Entenhals...Hilfe!

  • ANZEIGE

    HI!


    Ich wollte heute morgen mit dem Barfen beginnen und dachte mit als Leckerchen solange ich in die Schule gehe bekommt mein Hund nen
    Entenhals!


    Nunja...er rührt ihn nicht an!!! :shock:
    Wollte ihm doch nur was gutes tun...
    Soll ich ihn vielleicht mal anbraten?


    Hab ihr nen Tipp???
    :flehan:


    Danke
    Kleine

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Nur nicht anbraten deinem Hund geht es wahrscheinlich wie meinem der hat mich angesehen :und nun?soll ich das jetzt essen oder was? :shock:
    Das hat ein bischen gedauert und als er merkte da kommt nichts anderes hat er auch mal probiert und siehe da es schmeckte. :love:
    Laß ihm etwas Zeit
    LG Beate

    Der Verstand ist wie eine
    Fahrkarte: Sie hat nur dann einen
    Sinn, wenn sie benutzt wird.

  • HI!


    Also...er hat heute noch nix bekommen, außer Leckerlies beim Mittagsspaziergang...angerührt hat er des ding no net...wie lang warte ich darauf?


    Gruß Kleine

  • ANZEIGE
  • Hast du ihm es denn liegen lassen???? Dann aber gleich weg damit und lass ihn mal was dafür arbeiten .Wann hast du denn sonst gefüttert,bleib bei diesen Zeiten und hast du ihm denn schon Fleisch gegeben meine jetzt kein Hals sondern normales Fleisch ?
    LG Beate

    Der Verstand ist wie eine
    Fahrkarte: Sie hat nur dann einen
    Sinn, wenn sie benutzt wird.

  • HI!


    Also normal gab's morgens vor der Schule also nach nem 30min Spaziergang irgendwas leckeres...hier hab ich ihm also den Entenhals hingelegt!
    (Er lag halt mittags immerno da...)
    Und dann je nachdem (Hundeplatz oder anderes unterbricht es öfters) abends Futter...so gegen 8 oder halb 9 nachm Spaziergang!


    Gruß
    Kleine


    P.S. Da er's net gefressen hat hat er auch kein Hackfleisch bekommen (dort wollt ich ja's Gemüse etc. rein tun!)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo!


    Als ich vor 9 Jahren meinen Benni aufgenommen habe (er war ausgesetzt), hat er rohes Fleisch zunächst auch nicht als was Fressbares betrachtet. Und dabei gibt es sicher kaum einen Hund, der verfressener ist. Es schien als ekelte er sich davor. Nach einer Gewöhnungsphase und dem Untermischen unter Trocken- und gekochtem Futter findet er es jetzt klasse.


    Vllt muss sich Dein Hund erst gewöhnen ?!

  • Achja und mein Freund meinte grad ich sollte den Hals klein "hacken" was sagst du dazu?


    Allerdings frisst meiner sonst auch knochen...ich versteh des net...er ist doch au ein gr. Hund... :help: :flehan:


    Kleine

  • Also ich würd ihm ihn wegnehmen und ihm ihn heute abend zur Fütterzeit nochmal anbieten mag er ihn in einer viertel Stunde immer noch nicht anrühren Pech gehabt aber ich hätte auch erst mal mit Fleisch angefangen -manche Hunde müssen sich auch erst an den reinen Fleischgeruch gewöhnen oder wie meiner sie wissen nicht was sie damit machen sollen.
    Wir haben doch so viele Barfer hier hat den sonst keiner was dazu zu sagen den ich barfe ja auch erst seit 4 Wochen und hab noch nicht so den Plan kann dir halt nur von meinen Erfahrungen berichten
    LG Beate

    Der Verstand ist wie eine
    Fahrkarte: Sie hat nur dann einen
    Sinn, wenn sie benutzt wird.

  • Hhm...und wenn ich ihm heute abend das Fleisch anbiete...aufgetaut ist es eh...da es ja eingeplant war!????


    Soll ich des machen?


    Och bitte :help:


    Naja...geh jetzt mal mit ihm laufen...da kommt vielleicht der hunger... :?:


    Kleine

  • Also ich würde es ihm heute abend mal geben vielleicht kommt er dann ja auf den Geschmack wenn er aber das Gemüse nicht frißt ,meiner hat da am Anfang geschafft das Gemüse wieder auszuspucken,mach dir nichts draus das ist auch normal.
    Hoffe ich konnte dir wenigstens etwas helfen.
    LG Beate :winken:

    Der Verstand ist wie eine
    Fahrkarte: Sie hat nur dann einen
    Sinn, wenn sie benutzt wird.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!