ANZEIGE
Avatar

Brauche Ernährungsberatung!!!!!

  • ANZEIGE

    Hallo!
    Mein ca. 10 jähriger Wohnungskater Spike hat wechselnd Calcium Oxalat und Struvit Kristalle im Urin. Laut Ultraschall noch keine Steinbildung. Die Tierärztin meint er muß mit dem Ph-Wert zwischen 5,9 und 6,2 liegen. Ich bekomme von ihr eine Paste (Uro-Pet oder so ähnlich) . Außerdem empfiehlt sie mir Diätfutter von Hill`s (klar, sie verkauft es auch).
    Das will ich auch gerne tun bis die Struvit Kristalle zurückgegangen sind, aaaber, auf die Dauer!!!! Das Zeug ist einfach mal sehr teuer, und die Firma mag ich eh nicht.
    Jetzt also meine Fragen:
    Gibt es Alternativen?
    Von mir aus auch selbstgekocht?
    Hat jemand Erfahrung mit sowas?
    Gruß, Karin :sleepingcow:

  • ANZEIGE
  • Hi Karin


    Ich hatte ein ähnliches Problem mit einem meiner Kater. Er hatte Oxalat Kristalle in der Blase und es dauerte sehr lang, bis wir das wieder unter Kontrolle hatten.
    Grundsätzlich neigen Kater zu Struvit Kristallen. Die entstehen, wenn der ph Wert in der Blase zu basisch ist. Da die Futtermittelindustrie das mitbekommen hat, "säuern" viele Firmen ihr Futter an, damit der ph Wert im Urin steigt und somit keine Struvit Kristalle enstehen können.
    Nun meinen es manche Firmen aber etwas zu gut mit dem "ansäuern", bzw. reagieren manche Katzen sehr empfindlich darauf und in dem (nun zu sauren) Urin entstehen Oxalat Kristalle.
    Das ein Tier nun aber ständig zwischen diesen beiden Extremen schwankt, wie anscheinend dein Kater, erscheint mir aber etwas seltsam.
    Das könnte passieren, wenn du öfters das Futter gewechselt hast, oder wenn du ihm ständig die Uro-Pet Paste gibst. Uro-Pet wirkt gegen Struvit, säuert also den Harn an. Wenn du sie zu lange gibst, kann der Harn zu sauer werden und dadurch können dann Oxalat Kristalle enstehen.
    Sollte das der Fall sein, solltes du nochmal mit deinem Tierarzt reden. In dem Fall wäre es sinnvoller die Paste nur so lange zu geben, bis die Struvit Kristalle weg sind (Ultraschall-Kontrolle) und dann auf ein normal angesäuertes Futter umzusteigen.
    Oxalat Kristalle bekommst du nur weg, indem du ein basisches Futter fütterst (meistens Nierendiätfutter). Das allerdings dann auch nicht auf Dauer, sondern bis die Kristalle weg sind, und dann ein nicht ganz so saueres Futter nehmen.
    Da musst du vielleicht ein bisschen rumprobieren, wie es deinem Kater am besten bekommt. Ich fütter inzwischen etwas zweidrittel des normalen Futters und eindrittel des Diätfutters. Anscheinend ist das so das richtige Mischungsverhältnis bei meinem Kater, denn bislang kam es zu keinen neuen Kristallen.
    Zum Thema selberkochen kann ich dir nichts sagen. Aber ich stell es mir schwierig vor, da die entsprechenden ph Werte zu erreichen.


    liebe Grüße
    Steffi

    Das zärtlichste aller Geschöpfe ist ein nasser Hund
    (Ambrose Bierce)

  • Erst mal vielen Dank,
    das hat mir wieder etwas Mut gemacht. Die Paste hat er noch gar nicht, kann ich Dienstag abholen. Ich habe mir außerdem Indikatorstreifen aus der Apotheke geholt. Ich hoffe so irgendwie ein Gleichgewicht herstellen zu können. Schon doof, erst hat er Diätfutter gegen das Oxalat bekommen und Noch bevor das zu Ende ist, muß ich in die entgegengesetzte Richtung füttern. Was meinst Du, reicht es den PH-Wert alle 3 Tage zu messen, oder muß ich da jetzt täglich ran?
    Gruß, Karin

  • ANZEIGE
  • Also wenn er im Moment Struvit Kristalle hat, ist die Uro-Pet Paste sicher sinnvoll. Sobald er sie bekommt, kannst du ja alle paar Tage den PH Wert messen. Du müsstest dann merken, dass der Urin deutlich saurer wird. Dadurch lösen sich die Kristalle dann auf.
    Wie lange du die Paste dann geben musst, hängt auch davon ab, wieviele Kristalle jetzt vorhanden sind. Ich weiß nicht, ob dein Tierarzt ein Ultraschallgerät hat. Beim Ultraschall kann man wunderbar sehen, wie viele Kristalle in der Blase sind und vorallem kann man nach ein paar Wochen überprüfen, ob die Kristalle komplett verschwunden sind. Wenn die Katze einigermaßen kooperativ ist, ist das eine Sache von ein paar Minuten und du weißt dann genau, wann du die Paste absetzen kannst.
    Bei meinem Kater musste ich gut 6 Wochen lang das Diätfutter füttern, bis keine Kristalle mehr sichtbar waren. Er hatte aber auch extrem viele Kristalle in der Blase. Zweimal mussten wir bei ihm auch einen Katheter legen, weil die Kristalle die Harnröhre verstopft hatten und er die Blase nicht mehr entleeren konnte.
    Da dein Kater wohl auf Schwankungen vom PH Wert sehr empfindlich reagiert, würde ich bei ihm eventuell sogar wöchentlich eine Ultraschallkontrolle machen, damit er die Paste nicht länger bekommt, als unbedingt nötig.
    Ich weiß nicht, was für ein Futter du fütterst, aber gerade bei einem so empfindlichen Tier solltest du ein wirklich hochwertiges Futter nehmen. Die Billigfutter sind oft viel zu stark angesäuert und dann hat dein Kater womöglich wieder blitzschnell Oxalat Kristalle.
    Aber wenn du dann regelmäßig den PH Wert misst, kannst du ja mit enstprechenden Futtermitteln, bzw Mischungen arbeiten, damit der Wert stabil bleibt, und sich keine neuen Kristalle bilden können. Wenn du da mal ein bisschen herumprobierst, findest du sicher eine gute Futtermischung, die für deinen Kater geeignet ist.


    Halt mich auf dem Laufenden :knuddel:


    liebe Grüße
    Steffi

    Das zärtlichste aller Geschöpfe ist ein nasser Hund
    (Ambrose Bierce)

  • Ein Ultraschall ist schon gemacht worden. Sah aus wie ein Schneesturm. Mein Spike ist super beim Tierarzt. Blutabnahme, Röntgen, Ultraschall in 2 verschiedenen Praxen hat er an einem Tag ohne Sedierung hinbekommen. Ich werde mich dann morgen mal an die erste Messung wagen. Ich hoffe es klappt alles.
    Danke und Gruß, Karin

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Erste Messung :5,9!
    ohne Tierarztfutter, ohne Paste. Bin gespannt was die Ärztin sagt.
    Wenn es so weitergeht, ...
    Gruß, Karin

  • Na also, sieht doch gar nicht so übel aus. Da müssten sich die Struvit Kristalle ja langsam auflösen.
    Vielleicht kannst du deinen Spike ja noch dazu überreden mehr zu trinken. Eventuell mit einem Schuß Milch im Wasser (wenn er Milch verträgt). Je mehr er trinkt, desto leichter werden die Kristalle auch ausgeschieden.


    Ich drück dir die Daumen


    liebe Grüße
    Steffi

    Das zärtlichste aller Geschöpfe ist ein nasser Hund
    (Ambrose Bierce)

  • Hallo Steffi,
    das mit der Milch habe ich schon versucht - mag er nicht. Aber er trinkt auch so ganz ordentlich.
    Danke!
    Karin

  • Hallo Karin (Wiblu),
    ich bin neu hier und habe mit meiter Hündin auch Struvitprobleme. D. h. ich hatte sie, bis ich mich habe beraten lassen. Das Spezialfutter funktioniert zwar schon, aber ich habe bei der Tieruni in München einen Futterplan aufstellen lassen. Durch Zufall bin ich darauf beim googlen gestoßen und bin jetzt soooo froh, dass ich meinen jetzigen Futterweg gefunden habe. Außerdem weiß ich nun auch, was wirklich im Futter ist und dass alles drin ist.
    Das war zwar einmalig nicht so günstig (die Auswertung des Fragebogens und die Erstellung des Futterplans), doch seit 2 Jahren füttern wir so und habe nie mehr Probleme gehabt. Das Geld war es mir sowieso wert!
    Wir kontrollieren mit PH-Blättchen den PH-Wert alle 2-3 Monate und alle 3 - 4 Monate zur Vorsicht einmal einen Urinstatus beim Tierarzt. Es ist immer alles in Ordnung.
    Auf den PH-Wert allein kann man sich nicht immer verlasse, auch andere Faktioren spielen eine Rolle. Z. B. soll man Hunde (ob das bei Katzen auch so ist weiß ich nicht) nicht oft füttern. Jede (richtige) Mahlzeit kann den PH-Wert beeinflussen. Wir füttern zweimal täglich. Bei einer einzigen Fütterung würde unsere Hündin - ihrer Meinung nach - am Hungertuch nagen. Aber mit zweimal täglich funktioniert es gut :!: .
    Die Tieruni in München geht auch auf alle Besonderheiten ein. Bei unserem Hund ist es das Alter gewesen, ob der Hund viel bewegt wird, generell wie viel Auslauf er hat, ob er Sport treibt etc., damit die richtige "Mischung" gefunden wird. Auch das Gewicht hält sie seit dem Selberkochen supertoll ein!
    Solltest du Interesse haben, dort mal hinzuschreiben (Du erhältst dann einen detaillieren Fragebogen), melde Dich doch einfach.
    Viele Grüße
    Stupsi

  • Hallo,
    hatte und habe das Problem mit meinem Kater auch. Vor 4 Jahren fing das alles an: Er konnte von heute auf morgen nicht mehr pinkeln.
    Bin dann sofort spät abends noch zum TA, der hatte schon alles für einen Blasenkatheter vorbereitet aber glücklicherweise wurde der nicht mehr benötigt da mein Kater auf dem Weg zum TA bereits vor Aufregung gepinkelt hatte. Fest steht: Mein Speedy neigt extrem zu Struivit-Steinen und es war leider auch nicht das erste und einzige Mal das sie aufgetreten sind.
    Ich gebe ihm nun Uro-Pet-Paste (die ich immer für den Notfall im Haus habe) und er bekommt von Royal Canin das Urinary-Futter (immer, und nur das). Habe auch versucht es mit normalem Raoyan Canin Futter zu mischen aber meiner bekommt dann ziemlich schnell gleich wieder Kristalle und daher lasse ich das.
    Fazit: Für meinen Kater wird es auch weiterhin nur Urinaryfutter geben und von Zeit zu Zeit Uro-Pet (je nachdem es erforderlich ist)
    Wünsche Deinem Tiger alles gute und hoffe das Ihr das Problem in den Griff bekommt.
    Ellibärchen

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE