ANZEIGE
Avatar

Welcher Knochen?

  • ANZEIGE

    Hallo,


    habe für Oskar (Mops) einen Rinderkauknochen gekauft den er in ca 1 Stunde verschlungen hat. Ich muss sagen hab mir danach schon gedanken gemacht ob es wirklich so gut ist ihm diesen zu geben ( bzgl. Darmverschluss)


    Hab gestern mal den Tierarzt gefragt. Er hält von allen getrockneten Knochen vom Rind etc. gar nix. Er meinte ich soll es sein lassen. Wenn ich Ihm was gebe dann Knochen die im Magen weich werden und nicht splittern.;) Hab leider den Namen vergessen ;)


    Wisst Ihr was er damit meinen könnte?

  • ANZEIGE
  • Nun ja, TA zu Futter zu befragen ist immer so eine Sache.
    Die Frage ist, war das ein Ochsenziemer oder was. :???:


    Es gibt auch weichere Kausachen, wie z.B. Eutersticks, getrocknetes vom Huhn.
    Schau mal hier
    http://www.kausnack.de


    Da bekommst gute Qualität, und Kausachen in allen Varianten.


    Man sollte keine gekochten Knochen geben, das ist nicht so gut, das stimmt.

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



  • Nein war kein Ochsenzimmer.
    War was vom Fressnapf.. Rinderhautknochen gedreht. ca 5mm breit und 15cm lang
    Er hat es angekaut und am Ende am Stück runtergeschluckt

  • ANZEIGE
  • Hallo,
    Welche Knochen Dein TA damit gemeint haben könnte, weiß ich nicht :???:
    Ein solcher Rinderhautkauknochen ist kein richtiger Knochen. Von so etwas lasse ich aus anderen Gründen grundsätzlich die Finger ...
    Ich würde Dir auch chemiefrei getrocknete Naturkauprodukte empfehlen. Die bekommst Du z. B. in dem Shop, den Anette Dir genannt hat. Ich kaufe auch immer da und bin ausgesprochen zufrieden mit der Qualität und dem Preis. Dort gibt es ganz viel Auswahl: Weicheres, Hartes, Großes, Kleines. Wenn Dein Hund dazu neigt, größere Stücke herunterzuschlucken, würde ich sehr große Kauartikel kaufen (vieles gibt es in verschiedenen Größen) und ihm das letzte Stück lieber wegnehmen.
    Denn Zahnpflege ist ja wichtig, darauf sollte man nicht verzichten.
    Bei Kausnack gibt es sehr u. a. lange Ochsenziemer, Kopfhautstangen und -platten, Rinderkniekehlen (sind klasse, aber am besten für 2-3 Wochen erst in die Gefriertruhe legen), Kälberfüße und Rindernasen, die auch sehr groß sind (nicht die Rindernasenknorpel nehmen, die sind kleiner).

  • Und, hat er es verdaut und ist irgendwas passiert :???:


    Wie gesagt, schau dir mal die Kausachen in dem Link an, die Qualität ist wesentlich besser ,wie die von den Kausachen aus dem Fressnapf.

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Öhm, hab's jetzt erst richtig gesehen: das war ja gar kein richtiger Kau"knochen", sondern so eine dünne Kaustange. Damit dürfte eigentlich nichts passiert sein. GsD, denn so einen richtigen Kauknochen in 15 cm Länge mag ich mir in aufgequollenem Zustand in einem Mops gar nicht vorstellen...
    Muss jetzt mal dumm fragen: Hast Du eigentlich einen Welpen ? (Ich wundere mich gerade etwas, dass er auf so einer Kaustange 1 Stunde herumgekaut hat und noch das meiste übrig war)

  • Hallo,


    Ja Oskar ist erst 13 Wochen alt. ;) Deshalb bin ich selbst auch noch unerfahren was Knochen und Kaurollen betrifft. Er hat das letzte stück dann geschluckt ( schätze 5 cm) Am Anfang hat er schon beim Kauen gewürgt da er das Stäbchen fast ganz im Mund hatte :) Ich hatte das gefühl das er sehr gierig war und es halt nicht ganz zerkleinert hat. Da er noch ganz klein ist habe ich mich gefragt ob das so gut ist?


    Gestern hab ich ihm diese Zahnpflege Sticks geholt. Muss sagen das macht er wirklich ganz klein. :)


    Danke für die Tips. Werde mir nochmal die Seite anschauen mit den Knochen. :)
    Denke werden in Zukunft nur noch Rohe nehmen die nicht splittern können und die er klein machen kann.:)

  • Zitat

    Gestern hab ich ihm diese Zahnpflege Sticks geholt. Muss sagen das macht er wirklich ganz klein. lachen


    Welche Sticks waren das :???:


    Je nach dem sind die nicht unbedingt zu empfehlen. :/

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



  • Hab ich richtig gelesen, wir reden über eine Kaustange?
    ich schätze mal du hast so ein Büffelhautstängelchen erwischt. Und ich nehme an, dein TA meinte genau sowas, Büffelhaut wird gern empfohlen, die wird auch weich. Man sieht das wenn der hund drauf rumknatscht. Find ich ziemlich eklig. Da ist mir ein echter Knochen lieber...
    Acu sogenannte "Dentasticks" sind meist sehr verzichtbar und der Effekt für sie Zähne ist zweifelhaft.
    Würde auch zu natürlich getrockneten Kausnacks raten, Da gibts tolle Sachen, die gesund sind.


    Manchmal bin ich echt froh, dass ich richtige Knochen füttern kann- die wahl des "richtigen" Kauartikels wird zunehmend zum spießrutenlauf und der Markt ist völlig überschwemmt mit Zeug. Da fällt der durchblick ja selbst dann schwer, wenn man sich halbwegs auskennt...


    lg susanne (deren hund heute noch einen Kalbsknochen verspeisen wird)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE