ANZEIGE

Meinungen zu DNA Datenbank Lohra

    • Meinungen zu DNA Datenbank Lohra

      ANZEIGE
      Mich interessiert mal eure Meinung zur Hundekotdatenbank in Lohra.

      Total übertrieben oder sinnige Sache?

      Ich persönlich finde es gut, aber aus einem anderen Grund. Nämlich das dann jeder Hund registriert wird. Das wäre doch mal nen Schritt gegen illegalen Welpenhandel.
      Liebe Grüße von Lisa
      und

      Pixel - Norwich Terrier - *16.11.2007

      Mein Name ist Pixel die Krümelkommissarin. Hier ist meine Hundemarke.
    • Äh. Du hast aber schon mitgekriegt, dass es da nicht um Welpenhandel geht. Sondern darum die Kacke zu identifizieren und dann Bußgelder zu verteilen.
      Sprich die Gemeinde möchte mal wieder Daten sammeln und zu ihren eigen Zwecken nutzen. Was wenn ich es richtig verstehe so bisher verboten ist.

      Ob der Hund vom Züchter, Hinterhof oder Polenmarkt stammt ist dabei total egal. Und wird auch nicht überprüft. WIchtig ist nur das er registriert wird und der große Bruder die seiner Meinung nach ordnungsgemäße Kackeentsorgung überwachen kann.

      Gegen Tierleid hilft das nun wirklich nicht.
    • ANZEIGE
    • Danke für deine Meinung.
      Aber wie gesagt, meine persönliche Meinung.
      Wenn jeder Hund registriert ist, kann nicht auf einmal einer aus dem Osten auftauchen. Oder ein ganzer Wurf, ohne das klar ist woher. Und genau das hilft gegen Welpenhandel.

      Und was soll denn bitte der große Bruder mit Hunde DNA Daten anstellen? Ausser Hunde und Haufen zu identifizieren? Mehr als mit der Hundesteueranmeldung auch nicht.
      Liebe Grüße von Lisa
      und

      Pixel - Norwich Terrier - *16.11.2007

      Mein Name ist Pixel die Krümelkommissarin. Hier ist meine Hundemarke.
    • Naja du wolltets Meinungen. Meine Meinung dazu ist es ist absoluter Blödsinn. Mehr Überwachung führt nicht dazu, dass es weniger Kriminalität gibt. Dann wird der Hudn halt einfach nicht gemeldet.
      So wie bisher bei der Steuer. Apropos Steuer. Da wird zumindest hier in der Region die Chipnummer verlangt und der Hund muss bereits als Welpe gemeldet werden. Auch wenn er erst mit 6 Monaten steuerpflichtig wird.

      Hilft nicht gegen Welpenhandel.

      Und die Vorstellung, dass da irgenwer eine deutschlandweite Datenbank aufmacht udn überprüft ob das wirklcih der Welpe von Hündin X sein kann finde ich extrem gruselig.

      Was kommt dann als nächstes? Verpflichtender DNA Eintrag im Perso? Weil könnte ja mal jemand ein Verbechen begehen und dann hätte man das schon...

      Ne Danke wirklich. Muss ich nicht haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Toshara ()

    • Gegen Welpenhandel würde eine Chippflicht helfen - wobei die auch nicht sicher ist.

      Was heißt denn Kosten unter 100 Euro pro Jahr und Hund ? Muss ich dann jedes Jahr dafür zahlen ? Das wäre mir ehrlich gesagt zu teuer. Ich zahle 35 Euro Hundesteuer pro Jahr, das reicht mir :D
      Abgesehen davon das wenn ich Pech habe jeder der mir eines auswischen will, den Kot meines Hundes irgendwo aus der Tonne oder von meinem Kompost holen kann, den auslegen kann und mich anschwärzen kann. Gibt ja leider so böse Menschen. Meinen Hund hat auch mal jemand beim pinkeln fotografiert und meinte er zeigt das an, weil ich den Kot nicht weggemacht habe. Das war dann zwar im Gespräch zu erklären, witzig fand ich das trotzdem nicht.

      Verrückte Welt.
      Liebe Grüße Jana und Wuffel

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ninma ()

    • Ich lebe in einem kleinen Kaff mitten in Hessen, allerdings nicht in Lohra.

      Ich kann aus einem meiner Fenster eine kleine Wiese neben einer Bushaltestelle sehen. Sehr oft sehe ich Leute die ihren Hund dort einen Haufen machen lassen, sich dann verdächtig umsehen und anschließend schnell verschwinden. Und das nervt!

      Von daher bin ich sehr für so eine Datenbank. Was mich daran allerdings stört ist das die Hundehalter jährlich (!) 70€ zahlen sollen. Erstens wieso jährlich? Die DNA ändert sich doch nicht ein mal im Jahr? Zweitens finde ich das man das durchaus von den Hundesteuereinnahmen zahlen könnte. Wieso sollten die ordentlichen Hundehalter das Portmonee weiter öffnen müssen nur weil einige nicht in der Lage sind den Dreck ihrer Hunde zu beseitigen?

      Heißt es da "mitgehangen ist mitgefangen"? Finde ich nicht fair! :ka:
      Liebe Grüße von Katharina mit,

      Donald | Beagle Harrier Mix ~ 28.Dezember 2008
      Abbie | Patterdale Terrier ~ 13.Januar 2016


      Der Hund ist ein Begleiter, der uns daran erinnert, jeden Augenblick zu genießen. ~ Marla Lennard

      Seit 2010 dabei!
    • Ninma schrieb:

      Was heißt denn Kosten unter 100 Euro pro Jahr und Hund ? Muss ich dann jedes Jahr dafür zahlen ?

      Wenn ich mich richtig erinnere fallen pro Hund 80€ im Jahr zusätzlich zur Steuer an...

      Ich finde es eine Unverschämtheit.
      Vor allem weil wie bei allem anderen auch wieder, nur die ehrlichen zur Kasse gebeten werden. Wer seinen Hund nicht anmeldet - und nicht gerade kontrolliert oder vom Nachbarn angeschwärzt wird - wird sich wieder drücken.

      Gegen Welpenhandel wird es Null helfen, wenn nicht einmal die Woche die Kontrolleure alle Haushalte abklappern und überprüfen, ob auch alle Hunde angemeldet sind.
      Gegen Gassitouristen aus dem nächsten Dorf hilft es auch Null...
      LG
      Raphaela

      There are only three choices in life: be good, get good or give up - Dr. Gregory House
      Luck favors the prepared - Edna E. Mode

      Ekko, Cardassia & Azog
    • Kommt eben immer darauf an, wie abschreckend es wirkt.
      In Thüringen ist Chippflicht, Versicherungspflicht und Anmeldung sofort notwendig, wenn der Hund einzieht. Man zahlt zwar erst ab dem 6. Monat die Hundesteuer, aber der Rest muss zeitnah erledigt und auch nachgewiesen werden.
      Wer seinen Hund aber nicht anmeldet und mit dem wild vermehrt, der wird nicht aufliegen und auch nicht kontrolliert.
      Bei dem Kot sehe ich das ähnlich. Wer seinen Hund nicht anmeldet wird ja auch nicht bestraft. Außer man hat genug Kontrolleure (dann bräuchte man ja aber das System nicht) oder hofft auf Leute, die andere anschwärzen.

      Ich persönlich sehe mehr Probleme als Vorteile.
      Wir sind auch dabei:

      Neues vom Stinketier ;)

    ANZEIGE