ANZEIGE

Welpentoilette?

    • ANZEIGE

      luzie2017 schrieb:

      Meine Tochter braucht 10 Minuten von der Schule nach Hause, sie hat 50 Minuten Pause

      RafiLe1985 schrieb:

      Garfield69 schrieb:

      Manfred007 schrieb:

      MajaDo schrieb:

      Und bei dem Blues soll das Kind dann hart bleiben und den Welpen zurücklassen?
      Unabhängig jetzt mal von der Gesamtsituation:diesen Satz finde ich sehr wichtig.
      Ein empathisches, verantwortungsbewusstes Kind, welches jede Schulpause zum Welpen geht, hat gute Chancen zu "leiden" wnen es den Welpen erneut alleine lässt.
      Bei usn in der Anfangsphase, als Arek noch nicht so gut alleine bleiben konnte, war es für mich manchmal recht schwierig zu gehen.

      Sehr oft habe ich mit einem schlechten gefühl die Wohnung verlassen (klar mussten wir üben, udn lange war er nie alleine),
      aber ich habe mir trotzdem viele gednaken gemacht und es hat schon irgendwo "wehgetan".

      Das wäre für mich ein grund, meiner 13 Jährigen Tochter - gerade wenn sie sehr vernatwortungsbewusst ist - diese aufgabe nicht zu übertragen.
      Ich fände es nicht gut wnen sie jeden tag mit einem schlechten gefühl udn Sorge um den Welpen/Hund zur schule geht. Und keiner kann sagen wie lange diese Phase sein wird, udn wie ausgeprägt der Hund Stresszeichen veim alleine gelassen werden zeigt.
      Ausserdem, was soll die Tochter machen, wenn sie in der Pause heimkommt und die Wohung verkackt und vollgepinkelt vorfindet?
      Nun ja, wegmachen, würde ich sagen. Wo ist das Problem?
      Ja, @RafiLe1985, das Kind hat 50 Min. Pause. 10 Min hin/10 Min. zurück. Verbleiben noch 30 Min. zum putzen und Gassi gehen.
      Dann hat das Kind keine Ruhe gehabt, keine Pause, nicht gegessen, nichts getrunken und fliegt auf den letzten Drücker wieder in den Unterricht zurück. Super, echt super :verzweifelt:
      *^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*
      Und dann kam Paula.......Paulas Bilderbuch :-)


      " Mit einem kurzen wedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangen Gerede " (Louis Armstrong)
    • RedPaula schrieb:

      luzie2017 schrieb:

      Meine Tochter braucht 10 Minuten von der Schule nach Hause, sie hat 50 Minuten Pause

      RafiLe1985 schrieb:

      Garfield69 schrieb:

      Manfred007 schrieb:

      MajaDo schrieb:

      Und bei dem Blues soll das Kind dann hart bleiben und den Welpen zurücklassen?
      Unabhängig jetzt mal von der Gesamtsituation:diesen Satz finde ich sehr wichtig.Ein empathisches, verantwortungsbewusstes Kind, welches jede Schulpause zum Welpen geht, hat gute Chancen zu "leiden" wnen es den Welpen erneut alleine lässt.
      Bei usn in der Anfangsphase, als Arek noch nicht so gut alleine bleiben konnte, war es für mich manchmal recht schwierig zu gehen.

      Sehr oft habe ich mit einem schlechten gefühl die Wohnung verlassen (klar mussten wir üben, udn lange war er nie alleine),
      aber ich habe mir trotzdem viele gednaken gemacht und es hat schon irgendwo "wehgetan".

      Das wäre für mich ein grund, meiner 13 Jährigen Tochter - gerade wenn sie sehr vernatwortungsbewusst ist - diese aufgabe nicht zu übertragen.
      Ich fände es nicht gut wnen sie jeden tag mit einem schlechten gefühl udn Sorge um den Welpen/Hund zur schule geht. Und keiner kann sagen wie lange diese Phase sein wird, udn wie ausgeprägt der Hund Stresszeichen veim alleine gelassen werden zeigt.
      Ausserdem, was soll die Tochter machen, wenn sie in der Pause heimkommt und die Wohung verkackt und vollgepinkelt vorfindet?
      Nun ja, wegmachen, würde ich sagen. Wo ist das Problem?
      Ja, @RafiLe1985, das Kind hat 50 Min. Pause. 10 Min hin/10 Min. zurück. Verbleiben noch 30 Min. zum putzen und Gassi gehen.Dann hat das Kind keine Ruhe gehabt, keine Pause, nicht gegessen, nichts getrunken und fliegt auf den letzten Drücker wieder in den Unterricht zurück. Super, echt super :verzweifelt:
      Ich habe das gerne gemacht für meinen Welpen und nie als Problem empfunden.
      Newton - Labrador Retriever - *21.04.2014

      Ganzkörperwedler sind die Sambatänzer unter den Hunden... ;)

      Newtons Pfotothread:
      http://www.dogforum.de/index.php/Thread/203256-Mister-Newton-entdeckt-die-Welt/
    • ANZEIGE
    • @RafiLe1985 Damit bist du wohl eher die Ausnahme, als die Regel gewesen... Die wenigsten Teenager haben dazu wochenlang Lust und es ist eigentlich auch nicht deren Aufgabe.

      Ich hoffe die TE konnte ein paar Anregungen/Lösungsansätze von hier mitnehmen falls sie tatsächlich unter diesen Bedingungen einen Welpen genommen haben.
      Ich fand heraus, dass einem in tiefen Kummer von der stillen, hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet.

      Doris Day


      LG von dem Familienrudel
      Juno (*23.03.2014)
      Dante (*05.01.2013)
      Nala (*13.11.2009)
      Baghira (*20.11.2006)
    • Hm, weiß gar nicht ob es Sinn macht noch was zu schreiben, ich glaube viele wollen alles, was ich sage negativ sehen. Aber gut, es kam etwas anders, meine Tochter bekam eine richtig fette Erkältung und ist die ganze Woche Zuhause, und der Kleine somit versorgt. Meine Tochter ist super selbstständig, erzieht ihn schon richtig gut, geht alle 2-3 Stunden raus, dazwischen darf er in den Garten. Und sie wäre sehr gerne in der Pause nach Hause gefahren. Aber ist ja unnötig, denn ab nächste Woche, gehts mit ins Büro. Momentan hat Elmo gar nicht soo große Lust raus zu gehen und ist gerne wieder in seinem Körbchen zurück.

      Und als meine Tochter heute ne halbe Stunde einkaufen war, fand sie ihn schlafend wieder vor, er ist ein ganz entpannter Welpe bisher, hat nix kaputt gemacht bisher und ab und zu pullert er halt mal hin.

      Wir sind absolut happy und froh ihn zu haben. Und wenn er dann problemlos später alleine bleibt, werden es 7 Stunden sein. Hatte früher eine Hündin aus dem Tierheim, sie war 8 Stunden alleine, vorher und danach war ich lange im Auslaufgebiet, da hat sie geschlafen. Foto werde ich mal einstellen später..
    • luzie2017 schrieb:

      Hm, weiß gar nicht ob es Sinn macht noch was zu schreiben, ich glaube viele wollen alles, was ich sage negativ sehen.
      Das siehst Du falsch. Jeder hier würde sich freuen, wenn es für den Hund toll läuft.

      Aber hier sind eben Hundehalter die manches skeptisch sehen, ich auch.

      Leider beweist es sich oft genug, dass es für einen Hund echt nicht gut läuft.

      Bekommt es hin und wir freuen uns. :smile:
    • Es freut mich zu hören, dass es so gut bei euch läuft.

      Was mich nur etwas stutzig macht - deine Tochter hat eine schlimme Erkältung und kann deshalb nicht zur Schule gehen, aber einkaufen gehen ist ok? :ka:
      Liebe Grüße von Kathy mit

      Coffee - 01.07.2016
      Zoey - 05.03.2014
      Zyra - 28.02.2014
      Katze Molly - 01.05.2002

      Pflegehündin Xenia - 05.04.2017 (18.08. - 15.09.2017)

      Eine Wölfin erobert die Welt

      "Hunde sind nicht unser ganzes Leben, aber sie machen unser Leben ganz." - Roger Andrew Caras

    ANZEIGE