ANZEIGE
Avatar

schleppleinen-frust mit grossem hund, tipps?

  • ANZEIGE

    liebe foris,


    ich bin nun eher der stille mitleser, hab schon viele gute tips hierdurch bekommen, aber nun steh ich echt vor einem problem, bei dem ich auf konkrete erfahrungen und anregungen hoffe:


    ich habe eine relativ grossen schnuffel, knapp 40 kilo und wiege selber ca. 60 kilo..


    mein mädel ist 1,5 jahre alt, manchmal sind die ohren auf durchzug, ausserdem ist sie zumindest jagdlich ambitioniert :/


    um an diesen baustellen zu arbeiten nutzen wir die schleppleine, aaber, wenn ich nicht 1000% ig beim hund bin und sie startet durch, hauts mich aus den latschen..
    erst heute wieder geschehen, beim nächtlichen spaziergang mit freundin und weiterem hund. zwei sekunden nicht aufgepasst und schon lag ich im schnee, bzw. kam in den genuss einer unfreiwilligen schlidderfahrt. :motz: echt saugefährlich und nicht das erste mal, auf schotter gibt sowas ganz üble verletzungen (leider am eignen leib erfahren).


    gibts tips und tricks von den erfahrenen schleppleinengängern? ich nehm die leine immer auf, so das sie nicht hinterherschleift und der weg, damit hundi anlauf nehmen kann, kürzer wird, aber sonst?


    ratlose und gefrustete grüsse :???:

  • ANZEIGE
  • hallo,
    wie lang ist denn deine leine? wie siehts mit unterordnung bei euch aus?


    gruß marion

  • ANZEIGE
  • Zitat von "COOKINGCHEF"

    Was macht der Hund wenn er voll in die Leine rennt? Und wie reagierst du?


    mich würde noch interessieren, wie du reagierst, bevor dein hund in die leine rennt.


    gruß marion

  • hi,


    wir benutzen eine 10 m schleppleine am geschirr, ich denke die unterordnung ist altersgemäss ganz gut, mache immer mal wieder bissi was beim gassi gehen, ausserdem ab märz wieder 1 - 2 mal in der woche training mit ziel begleithundeprüfung u. rettungshund..


    aber ich denke beim gassi gehen muss es auch zeiten geben, wo hundi einfach schnüffelt oder läuft, ohne "bespassung" meinerseits und wie gesagt, ein, zwei sekunden nicht mit sämtlichen gedanken dabei und in dem moment erscheint ein eichhörnchen am nächsten baum... und die nase wetzt los!


    hm und mein problem ist halt, das du in dem moment GAR NIX :ops: mehr machst, ausser den boden zu begrüssen...


    ist halt auch verdammt schwierig, jeden tag, jedesmal beim gassi gehn voll konzentriert zu sein und ich weiss echt nicht, wie wir das schleppleinentraining konsequent durchziehen sollen :hilfe:


    Marion: öööhm, so schnell kann ich in dem moment gar nicht reagieren :motz: wie gesagt, wenn ich 1000%ig konzentriert bin, scanne ich die gegend ab auf eichhörnchen, katzen und sonstiges getier und achte auch drauf, die leine nur mit minimal spiel zu halten und mich rechtzeitig "dagegen zu lehnen"... aber manchmal sind wir mit hunde/menschenkumpels unterwegs oder der arbeitstag war lang, oder es ist einfach nacht, so wie heut.


    grüsse von kathrin & cookie

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • hallo cookie,
    ich kann es mir gut vorstellen, wie es dir geht. :D
    schleppleine heißt IMMER voll konzentriert und vorausschauend laufen, nix mit rumdümpeln :D


    ich würde an deiner stelle erst mal mit einer 5 meter leine anfangen. den hund nie bis zum ende der leine laufen lassen. auf ca. halber strecke zurückrufen, auch durchaus mal interessant sein für den hund. du darfst nicht nur am ende der leine der bremsklotz für deinen hund sein :D


    renn mal mit deinem hund, laufe rückwärts, lobe den hund, wenn er zu dir kommt usw.


    die leine immer wieder aufwickeln und dann wieder mehr leine geben.


    es werden sicher noch andere gute ratschläge kommen. es ist gar nciht so einfach es zu beschreiben.


    gruß marion


  • besser kann man es kaum erklären, danke !

    schon mal den besten Hund der Welt gesehen ? buckeroo, einfach links schauen !

  • hi marion,


    danke für deine tipps, werde drauf achten, sie noch stärker umzusetzen!


    grundsätzlich arbeite ich schon in dieser richtung, auch mit kleinen tricks beschäftigen, auf baumstämme klettern, leckerlies erschnüffeln usw.,


    allerdings funktioniert das beim spaziergang mit anderen nur bedingt, was würdest du hier raten? in nächster zeit erst mal nur alleine spazieren gehen?
    lernt hundi mit der zeit, das ich "hintendran häng"? ist vielleicht blöd ausgedrückt, aber sie soll sich ja eigentlich frei und ohne leine fühlen, damit ich sie auch korrigieren kann, wenn sie jagdverhalten zeigt :???:


    oder beim spaziergang mit anderen ohne schleppe? aber das nutzt das weib grad schamlos aus und vergrössert den radius weit über meine schmerzgrenze hinaus :motz:


    oder schleppe ohne handschlaufe? damit mir die leine halt durch die hand gleitet, der hund is zwar dann weg aber meine knie sind noch ganz?


    grüsse von kathrin&cookie

  • das thema ist klasse, interessiert mich auch sehr.
    habe das ähnliche problem, wenn hund an der schlepp losdüst, hauts mich halb von den füssen, oder gerne auch mal ganz in den matsch.


    wir sind nun deswegen von der 10m auf die 5m schlepp umgestiegen, ich scanne die gegend wie wild, aber es gibt wirklich immer wieder situationen, wos einfach "zu schnell" und überraschend geht.


    bin da leider auch noch nicht beim patentrezept angekommen....bin aber für jede anregung dankbar.


    geholfen hat wirklich zum teil eben den bespassungsfaktor auf mich zu konzentrieren, vor, zurück laufen, abrufen, sitz und bleib, leckerli werfen, hund darf erst nach blickkontakt hin und suchen, mal ein bisschen trofu verteilen und suchen lassen, schau mal signal einführen und üben...


    aber ich finds auch echt anstrengend, da geb ich dir recht, an manchen tagen ist man einfach selber ein bisschen durch den wind und dann vollste konzentration, puh.....


    viel gelingen noch beim üben....!

  • Zitat

    in nächster zeit erst mal nur alleine spazieren gehen?


    Ich würde sagen ja es sei denn alle Hunde sind an der Leine. Wir müssen zur Zeit auch mit unseren beiden alleine gehen um unsere Probleme in den Griff zu bekommen.


    Zitat

    ohne schleppe?

    Nein das bloß nicht es sei denn ihr habt ein eingezäuntes Gebiet wo ihr sie laufen lassen könnt. Nie ein Kommando geben was du nicht durchsetzen kannst.


    Zitat

    oder schleppe ohne handschlaufe?

    Eine Schleppleine sollte immer ohne Handschlaufe sein wegen der Verletzungsgefahr. Ich habe mir Handschuhe gekauft für den Hundesport die sind so gummiert damit man auch in die Leine greifen kann ohne Verbrennungen.


    Marion wird sich bestimmt aber auch nochmal melden das wäre nur das wie ich es handhaben würde bzw. gemacht habe.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE