Avatar

Eifersüchtig auf andere Hunde?

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen


    Ich weiss nicht so richtig, wie ich mich verhalten soll. Vielleicht kann mir ja jemand einen Tip geben.


    Luna ist jetzt 1 Jahr alt. Ich habe sie seit der 13. Woche. Sie ist eigentlich 24 Stunden um mich rum, nur ab und zu mal wird sie von den Nachbarn gesittet oder von jemand anderem Gassi geführt. Das ist alles kein Problem.


    Sie ist sehr sozial, kommt mit allen Hunden klar, mag jeden und ist meist die Splitterin, wenn was aus dem Ruder läuft. Sie zankt sich nicht und wenn einer schon von weitem kläfft oder knurrt, ignoriert sie das einfach.


    Wir gehen meist alleine Gassi und treffen dann unterwegs mal ab und an Freunde von Luna. Mit denen darf sie auch spielen. Ihre Liebelingsfreundin Chili treffen wir so zwei Mal die Woche. Sie sind gleich alt, gleich schnell, gleich verspielt - passt super.
    Bisher war immer Chilis Frauchen dabei, alles lief toll. Nun ist Frauchen aber schon älter und hat sich die Beine kaputt gemacht. Der Sohn, der sonst mit Chili raus geht hat sich auf dem Eis das Bein gebrochen... also nehm ich sie ab und an mit. Natürlich wird sie so behandelt wie mein Hund auch, wenn es um Regeln geht und natürlich bekommt sie auch ein Leckerli, wenn sie sich abrufen lässt von einer Wildfährte oder so. Und da liegt das Problem.
    Luna tickt aus. Sie kann es nicht abhaben, dass ich Chili auch ein Stück Käse gebe. Mein Hund kriegt die Belohnung zuerst, trotzdem versucht sie zu verhindern, dass Chili auch was bekommt. Anfangs blockt sie und befördert die mit Bodychecks ins Abseits und dann geht sie voll auf sie drauf. Die haben sich gefetzt, das war nicht mehr schön. Und danach - Friede, Freude, Eierkuchen. Weiterspielen. Bis zum nächsten Mal. Chili hat auch schon etwas schiss vor meiner Luna.
    Ich versuche ihre Pöbeleien schon im Keim mit einem "Nein" zu ersticken, aber eher Erfolglos. Lasse sie auch mal alleine was für eine Belohnung machen und gebe ihr körperlich merh Zuneigung als der anderen Hündin.
    Auch wenn auf dem HP oder beim Gassi gehen ein anderer Hund meine Nähe sucht, ist sie gleich da und drängt sich dazwischen. So à la "das ist mein Frauchen, Schnautze weg."
    Ich füttere sonst auch nie andere Hunde, ausser eben Chili wenn sie mit uns kommt. Luna kennt das also nicht.


    Wie verhalte ich mich in so einer Situation am besten?


    Vielen Dank euch allen

  • ANZEIGE
  • Ich würd sie wegschicken. Ganz bestimmt würde ich ihr klar machen, dass DU auf dich allein aufpassen kannst, und sie nicht über dich bestimmen kann und dich auch nicht als Ressource anzusehen hat.


    Schick sie weg, scheuch sie weg, verschaffe dir Respekt, was auch immer und in dem Moment, wo sie den anderen Hund ignoriert, kannst du sie dafür belohnen.


    Sie muss kapieren, dass sie sich benehmen muss, wenn sich dir ein anderer Hund nähert.
    Die Gefahr besteht natürlich sonst, dass sie Erfolg hat mit ihrem "Vertreiben" und sie dann von dir noch besonders viel Aufmerksamkeit bekommt, so wie du es beschrieben hast ( extra Zuwendung ). Das wäre ja dann eine Belohnung für sie und fördert ihr Verhalten.


    So seh ich das zumindest.

    Melanie mit Bandit & Anton
    und Mücke im Herzen



    BX und Labbi

  • Wenn du sie noch nicht wegschicken kannst, kannst du vllt. so üben: Bind Luna an einem Baum fest und dann gibst du den beiden ein Kommando (sitz). dann gibt es das Leckerli. Wenn sie anfängt zu zicken gehst du einfach mit dem anderen Hund ein Stück weg und gibst dort das Leckerli.


    Mia meint auch manchmal sie müsste im Bezug auf Leckerli oder Spielzeug eine Zicke werden, aber das geht mal gar nicht. Dann bekommt der andere Hund erst recht ein großes Leckerli! :p

  • ANZEIGE
  • Danke für eure Hilfe!


    Hm. Da hab ich ja grad alles verkehrt gemacht :/


    Aber eure Antworten leuchten mir ein.


    Hab aber irgendwie "Angst" das durchzusetzen (ich Weichei). Na ja, zur Erklärung, Luna ist ein hyper sensibles Ding und ich bin etwas besorgt, dass sie mir das übel nehmen wird (ja, ich weiss, dann soll sie eben, wird sich schon wieder ändern). Das Gegenteil von dem was ich will, erreich ich damit wohl kaum oder?


    Ich werd das mal versuchen und ihr klar machen, dass ich kuscheln darf mit wem ich will und dass auch andere mal ein Leckerli bekommen dürfen.


    Würdet ihr in dem Fall auch nicht mehr unbedingt immer erst den eigenen Hund loben und belohnen, sondern halt einfach den der schneller ist oder grad absichtlich den "Fremden"?

  • Erste Belohnung für den Ersten, würd ich sagen.


    Missy macht das auch, bzw hat es sich schon enorm verbessert.
    Denn wenn sie anfing zu blockn, wurde sie weggedrängt, wenn sie anfing zu knurren, wurde sie weggeschickt.


    Ich finds generell nicht schlimm, wenn sie mit fremden Hunden nicht spielen will. Da kann sie ruhig sagen "verpiss dich", ist eigentlich sogar natürlich.


    Wenn es allerdings darum geht, dass ich beschlossen habe, Kontakt zu fremden (oder bekannten) Hunden aufzunehmen, hat sie sich rauszuhalten.


    Inzwischen reagiert sie sehr gut auf ein "ab" , wenn es überhaupt noch nötig ist, und ein zweites Mal muss ichs nicht sagen.

    Liebe Grüße


    Anne
    ---


    "Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll,
    aber nie kann, wenn er will,
    dann mag er auch nicht,
    wenn er muss."

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • wir gehen auch öfter mit mehreren hunden, meiner ist da sehr neutral, wenns um begrüssen und/oder leckerlis bei anderen hunden geht, aber eine bekannte mit ihrem hund hat da ähnliche probleme wie du, sogar noch ein bisschen extremer, den die meint, das sie dann bei anderen hh sogar den eigenen hund des halters wegknurren könnte (futterneid...).


    wenn ich meinem und ihrem hund was gebe, hab ichs nun so gelöst, beide ranrufen, in jede hand ein leckerchen, hunde auf der linken und rechten seite jeweils absitzen lassen, also abstand dazwischen, und wenn beide ruhig sind zeitgleich das leckerchen aus der jeweiligen hand....hilft bei uns.


    in meinem fall denk ich auch, dass das natürlich sache der anderen hh ist, ihrer klar zu machen, es gibt kein zicken, sie nimmt sie dann auch raus auf die seite, aber eigentlich gehts ja darum, dass beide akeptieren, es gibt was, ohne zicken, aber ich/ihre halterin entscheiden, dass beide etwas bekommen und nicht fräulein.


    denke, dass ist auch bei dir wichtig, dein hund sollte nicht bestimmen, mit wem du kuschelst oder wer leckerlis von dir kriegt, und sie kriegt ihre aufmerksamkeit ja auch und die belohnung, wenn sie nicht zickt. denke, dass wird sie schnell verstehen....

  • @ beller: das mit den zwei Leckerli in der Hand hab ich schon versucht, dann ist gut bis jede ihres drin hat und dann gibts Keiffereien...


    AuraI: Ja, werde das wohl so handhaben. Der schnellere kriegt zuerst. Ist ja dann auch ein Ansporn möglichst schnell wieder bei mir zu sein ;)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!