ANZEIGE
Avatar

Hund beisst beim Schlittenfahren

  • ANZEIGE

    Mein 2,5-jähriger Aussie ist jetzt seit drei Wochen bei mir. Einige Male war er schon mit zum Schlitteln. Es gibt da aber ein grosses Problem, nämlich dass er nebenher rennt und in Bein und Handschuh beisst, scheinbar meint er es sei ein Spiel für ihn (er macht das auch beim Spielen, sind dran das zu unterbinden).


    Ich weiss nicht genau wie ich das Problem angehen soll. Heute war ich mit ihm draussen und hab ihn zum erstenmal den Schlitten ziehen lassen (angeleint). Das hat für den Anfang super geklappt, aber beim runterschlitteln wieder dasselbe.


    Nun habe ich versucht ihn anzuleinen, ganz langsam zu fahren, solange er gut nebenherläuft zu loben und wenn er anfängt zu spinnen sofort zu stoppen und erst weiter wenn er sich beruhigt hat. Klappte auch ein wenig. Habt ihr weitere Ideen, was man da machen könnte?

    Hund:
    Nola, Husky x Appenzeller Mix, geb. 2001

  • ANZEIGE
  • Der Ansatz ist schon recht gut, meine Aussies haben das auch in ihren jungen Jahren alle gemacht - ein konsequentes "Nein"und sofort abbrechen ist gut!


    Ich hab das auf den Hütetrieb zurückgeführt, aber ich weiß nicht, ob das stimmt.

    Meine Fellnasen bei den Alben: 3 Aussies und ein kleiner Schwarzer...

  • Mein Aussie macht das interessanterweise nicht, wohl aber meine Berner-Mix-Hündin :p :


    Ich finde es ehrlich gesagt nicht schlimm, da sie es nur bei uns macht, nicht bei Fremden... Wenn sie wirklich zuschnappt, bekommt sie eine kurze Zurechtweisung und gut ist. Sie hat einen Heidenspaß dabei :D


    Lucy fertig zum Anbiss:





  • ANZEIGE
  • Die Fotos sehn echt lustig aus ;-) Taro hat auch einen Heidenspass im Schnee:



    Ich wills aber definitiv unterbinden, weils z.T. auch weh tut und er gefährlich vor den Schlitten rennt. Zurechtweisungen ignoriert er völlig.

    Hund:
    Nola, Husky x Appenzeller Mix, geb. 2001

  • Zurechtweisung alleine funktioniert nicht, immer abbrechen!


    Ja, mein ältester ist mir dabei auch mal vors Fahrrad gerannt - hat ihn ein Büschel Fell gekostet...

    Meine Fellnasen bei den Alben: 3 Aussies und ein kleiner Schwarzer...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich glaube nicht das es für den Hund ein Spiel ist. Glaube eher das er das ganz unheimlich und unnormal findet was du da machst und er versucht dir zu zeigen das du damit aufhören sollst.

    Lg Friederike mit Lilli und Heather
    Anja du bist in meinem Herzen!


    FOTOGALERIE DER USERHUNDE S.10 und 17


    "Solange der Mensch denkt, dass Tiere nicht fühlen können, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken können."

  • Zitat von "Womba"

    Ja, mein ältester ist mir dabei auch mal vors Fahrrad gerannt - hat ihn ein Büschel Fell gekostet...


    Achja, beim Fahrradfahren beisst er auch in die Reifen. Konntest du deinen das abgewöhnen, und hast du das auf dieselbe Weise gemacht?

    Hund:
    Nola, Husky x Appenzeller Mix, geb. 2001

  • Ja, ich hab immer sofort abgebrochen, ein sehr bestimmendes "Nein", warten, bis er sich wieder beruhigt hat und dann weiter...
    Wenn er dann nicht aufhört, ablegen und er muss mal kurz zuschauen - das setzt allerdings natürlich erstmal das Können von Platz unter erschwerten Bedingungen voraus.


    Allerdings hört sich das hier jetzt auch einfacher an, als es tatsächlich war!

    Meine Fellnasen bei den Alben: 3 Aussies und ein kleiner Schwarzer...

  • Mein ehemaliger Gassi Hund eine Rottweilerhündin hat denSchlitten auch immer zum Berg gezogen, aber dann versucht den Schlitten anzuhalten.


    Hat sie das Seil zu fassen bekommenkonnte man dies sehr deutlichsehen....


    Damals war es für mich aber nen spaß und habe daher nichts unternommen, ich war noch jung und habe mich nicht mit der erziehung von hunden beschäftigt.

  • Mit Velofahren klappts nun schon ganz gut, manchmal versucht ers noch, aber nach einem bestimmten Nein und abrupptem Anhalten hört er auf. :^^:

    Hund:
    Nola, Husky x Appenzeller Mix, geb. 2001

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE