Beiträge von Co_Co

    Da ist wieder die Frage was bedeutet Alltag.

    Bin ich Single, hsb ich nen Partner, Familie, Kinder? Viel Besuch , wenig Besuch ?

    Hier ist es wenn Besuch da ist zu 98% so das die Hunde weg kommen. Ist aber auch nicht täglich der Fall.

    Hier ist aber auch 3-5 x die Woche Training angesagt neben spazieren gehen und joggen/bikejoring.

    Sprich der Alltag hier ist für die hunde äußerst überschaubar .

    Die sind halt dennoch in der Unterzahl und das nicht ohne Grund.

    Ohja , von klein auf kennen heißt nichts..

    Mein Malinois Rüde wollte eine Freundin von mir die er seit er klein ist kennt, mehrmals die Woche sieht , ihn im Training schonmal geführt hat etc zerlegen als sie die Hunde betreuen sollte und reinkam. Alleine.

    Sie hat zum Glück schnell die Tür zugeknallt bekommen :pfeif: :ugly:

    Nur weil sie sich von klein an kennen heißt das nicht per se das es mit der Zeit nicht doch kritisch werden kann wenn die Hunde erwachsen werden..

    Ich persönlich würde den Mali ausklammern und anderweitig gucken. Vielleicht Prüfungen laufen auf OGNiveau , dafür braucht es wirklich keinen Mali. Das können auch andere die dir den Alltag nicht unnötig komoliziert machen , das scheint dir ja schon sehr wichtig zu sein

    ein Fussel aus einer Maliverpaarung kommt ja immer wieder mal vor aber das sind wirklich Fusselmalis und keine typischen Tervuren.

    Ne, das sind auch waschechte Tervuren und keine fussel Malis ;) Kommt dazu gar nicht so selten vor. Insb. wenn ein Elternteil oder zumindest Vorfahren z.B. aus Tervuren Linien kommen.

    Tervuren in einem Groeni Wurf sind auch gar nicht mal so selten.

    Bei den Belgiern ist das nunmal so, dass die Rassen so definiert werden und nicht der selben Sorte wie das Elternteil entsprechen muss. Deshalb kann man das ja auch nicht so genau sagen, dass Malis z.B. besser für IGP geeignet sind als Tervuren. Es kommt bei den Belgiern halt wirklich einfach auf die Linie an. =)

    D643D312-8D12-438E-8ED3-B3F694D5E200 - DogForum.de das große rasseunabhängige Hundeforum

    Das war mal so. Die Realität ist ne andere .

    Klar gibt es Linien die für IGP auch bei den Malis weniger geeignet sind ( oder auch einfach Verschwendung bei gewissen Linien mAn ) aber nen Tervueren / Groenendael in Deutschland finden wo man nicht sehr viel Energie und Aufwand in den Aufbau grade im SD stecken muss stell ich mir echt schwierig vor wenn ich an die Vertreter von hier denke die ich kennengelernt habe.

    Und auch das ist als Einsteiger durchaus blöd .


    Mit Hinblick darauf was sich im Alltag gewünscht wird würde ich wirklich genau gucken was ich wo hole und da eher nicht Richtung Mali gucken.

    Naja , die Motivation " die sind vorn mit dabei " um sich ne bestimmte Rasse zu holen ist halt schwieriger.

    Um vorn dabei zu sein muss das Gesamtpaket stimmen.

    Wenn du keine Ahnung hast, selber neu anfängst mit Hundesport und das mit einer reaktiven, Triebstarken und durchaus aggressionsbetonten Rasse wirst du vermutlich wenig Spaß haben.

    Grade wenn du sagst beim Mali bist du unsicher lass es.

    Das ist keine gute Grundlage und die Rasse hat eine immense Varianz an Typen durch die verschiedenen Linien und Selektionsformen , da könnte man teils mAn von verschiedenen Rassen ausgehen .. Bei den langhaar Varianten ebenfalls.

    Ist halt die Frage wo meine Priorität liegt .

    Liegt sie in Wettkämpfen wo ich das Maximum rausholen will und mich durch den unpassenden Hund nicht limitieren will lauf ich mit dem passenden Hund der geboten wird.

    Da gäbe es für mich dann keine Frage und da ich den Hund selber nicht gekauft hab wär mir der Hintergrund auch eher egal.

    Möchte ich eigentlich mit meinem Hund Spaß haben lauf ich halt mit dem.

    Kannst du rusty nicht an ner normalen Leine mitnehmen von 2 bis 3 Metern?