ANZEIGE
Avatar

Futtersorten wechseln

  • ANZEIGE

    Hallo,


    an alle erfahrenen Hundehalter: Ist es schlecht wenn man zwischen 2 oder 3 Sorten Trockenfutter wechselt? Ich meine 1 Woche Futter eins, in der 2 Wochen Futter zwei und in der 3 Wochen das dritte Futter und anschließend wieder bei Futter 1 anfangen.


    Ist das ehr schlecht oder soll man bei einer Futtersorten bleiben.


    Bin auf euere Meinungen gespannt.


    lg schneckers :roll:

  • ANZEIGE
  • Hm, es mag sicherlich Hunde geben, die empfindlich reagieren. Meinem macht das beispielsweise nichts aus... Er bekommt mal Rinti oder Real Nature, mal Trockefutter, mal rohes Fleisch mit Gemüse etc.... Er hatte damit bisher keine Probleme.

    Der Hund ist das einzige Lebewesen, das dich mehr liebt als sich selbst.

  • Hallo,


    ich füttere meist 2-3 Sorten,auch z.B.morgens das eine und abends das andere.Manchmal auch wochenweise und manchmal auch sackweise.
    Allerdings füttere ich dazu noch Dose,gekochtes Hühnchen,Kartoffeln oder was sonst so anfällt;)
    Ich habe festgestellt,das es meinen Hunden damit besser geht,als vorher als ich nur immer eine Sorte gefüttert habe,und ich habe empfindliche Hundis,was den Magen-Darmbereich angeht ;)
    Allerdings gibt es auch Hunde die es nicht vertragen und auf jeden Wechsel mit Durchfall etc.reagieren,da würde ich es natürlich lassen.
    Also ausprobieren :andiearbeit:


    Lieben Gruß :xmas3_roll:

    Liebe Grüße Eisblümchen

  • ANZEIGE

  • Es kommt immer darauf was und und wie dein Hund es verträgt.
    Wenn er keine Probleme mit den Futtersorten hat, kannst du es so machen.
    Du kannst es auch täglich abwechseln.
    Mein Hund bekommt auch Mischfütterung, bestehend aus verschiedenen Sorten Trockenfutter, Dosenfutter und Frischfleisch usw.
    Und er kommt damit sehr gut klar.

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE