ANZEIGE

Beiträge von Nico

    Hi!
    Kann mich dem Geschriebenen nicht in allen Teilen anschliessen!
    Wie in Deutschland jedes Bundesland seine eigenen Gesetze hat, ist das bei uns halt je nach Kanton verschieden....
    Leinenzwang gibt es nur in ganz wenigen. Das Wallis, wo Du hinfährst, gehört nicht dazu. Wallis hat dafür als einer der wenigen Kantone "Listenhunde" aber mit einem Berner Senn wirst Du keine Probleme haben.
    Mit dem Anleinen ist es halt Anstand-Sache und gilt hier sicher genauso wie in Deutschland. Der Hund darf nicht jagen, sonst gehört er im Wald an die Leine. Der Hund darf nicht im hohen Grass rumrennen, sonst gibt's Aerger mit dem Bauern. Der Hund sollte nicht in Gärten rumtrampeln, sonst wir man angemotzt. Denke aber das ist - wie Chrissie schon geschrieben hat - nachvollziehbar!
    Beim Wandern einfach auf die kleinen ganz dunkelbraunen Kühe aufpassen: das sind Ehringer und die können wenn man sie reizt sehr angriffslustig sein. :-D
    liäbs Grüassli und viel Spass im wunderschönen Wallis
    Nico


    P.S. wegen Bussen beim Autofahren hat Chrissie übrigens auch völlig recht! Bis Du Dir für den Hund ne Busse holst, muss er sich aber gerade im touristischen Wallis sehr blöd anstellen... :wink:

    Mann oh Mann! Oder wohl besser Frau oh Frau...
    Die Bilder waren ja schon alle traumhaft schön, aber das mit den Videos ist ja der Hammer!
    Freue mich auf weitere Bilder und Filmchen und witzige Kommentare!
    liäbs Grüassli
    Nico
    :hallo:

    Hallo Petra


    Also ich versuche mich nun seit einem knappen Jahr mit meinem Gröni im Agility. Wir trainieren einmal die Woche Agi plus zusätzlich zweimal die Woche für die BH1-Prüfung. Und wenn das irgendwann was werden sollte, müssten wir unbedingt mehr Fährten...


    Ich kann nicht wirklich sagen, welche Agi-Kommandos Indi versteht, denn seit unsere ÜL's letzten Herbst einen Kurs besucht haben, trainieren wir ohne Kommandos.... :/


    Grüassli
    Nico

    Hallo Heidi!
    Unser Schäferrüde hatte das auch... wenn er eine läufige Hündin geschnuppert hatte, tröpfelte er nachher Blut. Beim ersten Mal gab's ne Hormonspritze beim Tierarzt und beim zweiten Mal hat die TA uns geraten ihn kastrieren zu lassen. Seitdem haben wir Ruhe und vorallem ER hat Ruhe... In der Zwischenzeit habe ich noch eine unkastrierte Hündin und wenn diese läufig ist, zeigt er sich sehr interessiert, aber hat ansonsten keinerlei Probleme.


    Grüassli
    Nico

    Hi!
    Für die Standard-Impfungen (Staupe, Parvo etc.) wurde Indi von der Züchterin mit 2 Monaten geimpft und ich musste dann einen Monat später nochmals zum Nach-Impfen und ab dann jährlich.
    Tollwut ist bei uns nicht mehr obligatorisch... sollte man m.W. jedoch nicht vor halbjährig.
    Hoffe ich konnte Dir weiterhelfen und sonst ruf' doch einfach mal den Tierarzt an.


    Grüassli
    Nico
    :)

    jöööööö... der ist ja goldig!
    Meine Hunde habe ich alle schon mal mit Nikolaus-Mütze fotografiert....
    Fanden sie auch nicht so cool :lol:

ANZEIGE