ANZEIGE

Spielzeuge in eine Kiste räumen!

  • Hier möchte ich mal euch erzählen wie ich meinen Hunden beigebracht habe Spielzeug in eine Kiste zu räumen, vielleicht habt ihr ja Lust dies auch mit Euren Hunden zu machen:


    Ich war es einfach leid ständig hinter meinen Hunden her zu räumen :angry: , daher brachte ich meinen zwei bei ihr Spielzeug in eine Kiste zu räumen. Sie bringen Gegenstände die sie mit ihren Namen kennen und Gegenstände auf die ich deute. Gerade jetzt im Winter ist dies eine Tolle Beschäftigung :D !


    Ich Nahm z.B. ein Ball den meine Hunde erst mal bringen sollten.
    Dann nahm ich die Kiste vor mich und las meine Hunde den Ball bringen und lenke mit einem Leckerli Richtung Kiste und sagte „in die Kiste“ und wenn meine Hunde den Ball vor mir fallen ließ (in die Kiste) dann Lobte ich sie mit fein und gab ein Leckerli.:keks:
    Dies machte ich so lange (nicht alles an einem Tag) bis sie die Verknüpfung in die Kiste gemacht haben (beim Yankee ging es schneller und Cherry brauchte mehr Übungen).
    Dann machte ich das gleiche wenn die Kiste neben mir war, nach und nach steigerte ich den Abstand immer mehr.
    Wenn sie nicht richtig wußten was ich wollte dann ging ich immer ein schritt zurück und übte mit kleineren abständen.
    So bringen die beiden mir verschiedene Gegenstände und räumen sie in die Kiste!


    Vielleicht habt ihr ja auch Spaß dabei!


    Viele Grüße


    Yankee, Cherry und Christina

  • Is ja cool, Kollegen die ihr Zeug wegräumen, das würd mir nicht im Traum einfallen, ich schlepp immer alles in den Garten, und ich bringe manchmal Herrchen einen Schlappen ins Bett, aber den will er nie.
    Versteh ich gar nicht.


    Also ich denke mein Frauli hätte die Geduld gar nicht mir das beizubringen. Wenn was nicht gleich klappt, dann hat sie keinen Bock mehr.
    Aber sie freut sich, das es bei euch so supi klappt. Weiter so :P

  • Hallo,
    das kannst du „Buck“ auch lernen und macht dir und deinem Frauli bestimmt viel Spaß!


    Meine Schwiegermutter läßt sich die Schlappen immer bringen von Yankee, vielleicht sollte dein Frauli das Talent von dir nutzen „grins“, um auf Hörzeichen die Schlappen zu bringen wenn sie auch von Herrchen gebraucht werden.


    Na ja, wenn nicht gibt es bestimmt andere schöne Dinge die ihr macht!


    Viele Grüße


    Yankee, Cherry und Christina

  • Mal ne andere Variante :wink: .
    Ronjamonster räumt Dinge in einen Eimer auf.


    Ich hab "hinten" angefangen, also ohne Spielzeug.


    Blick in den Eimer=C&B Nach ein paar Clicks war ihr dann schnell klar, dass ich möchte, dass sie tief in den Eimer blickt. Um das zu verfestigen, wurde dann der Eimer immer etwas verschoben, auch immer weiter von mir weg.


    Als das dann recht zuverlässig auf ein Kommando geklappt hat, habe ich es dann kombiniert mit mit einem Spielzeug im Maul.


    Mit Spielzeug im Maul in den Eimer gucken=C&B


    Irgentwann hat sie es dann zufällig in den Eimer fallenlassen, dafür gab es dann den Jackpot.


    Ziemliche Schwierigkeiten hatte sie dann, als sie ein anderes Spielzeug holen sollte: Sie wollte immer gern das Spielzeug im Eimer wieder herausnehmen und es da wieder hereinfallen lassen :mrgreen: .


    Ich finde, das ist ein recht schwieriges Spiel, weil man es immer wieder variieren kann: Eimer ist immer woanders, kann auch mal auf nem Stuhl stehen, hinter der Tür, Spielzeuge sind immer in anderen Ecke.


    Unser Spiel muss zwar noch ausgefeilt werden, macht aber super Spass.
    Ist doch immer wieder interessant, auf welche Weise man Hunden etwas beibringen kann.
    Aber eine gute Idee, habe eben noch überlegt, was ich denn mit den Monstern anstelle, bevor ich heute nachmittag in meinen Parasitenkurs muss. Bei dem Wetter ist sowas doch perfekt.


    Liebe Grüsse, Marta&Monster

  • finde ich eine tolle idee denn mein strolch räumt gern mal seine komplette kiste aus und wenn er keine lust mehr hat legt ner sich hin und lässt seine sachen dann auch liegen und sein libes frauchen kann das ja mal weg räumen.ich werde es auf jeden fall probieren ihm bezubringen sage dann mal bescheid ob es geklappt hat! :biggthumpup:



    vlg der nun bald aufrämende bello

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo,


    ist ja witzig, wir sind auch gerade da dran. Habe mit meinem Mann eine Wette laufen, daß Sheila bis zum 18. März aufräumen kann. Unterschätzt der doch seinen Hund!


    Ich habe es ähnlich angefangen wie Yankee. Sachen bringen lassen. Dabei habe ich einige selbstgemachte Probleme: Sehr kleine und volle Kiste, die noch dazu im Regal steht.
    Noch habe ich die Kiste neben mir stehen. Sachen bringen lasssen, dann "Aus" und wenn sie sogar in die Kiste trifft, Jackpot! Das ist der momentane Stand. Sie versucht aber, die Sachen in die Kiste zu werfen, statt sie abzulegen und da trifft sie nicht immer oder die Bälle hüpfen wieder raus.


    Die Idee mit "in den Eimer gucken" scheint mir auch sehr sinnig. (Geht aber bei uns schlechter, weil schon anderes Spielzeug in der Kiste ist und sie das dann eher auch noch raus holt.)


    Wir arbeiten weiter!
    Ich freu mich schon auf meinen Gewinn: 2 x ausschlafen und er versorgt die Tiere :bindafür: und Sheila freut sich über die Belohnungsleckerli. Hat mein Mann uns doch gut motiviert- der Schelm!


    Gruß
    martina

ANZEIGE