Hund wäre, 13 Jahre alt, nicht mehr wirklich fit (nehme ich jetzt mal an?) und keine Erfahrung mit rohem Fleisch (nehme ich jetzt auch mal an), ich würde es ihm abkochen. Wahrscheinlich findet er es so sogar leckerer (tun viele Wauze, wenn sie kein Barf kennen).
    Nicht hauptsächlich wegen der Salmonellen (finde ich unwahrscheinlich).


    Meine Hunde fressen alle rohes Geflügel...


    Nun ja, frage Barfer, und die wirst wahrscheinlich genau die gegenteilige Meinung hören, daher hab ich geschrieben, was ICH tun würde, wenn Portos MEIN Schatz wäre.


    Wünsche dem Herrn einen guten Appetit.


    Grüsse von den Teilbarflingen Ronja, Pelle, Lilyen, Paul und Yuna (die letzeren sind Miezekatzen) :flower:

  • Zitat von "monsters"

    Pfui-Böse Rike!!! Wie kannst Du so eine Frage stellen????


    tut mir leid! ich stelle mich sofort in eine ecke und schäme mich :D :D


    Zitat von "monsters"

    Wenn Portos MEIN Hund wäre, 13 Jahre alt, nicht mehr wirklich fit (nehme ich jetzt mal an?) und keine Erfahrung mit rohem Fleisch (nehme ich jetzt auch mal an), ich würde es ihm abkochen.


    danke für diese antwort. portos ist wirklich nich mehr ganz fit-wer kanns ihm in dem alter verübeln?! :gruebel: und er hat auch kaum erfahrungen mit rohem fleisch,daher werd ich mich an deinen rat halten und alles einmal kochen...
    schaden kanns ja nun in jedem fall mal nich,das ganze in den topf zu schmeißen!


    danke, für die antwort!

  • marta : ja das stimmt und ich freue mich schon auf weitere :gut:
    portos hat alles eben weggeputzt...hat ihm also geschmeckt!
    dazu gabs auch noch eine kartoffel und sein normales trofu...
    test bestanden!!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Guten Appetit wünsch ich dem liebenswerten Opa;)
    Ich hätte es ihm roh gegeben, aber gekocht oder roh ist bei Portos egal, da er seine Mineralien und Vitamine übers Trockenfutter bekommt.

    LG
    Karo & die Activity-Aussies

  • Hi!
    Seit meinem Praktikum im schlachthof(schüttel..) würde ich Fleisch prinzipiell abkochen,wenns nicht grade ganz frisch aus einer bekannten Hausschlachtung ist.Ihr glaubt nicht,wie die Viecher manchmal aussehen.Ich füttere nur ab und zu mal rohe Pansenstücke,wenn sie noch ganz frisch sind.
    Franzi

  • Dem kann ich so nicht zustimmen...bin auch Veti mit Schlachthoferfahrung, und füttere meine Hunde überzeugt roh, gerne auch mit "Mitbringseln" vom Schlachthof, auf dem ich war.
    Nun ja, aber dass muss wirklich jeder für sich selbst entscheiden, da sollte man auch niemanden reinreden...

  • Was genau willst Du denn wissen?
    Irgentwie tu ich mich schwer damit, Sachen aus dem Schlachthof/Patho/Anatomie in Foren zu schreiben, weil dass vielleicht falsch verstanden werden kann, wenn man das nicht kennt.
    Ich hab zumindest auf dem Schlachthof kein Problem gehabt, obwohl ich recht überzeugter Veggie bin :D .

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE