Stuhluntersuchung selbst machen ?

  • ANZEIGE

    Hallo,


    da ich meine Kleine nicht unnötigerweise mit Chemie vollpumpen möchte, habe ich mir überlegt, z.B. Stuhluntersuchungen wegen der Würmer selbst durchzuführen.


    Wißt ihr, was für eine mikroskopische Ausrüstung dafür von Nöten ist ?


    Braucht man dazu viel Erfahrung, oder entdeckt man die Würmer und ihre Larven ohne große Probleme?


    Da ich eh mit dem Gedanke spiele, mir eine Mikroskopier-Ausrüstung zuzulegen, wäre dies ein schöner Anlaß.


    Was haltet ihr davon?



    Viele Grüße


    Jürgen

  • ANZEIGE
  • Also mir persönlich wärs zu riskant. Ich hätt immer Angst, dass ich doch was übersehen hab.
    Du kannst die Stuhlproben auch beim TA abgeben und dann nur entwurmen, wenns notwendig ist..


    Wenn man sich allerdings damit auskennt... aber ich denk, einfach ist das wohl nicht, wenns nicht grad Bandwürmer sind ;-)


    lg
    schnupp

  • Mit ein bisschen Übung würdest Du es bestimmt hinbekommen.
    Aber ich schicke es doch lieber ins Labor.


    Es bedarf schon einges an Übung um die einzelnen "Teile" im Kot klar zu definieren. Ferner wird die Ausrüstung nicht ganz billig. Ich denke da müsstest Du schon laufend solche Untersuchungen machen oder sogar anbieten.


    Selbst THP´s oder TA verschicken Ihre Kotproben. So wie ich auch (fast THP). Die Preise halten sich wirklich im Rahmen.


    Müsste aber jetzt nachschlagen was ich bezahlt habe.
    Würde Dir daher abraten.


    Viele Grüße Tanja

  • ANZEIGE
  • Ups, sorry, irgendwie doppelt... komisch... bekam ne Fehlermeldung...


    Grüße Tanja

  • Hallo!


    Ich würde mir die Anschaffungskosten für ein Mikroskop und das nötige Equipment ehrlich gesagt auch sparen.Ein gutes Mikroskop ist sehr teuer.


    Außerdem muß man für die Untersuchung die Kotprobe vorher speziell behandeln.Sonst entgehen einem mal schnell ein paar Wurmeier.Außerdem braucht man schon ein geschultes Auge,um die Dinger ausfindig zu machen,wenn nur wenige im Kot vorhanden sind.


    Wenn du außerdem deinem Hund Chemie ersparen willst,solltest du die Kotprobe von jemanden untersuchen lassen,der die Wurmeier auch den entsprechenden Wurmarten zuordnen kann.Wenn du z.B. zum TA gehst und sagst,daß du Wurmeier gesehen hast,die Kotprobe aber nicht noch mal untersuchen läßt,gibt dir der TA wahrscheinlich ein Kombipräparat mit Praziquantel.Man kann ja nicht ausschließen,daß du auch Fuchsbandwurmeier gesehen hast...


    Die Zuverlässigkeit von Kotproben zum Nachweis der Taenia-Arten (dazu gehört auch der Fuchsbandwurm) ist ohnehin recht eingeschränkt,da die Eiausscheidung stark schwanken oder ganz fehlen kann.Glieder von Bandwürmern im Kot habe ich bisher nur bei hochgradig verwurmten Katzen gesehen.


    Liebe grüße,Christiane

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo,


    ich glaube, ihr habt mich etwas falsch verstanden. Ich möchte das nicht machen, um Geld zu sparen. Eine halbwegs vernünftige Mikroskop-Ausrüstung wird wohl nicht unter 2000€ kosten. Dafür könnte ich bestimmt jeden Köttel, den Fiona in den nächsten Monaten fabriziert, untersuchen lassen.
    Ihr wißt vielleicht auch, wie Kerle so sind, sie brauchen ab und zu mal ein neues Spielzeug...
    Und die Lütte wäre doch ein Bobenanlaß, oder?


    Natürlich würde ich mich zu Beginn nicht allein auf mein noch nicht vorhandenes "Fachwissen" verlassen.
    Mir ging es eher darum,zu ermitteln, ob jemand damit schon wirkliche Erfahrungen hat. Möglicherweise sind Stuhluntersuchungen ja wirklich eine komplizierte Gechichte, aber vielleicht auch für einen Anfänger machbar...


    Vielen Dank für eure Meinungen!



    Viele Grüße


    Jürgen

  • Hi,
    mich interessiert das auch.
    Bin zwar kein Kerl aber auch immer auf der Suche nach Wissen :freude:


    LG Heike

  • Hallo!


    Erfahrungen mit Kotuntersuchungen habe ich auch.Es ist als Anfänger wirklich etwas schwierig,die Wurmeier zu finden und auch den entsprechenden Parasiten zuzuordnen.Man braucht im Prinzip Kotproben,die wirklich viele Eier enthalten und jemanden,der einem sagt:"das sind jetzt Eier vom Wurm XY."


    Aber wenn du dich wirklich sehr für Kotuntersuchungen und Parasiten interessierst,würde ich mir ein Parasitologie-Buch mit schönen Farbtafeln,Erklärungen wie man richtig mikroskopiert und evtl. auch Anleitungen für Sedimentations-und Flotationsverfahren zulegen.Ich habe "Veterinärmedizinische Parasitologie" von M.Rommel et al.Das Buch kann ich aber schon mal nicht empfehlen,weil die ganzen Abbildungen in schwarz-weiß sind.


    Fachbücher zu dem Thema kannst du z.B. bei Fachbuch-Schaper.de oder bei Lehmanns online Buchhandlung (lob.de) finden.Lehmanns Buchhandlungen gibt es auch in einigen Städten.


    Liebe Grüße,Christiane

  • Hallo


    In unserer Praxis untersuchen wir Kotproben selber.
    Um Wurmeier feststellen zu können, muss man die Probe erst für ein Flotationsverfahren aufbereiten (ist aber nicht weiter schwierig, man braucht nur die richtigen Chemikalien).
    Das schwierige an der Sache ist dann aber die Eier zu entdecken und auch zuzuordnen. Das ist nicht so einfach wie man denkt. Ein Buch mit guten Abbildungen hilft schon etwas. Aber ich glaube, dass man ohne fachkundige Anleitung (sprich jemanden der sich wirklich gut auskennt) das nicht lernen kann. Ich weiß noch, wie oft ich am Anfang über einer Probe gebrütet habe und überlegt habe, ob das was ich da sehe wirklich ein Wurmei ist, oder vielleicht doch nur eine kleine Luftblase. Wenn man dann niemanden hat, den man fragen kann, siehts finster aus.
    Man braucht viel Übung und lange Erfahrung um eine Probe wirklich auszuwerten.
    Außerdem braucht man ein sehr leistungsfähiges Mikroskop und ich denke mit 2000 Euro wirst du da nicht hinkommen.


    liebe Grüße
    Steffi

    Das zärtlichste aller Geschöpfe ist ein nasser Hund
    (Ambrose Bierce)

  • Hallo miteinander,


    ich glaube, ich nehme die Herausforderung an. Ich habe mich auch noch an ein paar anderen Stellen erkundigt und mir auch noch Litaraturempfehlungen eingeholt. Da werde ich mich mal etwas einlesen. Die Präparation der Proben scheint nicht so wild zu sein.
    der Dreh und Angelpunkt ist wohl wirklich die sichere! Identifikation der Parasiten und deren Eier. Aber vielleicht finde ich ja in der Umgebung jemanden, der mir hier helfen kann.


    Ich werde mich bestimmt hier wieder melden, wenn neue Erkenntnisse vorliegen.


    Vielen Dank für eure Meinungen/Beiträge und Einschätzungen!


    Viele Grüße vom Niederrhein


    Jürgen

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!