ANZEIGE
Avatar

Patella OP steht bevor

  • ANZEIGE

    Hallo,
    unser kleiner Benji hüpft öfter beim Laufen und unser TA meint, daß ein OP nötig ist, falls das durch die entzündungshemmende Tabletten sich in den nächsten 14 Tagen nicht wieder beruhigt.
    Wer hat schon Erfahrungen mit einer Patellaluxation gemacht?
    (Klinik, OP, Preis, Zeit nach der OP, Erfolg, usw.)
    Liebe Grüße
    Sabine

  • ANZEIGE
  • Unser Rüde wurde vor etwa 6 Wochen an der Patella operiert. Er hatte eine durch einen Unfall verursachte laterale Patellaluxation an einem Bein.


    Wir haben es in einer Tierklinik machen lassen, und sind sehr zufrieden bis jetzt.
    wo kommst du denn her?


    Es hat mit Medikamenten für danach und ne Übernachtung in der Tierklinik etwa 680 Euro gekostet.
    Er läuft seit der OP nur an der Leine, wir werden jetzt dann mit der Physiotherapie anfangen.


    Über den Erfolg kann ich also leider noch nichts sagen, aber der Doc der operiert hat, war sehr zufrieden, er meinte, nach vollständigem Muskelaufbau nach der OP wird er alles wieder machen können.


    lg

  • Meine Hündin wurde im November 08 operiert. Es wurde in einer kleineren Tierklinik gemacht, bezahlt hab insgesamt um die 600€.
    Physiotherapie war im Gespräch, aber nicht unbedingt nötig also haben wir es gelassen. Die OP hat den gewünschten Erfolg gebracht, Hund läuft und tobt wieder uneingeschränkt.

    Für Rechtschreibfehler haftet die Tastatur...und wer welche findet darf sie behalten...

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    Ronja hat auch PL und wurde im März 2008 am rechten Knie operiert.


    Die PL war Grad3, d.h. die Kniescheibe sprang ständig raus und Ronja konnte kaum laufen mit dem rechten Hinterbein.


    Die OP hatte den vollen Erfolg. Wir waren in einer Tierklinik, die auf Bewegungsapparat spezialisiert ist. 3 Tage nach der OP hat sie das Bein schon wieder voll belastet und lief, ohne daß man von der OP was gemerkt hätte.


    6 Wochen Leinenzwang, nur 2x 10 Minuten zum Pullern raus und Antibiotika/Rimadyl für 10 Tage.


    Ronja zeigt auf dem rechten Knie absolut keine Symptome mehr seit der OP. Links passiert es ganz selten mal, sodaß wir eine OP bisher nicht für notwendig gehalten haben. Physio war nach der OP nicht nötig, da sie voll belastet hat, kaum Schonhaltung eingenommen hat und auch kein Muskelabbau vorhanden war.


    Wenn Du noch Fragen hast...her damit...!


    Liebe Grüße


    BETTY und Ronja

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...

  • Hallo,vielen Dank für eure Antworten. Geht es wirklich nicht ohne OP? Benji ist erst 19 Monate alt und bis auf das Hüpfen putzmunter. Wir kommen aus Wesel,wollen uns diese Woche aber noch in Kleve in einer Tierklinik einen Termin zur Untersuchung geben lassen.
    Lieber Gruß, Sabine und Benji

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo Sabine,
    es kommt drauf an unter welchem Grad (1-4) dein Hund leidet. Ab 3. Grades ist eine OP unumgänglich, denn Arthrose wird die Folge sein und die Gefahr des Kreuzbandrisses ist sehr hoch, Schmerzen hat der Hund natürlich auch, wobei man ihnen das nicht unbedingt anmerkt. Weist du denn wie weit es schon ist bei deinem Hund ?
    LG

    Für Rechtschreibfehler haftet die Tastatur...und wer welche findet darf sie behalten...

  • Hallo,


    wir haben auch mit uns gerungen, ob OP oder nicht, aber letztenendes läuft es darauf hinaus. Überdehnte Bänder ziehen sich nie wieder so zusammen, wie sie mal waren (kannste mit nem Gummiband vergleichen) und wenn die Furche für die Kniescheibe nicht tief genug ist, um die Scheibe dort zu halten, wird das auch nicht von alleine besser.


    Das OP-Risiko und die Nachsorge ist nicht damit aufzuwiegen, was der Hund an Lebensqualität gewinnt, vom Arthroserisiko mal abgesehen. Der Knochenkamm an der Furche nutzt sich durch das Drübergleiten der Scheibe ab, der Knorpel im Gelenk wird abgebaut (war bei Ronja bereits nach 4 Wochen der Fall).


    Schmerzen hatte Ronja übrigens keine, das Rausspringen der Kniescheibe muß nicht unbedingt schmerzhaft sein. Aber die Folgen der PL und die Folgen der Haltungsschäden, wenn das Bein bei gesprungener Scheibe nach außen gedreht wird bei Belastung, sind enorm und dann auch schmerzhaft.


    Ich will Dich jetzt nicht zu der OP drängen. Entscheiden mußt Du das immer noch selber. Wir haben damals Kreuze im Kalender gemacht, wenn die Scheibe gesprungen ist. Bei 10x täglich haben wir aufgehört zu zählen. Wir haben versucht, uns das schön zu reden, um die OP zu umgehen, aber es ging wirklich nicht anders. Und heute sind wir froh, daß wir es haben machen lassen.


    Und grade weil Dein Hund noch so jung ist, würde ich es ihm ersparen wollen, daß er in ein paar Jahren ernste Probleme mit den Gelenken bekommt.


    Liebe Grüße


    BETTY und Ronja

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...

  • Hi,


    meine erste Hündin musste auch operiert werden. Hat mein damaliger TA gemacht.


    Bei ihr verlief die OP ohne Komplikationen und sie hatte ihr Lebenlang nie wieder Probleme.


    Vor etwas über einem Jahr habe ich eine ältere Yorkiedame aufgenommen - die kleine Maus hat leider schon leichte Arthrose im Knie, da bei ihr in jungen Jahren keine OP stattgefunden hat.


    Ich kann auch nur raten - lass es operieren, denn wenn nicht - hat der Hund irgendwann unter den Folgeschäden zu leiden.


    Die OP damals von Gismo war vor ca 11 Jahren - Kosten damals 800 DM, kann mir aber vorstellen das kostet es heute in Euro :roll:

    Lieben Gruß Susanna


    Das Licht am Ende des Tunnels kann auch ein Idiot mit ´ner Kerze sein

  • hallo


    unser hund wurde vor fast 3 jahren am linken knie operiert. er kam aus griechenland mit der patella luxation. die kniescheibe war komplett an die seite gerutscht, das knie mußte regelrecht neu erfunden werden. es hat ca. 2 wochen gedauert, bis sam das bein belastet hat. danach ging es sehr langsam besser. nach drei monaten lief er einigermaßen, da er aber noch andere beschwerden hat, wird er wohl nie ganz klar laufen.


    er bekam ca eine woche rymadyl (schmerzmittel), zusätzlich bekommt er grünlipp-muschelxtrakt, das den knorpelaufbau – soweit möglich – unterstützt.


    bei einer röntgenaufnahme wegen einer anderen sache wurde nach 2 jahren festgestellt, dass der draht gebrochen war, was laut ausssage des tierarztes so gut wie nie vorkommt. inzwischen hat er aber prima muskulatur, so dass es nicht sinnvoll ist, nochmal zu öffnen und den draht zu entfernen.


    lg
    barbara

    Komm wir essen Opa – Satzzeichen retten Leben

  • Hallo,
    Benji und ich haben eine gute Nachricht: Er wird nicht am Knie operiert. Unser Besuch in der Klinik in Kleve hat sich gelohnt. Benji wurde dort untersucht und geröngt und der Chefarzt meinte,die Kniescheibe springt bei ihm nicht nach innen,sondern nach außen. Man könnte dieses durch
    eine Korrektur des Bandes beheben. Solange er keine Beschwerden hat(und seitdem ich die Phen-Pred Tabletten abgesetzt habe,geht es ihm wieder gut!!!) möchte er ihn nicht operieren.
    Benji soll ruhig spielen und rennen. Wir sind total happy und waren schon wieder im Wald ohne Leine spazieren.
    Hüpfen tut er mal mehr,mal weniger. Wir werden ihn natürlich in regelmäßigen Abständen untersuchen lassen.
    Viele liebe Grüße,
    Sabine und Benji

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE