ANZEIGE

Beiträge von CassimitSundT

    Also mein AL Border kann auch mal ganz entspannt ein paar Tage lang nur chillen und gammeln. Glaube seit Freitag sind wir insgesamt 2x40min Runden gegangen, sonst halt nur 3x täglich um den Block. Warum? Auto kaputt, er hatte ne leichte Halsentzündung, die Hündin hat vom Unfall noch Rückenschmerzen und ich hatte soviel zu Organisieren dass auch einfach mal die Zeit fehlte. Sorry, aber ich hätte dem n Vogel gezeigt wenn er der Meinung gewesen wäre Terror machen zu müssen.
    Wenn ein Garten vorhanden ist in dem er n bisschen rumstromern kann, dann macht dem es auch nix aus mal 2 Wochen nur zu gammeln.
    ABER es ist halt definitiv nicht unser normaler Alltag dass er den ganzen Tag gammelt. Normalerweise sind wir 3-4x pro Woche aufm Hundeplatz plus 1-2x pro Woche Fährten.
    Dazu täglich dann noch mindestens 40min normales Gassi zum lösen. Ansonsten achte ich darauf dass er ausreichend Zeit zum chillen bekommt. Gassi zum Beispiel ist bei uns wirklich nur entspannt durch die Weltgeschichte laufen. Da gibt es keine Tricks, da gibt es keine Suchspiele, da gibt es keinerlei "Auslastung". Einfach chillen, sich im Dreck wälzen, durch die Entwässerungsgräben planschen, vielleicht ein bisschen baden gehen und danach ganz entspannt wieder zuhause ankommen.
    Für mich ist der BC kein Hund den man überall hin mitnimmt. Ja, ich könnte es, aber ich will nicht permanent ein Auge beim Hund haben um zu verhindern dass da unbemerkt irgendwas dummes passiert. Ja, ich kann beide Hunde zum Beispiel mit zum essen nehmen. Wenn ich es tue hab ich regelmäßig das Problem dass sie innerhalb weniger Minuten lang ausgestreckt mitten im Weg liegen und schlafen. Aber auf irgendwelche Treffen, Familienfeiern oä würde ich sie nicht mitschleppen.
    Abgesehen davon gebe ich offen und ehrlich zu, dass ich durch die Tatsache dass mein Alltag wirklich 100% in Richtung Hund ausgerichtet ist, es manchmal auch einfach absolut genieße ohne Hund was zu unternehmen. Und ich glaube denen tut es auch gut wenn sie einfach mal alleine zuhause sein können und ganz ungestört schlafen können.

    Ich hab mal ne Frage bzgl joggen/canicross: muss man da zwingend so eine Bungee Leine nehmen?

    Deinem Rücken zuliebe und dem Rücken deines Hundes zuliebe solltest du immer mit Rückdämpfer ziehen lassen und dir einen guten Laufgurt kaufen.

    Ich hatte mal im Laufe von einem Seminar einen nicht gut sitzenden Laufgurt um in den meine Hündin ordentlich reingesprungen ist. Das gab die Rückenschmerzen meines Lebens, einige Jahre später vermutlich einen Bandscheibenvorfall an der Stelle (Wenn alle Symptome dafür sprechen, aber der Arzt weitere Untersuchungen ablehnt weil man mit Anfang 20 zu jung ist) und wohl mein weiteres Leben lang dort eine sehr empfindliche und anfällige Stelle.

    Nachdem der Dacia wegen einem Unfall leider zum Wirtschaftlichen Totalschaden geworden ist, ist vollkommen überraschend mein Traum vom Caddy wahr geworden. Keine 100.000 km runter, Diesel und wenn ich es richtig im Kopf habe 5 Jahre alt. Da er aus der Familie ist weiß ich dass er technisch einwandfrei ist und immer lieber eine Wartung mehr als zu wenig hatte.

    Nächsten Montag gehen wir ihn abholen :applaus:

    Meine Hunde dürfen wachen, sie geben nicht bei jedem Pups laut, aber wenn es klingelt, klopft oder eine Hausfremde (MFH) Person sich vor der Tür aufhält schlagen sie an. Aber auch nicht unendlich, sie sagen mir halt einmal kurz bescheid dass da jemand fremdes ist und damit hat sich die Sache dann auch erledigt.

    schokokekskruemel so Filzplatten kann man entweder gut ausscheren oder (ggf. zu zweit) vorsichtig mit der Schere raustrennen, indem man die Schere quasi nutzt wie ein Messer und sich so vorsichtig vorarbeitet. Nur aufpassen dass der Hund den Kopf nicht ruckartig bewegen kann und sich somit an der Scherenspitze verletzt.

    Heute ist mal so ein richtig unnötiger Tag gewesen. Aufm Weg zum Hundeplatz heute morgen hatten wir einen richtig dummen Autounfall. Auto nicht mehr Fahrbereit und in der Werkstatt. Beim Gassi nachmittags schön in den Regen gekommen und komplett durchnässt zuhause angekommen.Heute Abend habe ich dann noch festgestellt das der Zwerg ne Halsentzündung hat.. Er hat schon die letzten Tage immer mal n bisschen gehustet, jetzt ist der Rachen richtig verschleimt und ein bisschen gerötet.

    Der arme Kerl ist richtig platt..

    Wenn das ganze nicht immer so absolut merkwürdige Dimensionen annehmen würde.. Ich finde es gut und richtig dass man lieber einmal mehr nachschaut als zu wenig. Aber die Sache geht einfach in eine komplett irrationale Richtung. Dass man sich Sorgen machen muss, sobald ein kleiner Strahl Sonne am Himmel sichtbar ist, dass selbsternannte Tierschützer einem die Scheiben einschlagen finde ich wenig witzig.
    Meine Hunde wurden heute morgen auch schon bemitleidet, weil sie ja bei der Wärme Gassi gehen mussten.. Natürlich schön passiv-aggressiv im Vorbeigehen "oooh ihr armen Schätze, müsst ihr bei der Wärme rauuuuus?" :stock1:

ANZEIGE