ANZEIGE
Avatar

Frage zur Menge!

  • ANZEIGE

    Hi!


    Wollt jetzt so langsam mal anfangen mit dem Barfen, wie angekündigt! :wink:


    Suche zur Zeit ein paar günstige Quellen für Fleisch für meinen Riesen!


    Nur sollte ich auch wissen mit wieviel ich pro Monat rechnen muss...
    Mein Hund (DSH) wiegt knapp 42kg und hat durch seine Muskeln ne Top Figur! :freude:
    2% des Körpergewichts, wie ich es hier schon nachgelesen habe wären 820g.
    Dann noch bedenken, dass 1/3 davon Gemüse etc. wäre.
    Also knapp 550g Fleisch pro Tag. :)


    Ist da aber nicht viel? Also meiner Frisst weniger TroFu, allerdings fehlt da auch die Flüssigkeit!


    Bin doch etwas verunsichert, weil ich hier diese Regel ja hauptsächlich bei bis zu 25kg Hunden gelesen habe!


    Was sagt ihr? :help:


    Gruß
    Kleine

  • ANZEIGE
  • Huhu!


    Jap - stimmt so in etwa, die Regel gilt für alle Hunde. 2 bis 4 % des Körpergewichts an Gesamtfuttermenge. Das Fertigfutter, was du fütterst ist ja zum einen, wie du selbst sagst, zum großen Teil entwässert und schon "vorverdaut", sprich vorbehandelt - daher der Gewichtsverlust.


    Mal ein Vergleich: Meine Mädels (12 und 14 kg) bekamen TroFu immer um die 180 g - Fleisch jetzt insgesamt um die 350 g - also fast das doppelte.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • ANZEIGE
  • Da wir gerade beim Thema sind bin ja auch am roh füttern aber mit der Menge bin ich mir auch nicht sicher wieviel braucht ein aktiver ,macht THS und Gelänelauf und OBI,-18,6kg schwerer Hund? Was würdet ihr denn empfehlen? Er ist 50cm groß und etwas über 5Jahre.LG Beate

    Der Verstand ist wie eine
    Fahrkarte: Sie hat nur dann einen
    Sinn, wenn sie benutzt wird.

  • @ Kleine - ich bestelle alles bei http://www.vzh-nohra.de Bisher gleichbleibend gute Qualität des Fleisches und preislich durchaus ok.


    @Beate-Timmi - auch hier gilt die 2-4 % Regel. Also irgendwo zwischen 360 und 720 g an Gesamtfuttermenge. Davon ca. 80 % an Fleisch, Rest Gemüse. Du mußt mal schauen, der eine Hund braucht etaws mehr, der andere weniger. Auf blauen Dunst gesagt würde ich mit ca. 450 g an Futtermenge mal anfange und dann einfach schauen, ob er dicker oder dünner wird oder obs passt.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hi!


    Nochmal ne Frage:
    Da ich viel mit Wurst arbeite, grad beim Fährten und Spazieren gehen, kann ich das ja davon noch abziehen oder? Sowie Denta Sticks und Hundekuchen, Schweineohren, oder?


    Kleine

  • Naja- sowas gibts bei mir alles nicht. Aber theoretisch kannst du das abziehen ja. Mußt halt schauen, wie dick / dünn dein Hund wird.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • Hi!


    Bei mir gibt's sowas auch nur, das er beschäftigt ist wenn ich weg gehe...Einkaufen, Schule, etc.
    Da fällt der Abschied nicht so schwer! :freude:


    Gruß
    Kleine

  • Danke Peppels :knuddel: dann lag ich mit meinen 450-500 ja gar nicht so schlecht an seiner Figur und am Gewicht habe ich noch keine Veränderung festgestellt-ohl aber an seinem Verhalten -mein Hund freut sich auf sein Fressen das kannte ich gar nicht ausserdem meine ich das er zufriedener ist. LG Beate :freude:

    Der Verstand ist wie eine
    Fahrkarte: Sie hat nur dann einen
    Sinn, wenn sie benutzt wird.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE