ANZEIGE

Wie oft Eintagsküken ????

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
      Es geht doch hier nicht um Rindfleisch (das ich natürlich auch aus artgerechter Haltung bevorzuge). Aber mit dem Kauf von Eintagsküken wird eine absolut indiskutable Eier-Industrie unterstützt. Wenn deine Küken nicht geschrottet sind, wurden sie übrigens vergast (wobei ich mich dann frage, ob ich vergaste Tiere meinen Tieren verfüttern möchte....). Dazu unterstützt du die Massein-Ei-Produktion in ihrem tun. Jede Legehenne wird durch den Kauf von diesen Küken mit finanziert.
      Liebe Grüße
      Silvia und die Mogwais
    • :gott: da dreht sich bei mir der Magen um,

      und auch mein ethisches Empfinden wird ziemlich getroffen. :|

      Da wird überall dafür plädiert, Eier aus Legebatterien zu beukottieren, um diese für die Hennen unwürdigste Haltung nicht zu unterstützen.

      Und dann Eintagsküken für die Hunde kaufen...so schliesst sich leider immer wieder dieser grausame Kreis.

      Irgendwo sollte jeder einmal anfangen nachzudenken und sich überlegen :???: , was man persönlich gegen solche und andere Grausamkeiten tun kann.
      Liebe Grüße
      Britta

      Flat Coated Dino 1994-2003 und Flat Coated Sir- Bonny 2003-2016 für immer in meinem Herzen



      **Ein Hund hat in seinem Leben nur ein Ziel -sein Herz zu verschenken.**


      -J.R.Ackerley-
    • ANZEIGE
    • Warum sollten wir keine Eintagsküken kaufen?

      @ Wuppiuschi


      Hier mal zur Info einen Auszug aus folgendem LinK:

      die-tierfreunde.de/inhalte/info/schutz/eier/eier.htm

      mit der Bitte, nie wieder Eintagsküken zu bestellen:

      Der Leidensweg vom Ei bis zum Ei
      Spätestens einen Tag nach dem Schlüpfen in den Brutanlagen werden die Küken auf ein Fließband gesetzt und nach Geschlecht sortiert. Diesen Vorgang nennt man "sexen". Männliche Tiere sind naturgemäß nicht zum Eierlegen zu gebrauchen und würden als Masthähnchen nicht schnell genug Fleisch ansetzen, wie ihre extra dafür gezüchteten Artgenossen. Am Ende des Fließbandes befindet sich ein Trichter, der die männlichen Küken in einen Apparat leitet...

      "der mit schnell rotierenden, mechanisch angetriebenen Messern oder Schaumstoffnoppen ausgestattet ist. Die Maschinenleistung muss ausreichen, um eine große Zahl von Tieren unverzüglich zu töten."

      ... heißt es im Gesetzestext - Anhang G der EU-Richtlinie 93/119/EG. Etwa 45 Millionen männliche Küken werden so jedes Jahr bei lebendigem Leibe zerquetscht, zerschreddert und auch vergast! Sie enden als Hunde- und Katzenfutter, Tiermehl, Dünger auf dem Acker, oder schlicht in der Mülltonne.

      Danke fürs Lesen.
      Liebe Grüße, Ines mit Bonny & Sir Cooper

      Man braucht nur mit Liebe einer Sache nachzugehen,
      so gesellt sich das Glück dazu.
      Johannes Trojan


      "Denk an unseren fröhlichen-Weiber-Lebensabend, denn jedes graue Haar meiner Schnauze steht für einen wertvollen Tag."
      Bonny
    • ANZEIGE
    • "Canum Äskulap" schrieb:

      "schnauzermädel" schrieb:

      Hallo!

      Erstens beziehe ich meine Eintagsküken direkt am Schlupftag von der Brüterei. Die hatten gar kein Leben, sie sind geschlüpft, sortiert, als männlich eingestuft und daher getötet worden. Das werden sie, egal ob ich sie kaufe oder nicht. Aber immerhin kann ich so beurteilen, dass ihnen in dieser Brüterei der Muser erspart bleibt.


      Das sag mal einem Paar dessen Baby still geboren wurde (Totgeburt, direkt oder kurz nach der Geburt gestorben). "Es hatte ja garkein Leben". :irre:


      Die hatten gar kein Leben, war weder verharmlosend noch beschwichtigend gemeint. Es bezog sich auf einen Post vorher, in dem es hieß, das die Futtertiere bis zu ihrem Tod artgerecht leben sollten. Die Küken haben kein Leben, weder artgerecht noch sonstwie! Ich meinte das durchaus negativ!
      Nur ändert meine Abnahme von Eintagsküken einer Legerasse gar nichts an den Praktiken! Entweder es wird Tierfutter, oder es kommt in den Müll, das ist traurig aber war. Da ich auf jeden Fall Küken zur Tierfütterung brauche, können auch welche für die Hunde abfallen.
      Eier kaufe ich übrigens beim Bauer meines Vertrauens, aber schon mit einer normalen Eiernudel oder einem Fertiggericht aus dem Supermarkt unterstütze ich Legebatterien.

      LG
      das Schnauzermädel
    • @ Schnauzermädel:
      Deine Einstellung finde ich sehr traurig.

      Natürlich unterstützt Du mit Deiner Verhaltensweise
      die Behandlung/ Mißhandlung von Küken!
      Jeder zustätzliche €, der damit verdient wird, unterstützt diese
      Vorgehensweise.

      Und zum Thema Nudeln:
      Es gibt auch reine Hartweizengries-Nudeln.
      Und Fertiggerichte mit Inhalten von "Batteriehühnern" usw. muß man auch nicht kaufen.


      Vielleicht denkst Du nochmal in Ruhe darüber nach?
      Liebe Grüße, Ines mit Bonny & Sir Cooper

      Man braucht nur mit Liebe einer Sache nachzugehen,
      so gesellt sich das Glück dazu.
      Johannes Trojan


      "Denk an unseren fröhlichen-Weiber-Lebensabend, denn jedes graue Haar meiner Schnauze steht für einen wertvollen Tag."
      Bonny
    • "schnauzermädel" schrieb:

      Da ich auf jeden Fall Küken zur Tierfütterung brauche, können auch welche für die Hunde abfallen.
      LG
      das Schnauzermädel


      Kannst Du mir das bitte etwas genauer erkären, ich verstehe es nicht`..
      LG
      Eve (Mohikaner) & Amy


      Only after you fall in love will I tell you I'm a Pit Bull
      _______________________________________
      Teddy, Pablo & Paige - Ich trage Euch in meinem Herzen - für immer!!!!

      http://www.dogforum.de/index.php/Thread/193025-Amy-Der-Freukeks/
    • @ princesspe

      Danke für die Aufklärung, aber wenn ich sage das ich aufgeklärt bin, dann meine ich das auch.

      Ich kenne sehr wohl den Unterschied zwischen Aldi und Bio Fleisch, sei es geschmacklich, oder sonst irgendwie.

      Ich würde auch lieber einen Braten oder sonstwas aus Biofleisch essen, aber leider ist das finanziell nicht immer möglich!!

      Wenn du dir das finanziell erlauben kannst, freu dich doch, es gibt aber viele Leute die würden gerne aber können finanziell NICHT!!

      Auch in Bezug auf die Legehennenzucht bin ich informiert, und es gibt auch einen Film dazu, den findet man beim g**glen unter Küken sexen.

      Allerdings werden nur die geschreddert, die nicht rechtzeitig geschlüpft sind, weil man dafür dann keine Zeit mehr zu sortieren hat, und da werden auch die Hennen geschreddert!!!

      Die aussortierten werden vergast.

      Aber bei 45 Millionen Stück glaub ich kaum wenn ich jetzt ganze 12 Stück bestellt habe, das sich was ändern würde wenn ich die nicht bestellt hätte.

      Außerdem bin ich drauf gekommen, weil ich HIER im Forum gelesen habe das einige diese Küken füttern und die bei dem Versand zu bestellen waren.

      Und Leute mit Schlangen oder sonstigen Reptilien füttern die auch, sonst würden Ihre Viecher nämlich verhungern. Oder was meinst du was die in den Zoos den Eulen und Adlern und sonstigen Greifvögeln füttern.

      Da kannste mal hingehen und dich aufregen, denn die nehmen bestimmt Zentnerweise Eintagsküken ab!!!!!

      Wenn man diese Küken jetzt nicht vergasen oder sonstwie vorher töten würde und man würde diese Küken lebend verfüttern, weiß ich auch nicht ob das unbedingt besser für das Küken ist.

      Tot isset am Ende sowieso, ob vergast und dann gefressen oder direkt gefressen.

      Irgendwie steht ihr da am falschen Ende mit eurem Protest!!

      Und nochmal, bevor mein Hund BIO-Fleisch bekommt, bekommen meine Kinder BIO-Fleisch!!!

      "Micha & Susi" schrieb:

      :( Das kann doch nicht wahr sein, dass man als HH und infolgedessen als Tierliebhaber überhaupt auf den Gedanken kommt, sowas zu füttern!
      Mir ist echt schlecht geworden in diesem Thread....
      Würde man das mit Hundewelpen statt mit Küken machen, hättet ihr alle eindeutig was dagegen.....
      :kopfwand:


      Dazu gibts auch ne schöne Geschichte und zwar sind ja die letzten Winter die Parka so modern, die diese Fellabsätze haben an Ärmel oder Kaputzen.

      Frag dich mal wo die her kommen!!!

      Das ist nämlich in den meisten Fällen kein Kunstpelz sondern ECHTER HUND!!!

      Die werden im asiatischen Raum in den kalten Bergen gehalten, die Welpen bei Minustemperatueren in MINI-Boxen zu mehreren Hunden. Durch die tiefen Temperaturen wird das Fell schön puschelig.

      Dann werden die gekillt, das Fell wird in den Westen exportiert für die Mode und der Rest vom Hund kommt in China aufn Teller!!!

      Und die Hundewelpenfelle sind günstiger wie Kunstpelz, da diese Felle eher ein Abfallprodukt sind, mit dem man zusätzlich verdienen kann, den Asiaten gehts nur ums Fleisch!!

      Da kannste dich mal drüber aufregen gehen!!
      lg Sandra

    ANZEIGE