ANZEIGE
Avatar

Unterernährt und ausgesetzt ?- brauch mal Eure Meinung

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben,


    uns ist heute etwas seltsames passiert, und ich kann es nicht einsortieren:
    Mittags klingelt d.Telefon. Meine Freundin ist mit Mann und Kind spazieren, sie treffen auf einen völlig aufgelösten Hund, Deutsch-Kurzh.
    schwarz, rappeldünn, bellt, lässt sich nur schwer beruhigen, sie glau´ben, er möchte ihnen etwas zeigen und lassen sich von ihm führen. Nix, kein Mensch weit und breit, keiner der sonstigen Spaziergänger kennt den Hund. Ich bin mit meiner Tochter hin, weil ich mich mit Rassen einigermaßen auskenne und meine Freundin weiss, dass ich ihn erstmal aufgenommen hätte.
    Wirklich dürr, mit Geschirr (k 9) aber keine Marken, kein Halsband, sehr freundlich , jung, aber schon dicken Zahnstein. Nun die Absonderlichkeiten: Als wir noch dort stehen, kommt ein Auto vorbei: Von der Straße waren wir nicht wirklich sichtbar, man konnte uns für ganz normale Spaziergänger halten. Das Auto hält, es kommt ein Mann auf uns zu: das ist ja unser Hund - der Hund läuft ziemlich verhalten auf ihn zu, springt auch kurz hoch, erkennt ihn zweifellos, aber sicher keine Liebe im Spiel, Mann sagt, dass sei der Hund seines 80 jährigen Vaters ,ah, wir ihm erzählt, dass sich der Hund so merkwürdig verhalten hat und er solle doch mal seinen Vater anrufen, ob alles i.O.ist. Mann lehnt das kategorisch ab. Er hat noch einen Hund im Auto, Deutsch Drahthaar, reinrassig, gut genährt, gleiche Geschirr. Meinen Freunden und mir war die Sache nicht geheuer, der Mann taucht aus dem Nichts auf, hält an, im Nachhinein haben wir überlegt, dass er meine Freunde beobachtet haben muss. Wollte er diese dürre Hündin aussetzen, aber warum bleibt er dann stehen und gibt sich zu erkennen. Wir haben seine Autonummer, er hat dann später nochmal angerufen, der Vater war wohlbehalten zu Hause und der Hund war ausgerissen( ca. 8 -10 km??????)
    Wir wollen in den nächsten Tagen mal da hin, gucken, ob die Hündin noch da ist. Ich habe den Mann gefragt, warum der Hund so furchtbar dünn ist.
    Erklärung: Sie rennt so viel. Esgibt viele Jaghunde, die eher zur Gefräßigkeit neigen (hab ja selber so einen), die können nicht so aussehen: Jeder Wirbel d. Wirbelsäule sichtbar, jede Rippe und hinten die Beckenknochen stark herausstehend.
    Ich hätte die Hündin am Liebsten nicht rausgerückt, aber wir konnten in dem Moment nichts tun.
    Irgendwelche Ideen, wie man das Tier da raus kriegt?


    LG
    Karen

  • ANZEIGE
  • das ist ja schlimm :(
    warum machen menschen sowas??


    Tierschutz!! der ist ihn los den hund


    und wenn ihr wisst wo die wohnen ist das ganze ja kein ding oder?



    ich hoffe der kommt da raus!!

    "Kein Psychiater der Welt kann es mit einem Hund aufnehmen, der einem durchs Gesicht leckt." (Unbekannt)

  • ja, ich würde mich auch an den Tierschutz wenden oder du gehst zur polizei, die können dir genau sagen was du tun kannst oder sie helfen dir vielleicht auch.


    LG Tanja Kirsten


    PS: lass uns wissen, was dabei raus gekommen ist!

  • ANZEIGE
  • Hallo!
    Also ich würde mich auch mal mit dem Tierschutz in Verbindung setzen und fragen,was man da machen kann!
    Und halte uns bitte auf dem laufenden,ja?

  • Liege ich denn richtig mit meiner Vermutung der Unterernährung, oder kann ein Jagdhund wirklich sooo dünn sein???
    Noch haben wir keine Adresse, ist aber in Arbeit

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Erst einmal finde ich es toll, dass Ihr Euch um den Hund gekümmert habt, auf dass er bei Euch mitgelaufen ist, und Du Dich weiterhin um sein Wohlergehen sorgst und mal nachschauen gehst.


    Aber ich würde nicht gleich das Schlimmste annehmen, sondern mir durchaus erst ein genaues Bild von deren Lebenssituation machen, bevor man vorschnell urteilt.


    Ein K9 hört sich doch gut an, da es doch ein richtig tolles und nicht billiges Geschirr ist, wobei derjenige sicherlich an den Komfort für seinen Hund gedacht hat. Halsband braucht es da doch nicht und Marken eigentlich auch nicht, da der Hund sicherlich gechipt ist und dadurch eindeutig zu identifizieren.


    Der Zahnstein muss nicht auf eine schlechte Haltung hinweisen, erst recht nicht, wenn der Hund jung war. Durch eine Zahnfehlstellung bildet sich der leider recht schnell und dann muss man abwägen, wann man ihn entfernen läßt. Meine hat z.B. ein Überbiss und trotz Zähneputzens kann ich ihn nicht verhindern und irgendwann muss sie dann wohl mal unter Narkose dieses Zeugs loswerden. Aber sicherlich werde ich ihn erst entfernen lassen, wenn es "bedrohlich" ist, denn sie wird diese Behandlungen öfter in ihrem Leben benötigen und je weniger Narkosen, je besser.


    Dass der Hund sich nicht gleich riesig über den Sohn des Besitzers gefreut hat, würde ich auch nicht überbewerten. Denn er ist abgehauen, war völlig in seinem "Ich ziehe alleine los"-Modus, welcher durchaus über viele km gehen kann, aber hat immerhin auf den Sohn reagiert. Unsere Hündin ist ein einziges Mal meinem Partner im Park abhanden gekommen und er hat fast eine Stunde nach ihr intensiv gesucht. Sie liebt uns eigentlich abgöttisch ;), aber als er sie endlich am anderen Ende des Parks beim lustigen Hundespiel gefunden hat, tat sie so, als kenne sie ihn überhaupt nicht und wollte nur weiter toben. Er war natürlich tierisch sauer, nicht nur, weil er ewig suchen musste, sondern auch, weil sie überhaupt nicht auf ihn reagiert hat. Er hat sie sich geschnappt und dabei die sehr fragwürdigen Blicke der anderen HH geerntet, ob das wohl wirklich sein Hund ist. :???:


    Dass der Hund soo dünn ist, würde mich zwar auch bedenklich stimmen, aber da der Hund des Sohnes gut aussah, würde ich einfach nachfragen, ob er in ärztlicher Behandlung ist. Denn es gibt viele Krankheiten, die sich leider auch auf die Statur auswirken, so dass nicht gleich auf eine Vernachlässigung zu schließen ist.


    Immerhin hat der Sohn bei Euch angerufen, um Euch Bescheid zu geben, und hatte vielleicht keine Lust, Euch alles über die Befindlichkeit des Hundes und die Lebenssituation zu erzählen, auch wenn sie nicht besorgniserregent ist, denn manchmal ist man es auch Leid, jedem alles und immer erzählen zu müssen. Kennst Du ja vielleicht auch, wenn Du mit Deinem Hund an einer Baustelle trainierst und Dir ein anderer HH rein läuft ... :/

    42 ist das kürzeste und bekannteste Zitat und die Antwort auf alle Fragen.

  • Klar, ich habe ja auch an das alleine Spazierengehen gedacht: Herrchen ist zu alt, dann mach ich mich mal alleine auf. Aber.....über so viele km
    und er stand völlig orientierungslos an einem Weidenzaun, aufgeregt, panisch, so verhält sich kein notorischer Ausreisser( da hatte ich auch schon einen). Wir sind 3 durchaus vernünftige Leute, denen allen dreien diese Geschichte, die uns erzählt wurde, komisch vorkam. Er hat nochnichtmal gewusst, dass der Hund weg war, hä???
    Halsband mit Steuermarken hat sie angeblich verloren, oder wurde es vorher entfernt????
    Ich weiss nicht, ich weiss nicht...


    LG


    Karen

  • Du hast doch die Adresse und durchaus die Einladung, Dir ein genaues Bild zu machen. Bis dahin würde ich sämtliche Spekulationen vertagen. :D


    Aber, um Eure Annahmen bis dahin zu beschwichtigen :roll:, ein Jagdhund reißt durchaus über sehr viele km aus, ein Hund ist auch mal völlig irritiert, wo er sich denn nun befindet, über sich selbst überrascht und gerät in Panik.


    Mein erster Hund, bezeichnenderweise ein Cocker, wurde von jemanden aus unserer Familie durchaus meilenweit entfernt "wiedergefunden", obwohl er nicht einmal wusste, dass er mal wieder ausgebüxt ist, und sicherlich hätte derjenige auf Eure Nachfragen eine Notlüge benutzt, dass das Halsband mit sämtlichen Marken verloren gegangen ist, denn er wäre von dieser Frage völlig überrascht gewesen, weil er nicht einmal gewusst hätte, dass Hunde so was umhaben sollten. ;)

    42 ist das kürzeste und bekannteste Zitat und die Antwort auf alle Fragen.

  • Ich würde sagen wenn du da vorbei gehst kannst du dir ein Bild machen und dir den Hund ja auch nochmal genauer anschauen. Und wenn es nötig ist kannst du immernoch den Tierschutz informieren.


    Zu dem dürr sein, undere Joy war auch wahnsinnig dünn als wir sie aus dem Tierheim geholt haben. Trotz das sie schon seid einem halben Jahr dort war und auch genügend Futter bekam hat sie immer wieder abgenommen. Sie hatte immer wahnsinnig Stress und Panik und das hat zwangsläufig dazu geführt das ihr Stoffwechsel so hoch war das sie alles verbrannt hat.
    Hast du eine ahnung wie alt der Hund war?

  • Ich schliesse mich souma an - Mache Dir einfach ein Bild vom Zuhause des Hundes - Spekulationen bringen doch nichts.


    AUch vermeintlich jung aussehende Hunde können tatsächlich bereits schon älteren Semesters sein. Sehr starker Zahnstein wäre ein Indiz. Vielleicht war es auch gar kein Deutsch-Kurzhaar - Schwarze DK sind ja recht selten, sondern ein WIndhundmischling ?

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE