Beiträge von Terri-Lis-07

    Also, wo ich grad den puren Schwarztee von Sonnentor trinke, muss ich echt sagen : Ja, ich bin definitiv kein Fan von Schwarztee.


    Und genau deshalb, rentiert es sich definitiv den bei Nordqvist zu bestellen.

    Das herbe vom Schwarztee passt einfach prima mit dem süßlichen, zarten Geschmack von Beeren, Vanille und Co zusammen.

    Rosy Dreams, bzw French Vanilla Red Berries fand ich da bisher mit am besten.

    Die zwei Sorten mit Erdbeere waren auch nicht schlecht.

    Das was man bisher am Ehesten ala "Flop" bezeichnen kann, war der Schokokuchentee, und das auch nur deshalb weil ein Tee nicht nach Kuchen schmecken kann.


    Sonnentor überzeugt mich bisher nicht so. Bzw finde ich dort bisher nur den Pfefferminztee so richtig gut. Den Rest kann man trinken, haut aber irgendwie nicht vom Hocker, wenn auch der Zimt beim Bratapfeltee bspw schön geschmacklich gut raus gekommen ist ^^



    Von Lindt find ich bisher Vollmilch und die weißen Schokokugeln am besten.

    Aber das wundert mich nicht. Ich war noch nie ein Fan von dunkler Schokolade, und so knuspriger crunchy Kram is auch nicht meins ( es sei denn es ist Karamell oder Nuss).

    Stimmt, da gab's die auch mal.


    Was vielleicht auch funktioniert : Wenn man eher ländlich wohnt und nen Hofladen der Eierlikör herstellt in der Nähe hat, mal schauen ob es dort auch kleine Fläschchen gibt. Ich denke allerdings dass das die am wenigsten Erfolg versprechende Variante sein dürfte.

    Ich hab mal das Atlantic Tuna geöffnet.

    Dass ich das mal von einem Fisch Trockenfutter sage - Es riecht total geil! :D


    Also gut fischig, nicht stinke-fischig.

    Wie Thunfischpizza mit Beeren quasi, also typisch nach Wolfsblut ^^


    War überrascht wie klein die Kroketten sind :



    Die sind in etwa vergleichbar mit Mera Dog und Purizon.


    Geben auf jeden Fall schonmal gute Leckerli ab.

    Um es als Trockenfutter zu testen, müsste ich es zusammen mit "Cerealien" einweichen ( also Flockenmischung, Haferflocken, Reis, whatever, oder Kartoffeln), aber ich habs mal testweise unters Futter gemischt.


    Mich würde echt interessieren wie das Nassfutter ist.

    Riecht und hat das dann die Konsistenz von Nassfutter? Oder erinnert das dann eher an Thunfisch Dose?

    Wenn du die Vermutung hast, dass Nassfutter nicht vertragen wird und es besser ist wegen der Flüssigkeit :

    Hast du es schon probiert das Trockenfutter mit warmem Wasser einzuweichen?

    So hättet ihr ein Futter von welchem ihr wisst dass es vertragen wird, es wird weicher, und das Feuchtigkeitsproblem ist auch vom Tisch.


    Ansonsten ist es extrem individuell was gut vertragen wird und was nicht.


    Tendenziell würde ich wohl dazu raten : Nimm ein leicht verdauliches Futter ( Geflügel oder Lamm, moderater Fettg- und Innereingehalt) , und vermisch es für den Anfang mit etwas matschig gekochtem Reis.

    Hunde die kein Nassfutter vertragen, tun sich oft mit dem hohen Innereienanteil, oder allgemein Tierischem Anteil schwer.

    In Trockenfutter ist der tendenziell nen Ticken geringer, deshalb der Reis.

    Alternativ gehen aber auch gekochte Kartoffeln oder eingeweichte Haferflocken.


    Terra Canis war mal besser, würde ich nicht füttern.


    Tales and Tails ist relativ hochpreisig und enthält in erster Linie Fisch ( bis auf wenige Sorten) - macht also nur Sinn wenn du nen Fischliebhaber hast. :)


    Wildkind kenne ich nicht.


    Was hier von unserer Omi gut vertragen wird : Rinti Sensible, Pure Instinct, Belcando Single Protein

    Hinzugefügt - Sie ist Allergiker, weshalb bei ihr generell viel aus fällt.


    Meine Hündin kommt mit Nassfutter nicht richtig zurecht. Wenn gehen bei ihr nur bestimmte Marken uns Sorten, 50/50 mit Kartoffeln/Reis vermanscht.



    Vet Concept ist ganz allgemein erstmal ne gute Adresse. Da kannst du nix falsch machen.

    Wie beschäftigt ihr den Bub?



    Für mich klingt das nach Territorialverhalten.

    Er geht dort täglich spazieren, also isses aus seiner Sicht seins.

    Wenn jemand Fremdes also dort hin pieselt, regt das auf, weil aus seiner Sicht gehörts da nicht hin.

    Kontakt zu Fremdhunden würde ich meiden. Das drauf springen ist bspw ein Zeichen dafür, dass es jederzeit krachen könnte. So ein Verhalten ist massive körperliche Einschränkung, also eine Variante des Drohens.

    Das klingt für mich auch kein bisschen unsicher, aber - ich kenne weder euch noch den Hund, also kann ich nur auf das eingehen was ich lese.


    Es kann auch schlicht mangelnde Verträglichkeit sein.

    Meine Hündin bspw regt sich gern mal auf wenn sie andere Hündinnen riecht. Man sieht dann quasi richtig wie der Hund förmlich denkt,, Wo ist diese verdammte Bi***? ".

    Ich führe sie dann enger bis sie sich beruhigt hat.

    Sie ist auch territorial, dem entsprechend sind auch Fremdhundgerüche in unserer Wohngegend besonders aufregend, aber noch im normalen Bereich, nicht vergleichbar mit den Gerüchen mancher Hündinnen ( besonders schlimm Erzfeinde oder wenn die Hündin läufig war).


    Dein Hund kommt aus Ungarn. Kann gut sein dass er dort öfter Streitigkeiten austragen musste, und dem entsprechend schneller reizbar ist. Ebenso wie die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass er Rassen in sich trägt die tendenziell ne Spur wachsamen sind.


    Um genau zu sehen warum er das tut und um nen konkreten Plan auszuarbeiten braucht ihr nen Trainer.


    Aber innerhalb der Forumsblase würde ich vermuten :

    stark ausgeprägtes Territorialverhalten

    Hohe Konfliktgefahr mit Fremdhunden

    Vermutlich auch mit Fremdmenschen

    Wahrscheinlich reagiert er auch auf Gerüche von bspw Fuchs oder Katze ( die können ebenso als Eindringling betrachtet werden)

    Er braucht eine andere Beschäftigung auf die er sich konzentrieren kann, als,, Gassi is mein Patroulliengang, und was nicht her gehört kriegt Anzeige"

    Und wahrscheinlich auch eine andere Führung a la,, Ey Kollege, das is nich dein Zuständigkeitsbereich, sondern meiner. "