Beiträge von Juliaundbalou

    Ach ja ich habe noch ne Frage :mute:

    Hier wächst Bambus am Teich. Hehe. Und nicht mehr nur dort, der Mist wurzelt nun über die Wiese. Es gibt also keine Wurzelsperre. Wie entferne ich das Mistzeug am besten? Oder hat das Zeit bis zum Herbst, wenn der Gärtner wegen der toten Bäume kommt? :dead:


    Wilde Brombeeren gibts auch an merkwürdigen Stellen, aber um die kümmere ich mich später. Erstmal ernte ich da noch die Beeren, wenn sie reif sind :pfeif: :xmas_popcorn:

    Tja, wenn ich die Bilder aus meinem Kopf teilen könnte :ugly:

    In Irland gibts ja öfter so Feentürchen an Bäumen usw. Ich stelle mir das Eck verwunschen vor, mit viel Moos und Waldstauden, Feentürchen an der Tanne, vielleicht auch eine kleine Statue…

    Da muss ich immer lang, wenn ich vom Spaziergang direkt in den Garten will und ich stelle es mir schön vor, wenn es da ein bisschen was zu gucken gibt. Uuund die Ecke ist von der Haustür aus einsehbar, unsere Gäste und wir gucken aktuell auf Wildwuchs und nackte Erde |)


    Ich bin auch gespannt wie es werden wird. Gib mir ein paar Jahre Zeit! xD

    Schaefchen2310 schöner Baum! Ist der denn ausgewachsen?

    Ich bin am hin- und herüberlegen, wo denn der beste Platz dafür bei uns wäre… wenn ich es weiß, würde ich wohl einen Jungbaum von dir nehmen, danke für das Angebot!

    Wir haben ein Haus mit Pool gekauft

    Bist Du schon etwas weiter mit der Planung? 😃

    Das wäre einen eigenen Blog wert!

    :tropf:


    Also es steht fest, dass der Pool ein Schwimmteich wird und der aktuelle Teich dann weichen muss. Dort kommt vermutlich dann das Gewächshaus hin.

    Ich habe auch die Grenze zwischen Ziergarten und Nutzgarten schon grob geplant und muss nur noch schauen, wie ich den Nutzgarten genau aufteile. Also welcher Bereich Gemüsegarten und welcher Obstgarten wird. Da muss auch noch ein Brunnen hin und Regenfässer. Grob wird der Garten in Drittel geteilt.

    Und im Vorgarten werden auf jeden Fall auch Obstbäume stehen. Das haben einige Nachbarn hier auch so und so kann ich dort 2-3 Apfelbäume unterbringen und habe im Hauptgarten Platz für Zwetschgen und Co.

    Ein großes Präriebeet habe ich auch vor Augen vor dem Gemüsebeet, einige Gehölze sind tot und müssen im Herbst weichen (leider eine kranke 50jährige Blutpflaume, aber auch viele Kirschlorbeeren :mrgreen-dance:) usw, auf der Fläche hier kann ich mich ja erst mal austoben.

    Die vielen Details, wie Waldfeenweg neben dem Haus, genauere Vorgartenplanung etc. beschäftigen mich noch eine Zeit lang :ugly:


    Never Ending Story…


    Hat jemand von euch eine Walnuss? Fotos? Welche Ausmaße kriegen die so und wie viel Abstand muss man zum Nutzgarten einhalten? Die sondern ja irgendwelche Stoffe ab, die das Wachstum von Gemüse beeinträchtigen?! :dead:

    Wir haben ein Haus mit Pool gekauft und der liegt brach dieses Jahr. Sind erst vor einer Woche eingezogen.

    Nächstes Jahr bauen wir ihn vermutlich zu einem Schwimmteich um. Wenn man das Wasser nicht wechseln muss, sehe ich kein Problem, wenn man einen Naturpool/Schwimmteich hat. Der Artikel bezieht sich wohl eher auf Standardpools.


    Tobie der Eingang zu deinem Gemüsegarten ist wunderschön!

    Apfelsaft habe ich auch mal untergemischt. Fand er genauso doof :mute:


    Babyflasche wäre was. Das probiere ich heute mal. Haben wir ja nur 2x gebraucht, als ich mal kurz weg war und er noch vollgestillt wurde. Aber wir haben welche und er hat daraus auch getrunken. Danke!

    Nee, trinken, weil wir trinken, funzt leider nicht. Das geht nur beim Essen. Becher kennt er natürlich, Schnapsglas auch. Aber auch da… am besten klappt es noch mit dem Löffel :muede:


    Eben hat er endlich an der Brust was bekommen. Halleluja. Manchmal muss man nur kurz drüber schreiben und schon klappt es :gott:

    Mal ne Frage:

    War eines eurer Babys auch so ein Trinkverweigerer?

    Karli wird am Mittwoch ein Jahr alt und hat bis vor kurzem noch 1-4x täglich an der Brust getrunken. Dazu wenige Löffel Wasser oder Hafermilch und wir haben darauf geachtet, dass er über die Nahrung viel Flüssigkeit zu sich nimmt.

    Seit ein paar Tagen klappt es nur noch alle 2-3 Tage mit dem Stillen (bin wohl zu gestresst durch den Umzug oder so) und er will weiterhin kaum trinken. Tipps?

    Trinklernbecher versteht er noch nicht, Silikonstrohhalm auch nicht…