ANZEIGE
Avatar

Einen dritten Hund anschaffen?!?!

  • ANZEIGE

    Hallo Leute.


    Bestimmt gabs dieses Thema scho x-mal aber ich frag trotzdem =).


    ich hab jetz zwei Hunde (1,4 jährige Jacky Hündin und ein Boxer mix der c.a. 2-3 ist). Die zwei sind wirklich ein Traumpaar, doch ich spiele trotzdem mit dem Gedanken einen Dritten Hund zu holen.


    Wer hat denn schon Erfahrungen mit drei Hunden gemacht? Ist es besser sich einen Welpen zu holen? Wird ein Hund nicht immer ausgeschlossen (fünftes rad am wagen)??!


    Ich mach mir Sorgen, dass der dritte Hund dann ausgeschlossen wird oder sonstiges. Oder dass meine den neuen dann mobben etc.


    Vor längerer Zeit hatte ich "zwangsweise" mal zwei Welpen bei mir zu Hause zum aufpassen und mein Großer hat die überhaupt nicht gemocht. Zwar hat meine Jacky Hündin ab und zu mit den Welpen gespielt aber mir kam es eher so vor als hätten die sich gegen die Welpen verbündet.


    Hattet ihr von Anfang an drei Hunde oder erst später einen dritten dazugeholt? Wie erging/ergeht es euch?


    MfG


    PuppyDogg

  • ANZEIGE
  • Warum, wieso, weshalb willst du denn einen dritten haben ?
    Sind die beiden nicht anspruchsvoll genug ? ;-)


    Wenn ich zu meinen beiden einen Pflegehund habe, dann sind die nicht wirklich begeistert. Es wird zwar schon mal gespielt und auch gemeinsam geschnuppert, aber die zwei Älteren sind eingespielt.


    Bei anderen sieht das aber wieder anders aus, das kann man nicht pauschal sagen.


    Nimm doch mal nen Pflegehund auf, dann weißte wie das mit 3en ist und was deine beiden dazu sagen.


    Gruß, staffy

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

  • Also, wir haben drei.


    Eine Hündin fast 9 Jahre, einen Rüden 3 1/2, und noch einen Rüden mit 1 1/2 Jahren.


    Für jeden Hund ist "sein" Mensch da.


    Wir haben immer einen Welpen dazugeholt. "Mein" Rüde 3 1/2 versucht immer, alle mit in das gemeinsame Spiel einzubinden. Finde ich sehr interessant.


    Allerdings wären mir drei Hunde zuviel, hätte ich nicht die Unterstützung der Familie, da ich nicht allen gerecht werden könnte. Auch beim Auslauf werden die Probleme (gefestigtes Rudel) mit anderen Hundehaltern nicht weniger. Da es sich um ein gemischtes Rudel handelt, muß ich immer aufpassen, wenn mit anderen Hunden gespielt wird. Einer hat fast immer zu meckern.


    Daher dürfen sie nur noch im "Einzelpack" spielen gehen, was dann auch super Unproblematisch ist.


    Hast Du wirklich die Zeit drei Hunde auszulasten? Überlege es dir mehr als einmal. Bei uns ging es bisher immer super. Aber ....


    Es ist erheblich mehr Zeitaufwand bei zwei.

    LG


    beauci

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Warum, wieso, weshalb willst du denn einen dritten haben ?
    Sind die beiden nicht anspruchsvoll genug ?


    Staffys Fragen finde ich enorm Wichtig!
    Kläre die erste mal für dich selbst und überlege was das für dich, für deine Hunde bedeutet.
    Die Zweite Frage, finde ich genauso wichtig.
    Und zwar: kannst du drei Hunden gerecht werden?


    Wir haben ja eigentlich drei, wobei Nummer 3 eigentlich Numemr 1 ist und derzeitig wegen seiner schweren Arthrose wieder bei meiner Familie wohnt, da ich ihm die 3 bzw. 5 Treppen (in den Garten gehts durch den Keller ) nicht zumuten möchte.
    Anfangs war er noch bei uns als Nummer 3 dazu kam und auch jetzt gehen wir noch oft gemeinsam gassi, holen ihn ab, nehmen ihn mit auf Ausflüge oder sind auch dort längere Zeit zu besuch.


    Es ist schon ein Unterschied ob man zwei oder drei Hunde da hat. Zumal die Gruppendynamik nicht zu unterschätzen sein sollte. Die wird mit jedem Gruppenmitglied nämlich stärker.
    Geht man mit allen dreien oder mehreren (Gassigruppen bzw. Gassiführstunden) muss man schon extrem sattelfest sein, die Hunde gut kennen und wissen was Gruppendynamik ist und was die Gruppe schnell verändert.
    Man muss jederzeit die einzelnen Gruppenmitglieder im Blick haben können aber auch die ganze Gruppe und ihre Eigendynamik.


    Ein NEIN, ein AUS und ein Umlenksignal/Aufmerksamkeitssignal und ein allgemeines Abrufsignal sind da unerlässlich und das sollte wirklich gut funktionieren.
    Zudem sollte jedes Gruppenmitglied vollwertig sein und genauso seine Einzelzeiten bekommen können wie die gemeinsame Gruppenzeit.


    Gruppenleben ist Stressig und nimmt den Einzelindividuuen eine Menge weg - gibt ihnen aber im Gegenzug auch ganz Viel.
    Denk mal an Großfamilien, da sieht es nicht anders aus.
    Rückzugsmöglichkeiten und Aufmerksamkeiten für jedes einzelne Kind ist da eigentlich eine sehr wichtige Grundregel.


    Ich denke das kann jeder schaffen, wenn er es möchte und sich da reinfindet. Lapidar Gassigehen mit Träumerblick ist schon bei einem Hund nicht "so toll", bei einer Hundegruppe kann das im wahrsten Sinne des Wortes tödlich sein!
    Aber Souveränität kann man nicht erlesen, das kann man nur Schmerzlich erlernen indem man an sich selbst arbeitet! :)


    Was das Ausschließen angeht, das kommt immer auf die einzelnen Hunde an und darauf wie jedes weitere Gruppenmitglied in die Gruppe eingeführt/gefügt wird.
    Einfach "reinwerfen" funktioniert eher schwerlich und nur bei entsprechenden Hunden/Charakteren die vorallem auch sowas kennen und damit gut klar kommen.
    Ausschluss, ne nicht wirklich. Ich finde so hat einer oft Zeit sich rauszunehmen, wie z.b, unser Großer.
    Hunde können auch toll zu mehreren Spielen, dabei muss man aber auch wieder die Dynamik beobachten, das kann auch schnell umschlagen...


    Wir werden uns den 4. Hund anschaffen (bzw. den 3. in der engeren Gruppe), welcher in die Fußstapfen unseres Großen steigen kann (Besuchsbegleithund).
    Ob unser Großer wieder zu uns ziehen kann (wir wollen umziehen) wird sich zeigen, da er derzeitig einen guten Part ausfüllt.
    Er "kümmert" sich um meine demenzkranke Oma. Er geht mit ihr spazieren (er weiß den weg Heim IMMER - Oma leider nicht mehr) und beschützt sie und muntert sie sehr auf. :)
    Und eigentlich würde ich den beiden wohl mehr nehmen als ihnen Gutes tun.


    Das muss man eben immer entscheiden, aber Nummer4 bzw. 3 wird kommen! :)


    Achso ja, bei den Hunden handelt es sich um 2 Russell Terrierrüden (3Jahre- unkastriert und 4 Jahre - kastriert) und um einen Retriever-Hovawart-Mix, 11 Jahre-kastriert.
    Die drei sind ein Herz und eine Seele. Streit gibt es in jeder Familie mal, aber eigentlich halten sie wie Pech und Schwefel zusammen. Unsere 3 Musketiere: Einer für Alle, Alle für einen!


    Nina

    LG,
    Nina & die Gebüschpiraten


    "Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit sie zu bekommen.
    (Robert Lembke)"

  • danke erstmal für eure hilfreichen Antworten.


    Die Idee mit dem Pflegehund hatte ich auch schon, doch wenn ich ehrlich sein soll weiß ich nicht so recht wie/wo ich mich da einschreiben soll. Hatte mich übers Internet schon öfters versucht mit Tierschutzvereinen etc in Kontakt zu setzen aber irgendwie bekomm ich keine Antwort.


    Hihi Auslastung hab ich schon doch ich liebe hunde echt überalles und es macht mir total spaß mich mit ihnen zu beschäftigen, zu trainiern, zu spielen usw.


    Also für mich persönlich will ich aber sowieso erst noch mehr erfahrungen mit Hunden machen bzw mehr über hunde wissen bevor ich mir einen dritten anschaffe aber das interessiert mich schon sehr.


    Mir ist schon öfters aufgefallen dass meine jacky hündin es manchmal überhaupt nicht haben kann wenn z.b. mehrere hunde spielen und sie nicht mitspielen kann weil die hunde sie nicht lassen. sie regt sich dann sehr auf und reagiert aggressiv. So ein Kind das nicht das bekommt was es will.


    Heute ist mir das erst wieder aufgefallen, als mein Großer mit seiner anderen Freundin (Labrador Hündin die er überalles liebt =) ) total ausgelassen spielen wollte und meine Jacky Hündin die Labrador Hündin total angemault hat und provoziert hat. Hat total Stress angefangen nur weil die sie nicht mitspielen lassen haben. Um es zu vermenschlichen: Sie war tierisch eifersüchtig und hat ständig gemeckert :motz: .
    Deswegen hatte ich gefragt wegen Ausschließung etc.


    Außerdem haben die Trainer in meiner Hundeschule gemeint, dass die Rangordnung zw. meinen beiden vllt noch nicht ganz so geklärt ist...Ich hätte Angst dass es mit dem Dritten dann auch noch komplikationen gibt.


    Mein Großer ist ein sehr souveräner und ruhiger Hund. Kann aber auch abgehen wie ein Zäpfchen beim Spielen =). Die Kleine hat nen Sprung in der Schüssel und geht immer ab wie ein Zäpfchen (normal bei Jackys ) :-). Naja ich weiß auch net wie der Große damit zurecht kommen würde, wenn z.b. zwei verrückte Zäpfchen mit ihm spielen wollen.


    Aber es ist wirklich eine sehr gute Idee mit der Pflegestelle. Ich versuchs weiter. Vielleicht hab ich ja bald Erfolg.


    Ich stell mir das aber schon irgendwie sehr schwierig vor mit 3 Hunden. Vorallem wenn einer davon noch ein Welpe ist, dem man alles noch beibringen muss. Als ich damals die zwei Welpen zur Pflege hatte, und einer von den Welpen hat in die Wohnung gemacht, dachte meine Jacky Hündin dass sie das natürlich auch darf :kopfwand:. Ich mein so trainieren mit dem Welpen wäre ja nicht das Problem, doch da darf auch keiner zu kurz kommen. Ganz schön schwierig.


    Aber ich bin echt froh, dass ihr mir helft bzw. geholfen habt. Danke schön.



    bye bye
    PuppyDogg

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat

    Mir ist schon öfters aufgefallen dass meine jacky hündin es manchmal überhaupt nicht haben kann wenn z.b. mehrere hunde spielen und sie nicht mitspielen kann weil die hunde sie nicht lassen. sie regt sich dann sehr auf und reagiert aggressiv. So ein Kind das nicht das bekommt was es will.


    Heute ist mir das erst wieder aufgefallen, als mein Großer mit seiner anderen Freundin (Labrador Hündin die er überalles liebt ) total ausgelassen spielen wollte und meine Jacky Hündin die Labrador Hündin total angemault hat und provoziert hat. Hat total Stress angefangen nur weil die sie nicht mitspielen lassen haben. Um es zu vermenschlichen: Sie war tierisch eifersüchtig und hat ständig gemeckert .


    Niedrige Frustrationstoleranz und Eifersucht würde ich da eher sagen.
    Haben wir hier auch*g* Clou wird dann auch immer MEGA stinkig und Aggressiv. Ich nehm ihn dann direkt raus und zur Seite.
    Wir arbeiten allerdings auch an der Frustrationstoleranz *gg*


    Das mit dem Training, gerade bei Welpen ist Zeitaufwendig und man muss schon organisieren können.
    Mir persönlich ist es wichtig den Hunden gerade in der Anfangszeit ihre Zeiten zu geben und viel alleine Gassi zu gehen, damit man sich sehr auf den Welpen konzentrieren kann.
    Zudem habe ich gemerkt das das ewige NEIN, NEIN, NEIN a) sowieso nicht viel bringt und b) bei sehr sensiblen erwachsenen Hunden auch diese beinträchtigen kann.
    Deswegen gleich anders da ran gehen :)


    Aber auch bei den erwachsenen Hunden ist es sehr Sinnvoll Trainingseinheiten auch einzeln zu machen und auch mal Einzeln zu gehen oder mit Gassiunterstützung. Damit man sich jeweils auf einen Hund richtig konzentrieren kann. Oder man legt ab/bindet an. An der Seite.
    Mehre Hunde halten heißt eben auch, Aufmerksamkeit verteilen und nicht zu benachteiligen ;)


    Und ansonsten zur Rangordnung, hm das kann man aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten. Ich bin nicht so der Rangordnungsmensch und sehe das anders.


    Nina

    LG,
    Nina & die Gebüschpiraten


    "Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit sie zu bekommen.
    (Robert Lembke)"

  • Zitat von "PuppyDogg"

    Hatte mich übers Internet schon öfters versucht mit Tierschutzvereinen etc in Kontakt zu setzen aber irgendwie bekomm ich keine Antwort.


    Aus welcher Gegend bist du denn ? Die meisten suchen doch händeringend Pflegestellen !


    Gruß, staffy

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

  • Also ich bin aus Nürnberg aber noch hatte ich keine Antwort von irgendeinem Tierheim/Tierschutz bekommen. Zwecks Pflegestellen.


    Also einzeln Gassi geh ich jetz auch. Ab und zu halt. Wenns schnell gehn muss geh ich schon mit beiden :-). Und Einzelbeschäftigungen mach ich natürlich auch jetz schon. Also ich schau schon immer, dass keiner zu kurz kommt auch wenns nicht immer ganz so einfach ist :-P.


    Wie siehts eigentl mit den Pflegestellen aus? Hat jemand eine Idee wo ich mich noch als Pflegestelle einschreiben kann?


    MfG


    PuppyDogg

  • Zitat von "PuppyDogg"

    Also ich schau schon immer, dass keiner zu kurz kommt auch wenns nicht immer ganz so einfach ist :-P.


    Beantwortet das nicht eigentlich deine Frage ;-)


    Wenn du dennoch Langeweile hast, dann frag mal bei diesen hier nach !


    Gruß, staffy

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

  • Zitat von "staffy"

    Beantwortet das nicht eigentlich deine Frage ;-)


    ja stimmt =)


    Ja Tierschutz Noris is mir bekannt...da hab ich meinen großen her ....Ja so weit hätt ich auch denken können :roll: ja den hab ich ganz vergessen :ops:



    hehe danke :D


    puppydogg

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE