Mia "hütet" andere Hunde...

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich brauche Euren Rat, weil Mia neuerdings Verhaltensweisen entwickelt, bei denen ich nicht weiß, wie ich darauf reagieren soll.


    Sie fängt seit ca einem Monat an, andere Hunde während des Spiels zu hüten, das heißt sie stellt sich vor sie, bellt, "zwickt" sie auch mal in die Seite oder rempelt sie ein klein wenig an. Das sieht mir alles sehr nach Hüten aus und kam vorher nicht vor, eine Hundetrainerin hat sich das auch angeguckt und meinte auch, sie würde hüten. Sie sagte, ich solle das einfach ignorieren. Aber geht das denn? Wenn sie die Hunde mit ner Schafherde verwechselt, dann kann ich das doch nicht einfach ignorieren! Obwohl die anderen Hunde ja auch keine Angst oer Gegenwehr zeigen, die lassen sich das ja gefallen. Mia zeigt sich auch immer hochzufrieden, wenn sie es geschafft hat, alle Hunde dahin zu treiben, wo sie sie sehen wollte.
    Ich dachte schon, soe wäre nicht ausgelastet, und habe die Kopfarbeit etwas erhöht- aber trotzdem! Und sie hat immer mehr Spaß daran... :help:


    Liebe Grüße
    Dana

    "Sie sehen meine Kleidung, meine Haare, meine Freunde. Und sie bilden sich ein Urteil, bevor sie einen Blick in mich geworfen haben. Ein solches Urteil zwingt mich zu lächeln- nicht in die Knie." (Kristiane Allert-Wybranietz)

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Ich würde das nicht ignorieren. Ich verbieten meinen Hunden jegliche Art von Mobbing, und zu Mobbing zähle ich auch anhüten. Das kommt bei mir nicht in die Tüte, weil ich es für die Kommunikation zwischen den Hunden mehr als kontraproduktiv empfinde.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • Ich würde das auch verbieten. Ignorieren funktioniert nur bei einem Verhalten bei dem der Hund nicht anderweitig bestätigt wird. Der Spaß an der Sache ist aber hier Bestätigung genug, zumal sicher auch der angekläffte und gezwickte Hund reagiert.


    Viele Grüße
    Corinna

  • ANZEIGE
  • Ich habe sie bisher auch immer aus dem Spiel rausgenommen, 2 Minuten Auszeit, und wenn sie wieder anfing habe ich sie wieder rausgenommen.
    Das Problem ist: Die anderen Hunde ragieren eben nicht! Die rennen einfach weiter, als wenn nichts wäre, wehren sich nicht und versuchen auch nicht zu fliehen.

    "Sie sehen meine Kleidung, meine Haare, meine Freunde. Und sie bilden sich ein Urteil, bevor sie einen Blick in mich geworfen haben. Ein solches Urteil zwingt mich zu lächeln- nicht in die Knie." (Kristiane Allert-Wybranietz)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!