ANZEIGE
Avatar

Kleiner Hund, viele kleine Probleme

  • ANZEIGE

    So hallo erstmal. Mein erster Beitrag, obwohl ich schon so lange hier mitlese ;)


    Also zuerst einmal zu meiner Situation. Ich habe eine neun Monate alte Spitz-Mix-Hündin. (meine erste Hündin, vorher hatte ich nur Rüden) Wir haben sie im Alter von vier Monaten bekommen, nachdem sie aus schlechter Haltung, von der Hunde-mama-besitzerin zurück geholt wurde. So langsam aber sicher fängt sie an, sich ziemlich unangenehme Eigenschaften anzugewöhnen.


    Das erste und auch schlimmste Problem, wo ich einfach nicht weiß, warum es auf einmal so ist:
    Also, sie schläft nachts mit im Schlafzimmer. Dort hat sie ihren eigenen Schlafplatz. Ihr Körbchen. Hat auch alles immer ganz wunderbar geklappt. Wenn man ins Zimmer gegangen ist, dann ist sie schon ohne Befehl auf ihren Platz gegangen und hat sich schlafen gelegt. Bis vor zwei Wochen. Mitlerweile will sie gar nicht mehr dort liegen. Sie geht zwar widerwillig hin, wenn man ihr denn Befehl gibt, doch sobald ich das Licht lösche, schleicht sie im Zimmer umher. Nur um sich dann auf meine Hose zu legen, oder gar auf den Teppich im Zimmer. Der Teppich ist bei weitem nicht so gemütlich wie die Decken in ihrem Körbchen! Wenn ich das Licht dann wieder anschalte, weiß sie sofort was los ist und geht wieder zurück auf ihren Platz. Jedoch nur so lange bis ich eingeschlafen bin, oder sie zumindest das Gefühl hat, dass ich schlafe. Dann schleicht sie wieder los um sich einen anderen Schlafplatz zu suchen. Sie ist sogar Nachts mal ins Bett gesprungen, obwohl sie weiß, dass das ein Tabu für sie ist. Ich hab schon alles versucht, umstellen der Körbchen und abends vorm schlafen gehen, einen kauknochen. Hilft alles irgendwie nicht. Es ist nichts negatives passiert, was dazu führen könnte, dass sie ihren Platz nun meiden könnte.


    So, dass war problem Nummer eins.


    Ich weiß das mein Hund auf mich hört, und mich eigentlich auch ernst nimmt. Aber manchmal wenn ich mit ihr schimpfe, dann schaut sie mich an, wedelt mit dem schwanz und beginnt wie wild um mich herum zu laufen, fordert mich zum spielen auf. Knurrt mich an (kein böses knurren) und bellt. Alles immernoch mit wedelndem Schwanz. Ich habe das Gefühl, dass sie nicht begreift was ich meine, wenn ich sage "Runter vom Sofa, aber ganz schnell" Sie nimmt mich überhaupt nicht ernst. Aber eine halbe Stunde später, wenn ich genau das selbe sage, weil sie wieder auf das sofa gesprungen ist, in der selben Tonlage, zieht sie ihren Schwanz ein, und versteckt sich unterm Stubentisch. Ich verstehs echt nicht.


    Bei schnellen Bewegungen wird sie schnell panisch und bellt. Ein Fußballspiel kann man in ihrer Gegenwart gar nicht schauen, weil sie einfach bei jedem Tor oder bei jeder verpatzen chance, wo es mal wieder etwas lauter wird, verrückt wird und bellt und in die Waden beißt.
    Sie beißt mir auch beim gehen in die Waden. Auch da weiß ich nicht weiter, keine Ahnung wie ich ihr das abgewöhnen kann.



    So das war erstmal das wichtigste. Vielleicht könnt ihr mir hier ja ein paar Tipps geben. Danke schon mal im Voraus.


    Viele Grüße
    Martina

  • ANZEIGE
  • hallo DieSkylar,
    mein labi mädchen, 6 monate bekommt auch seit 2 wochen solche trotzkopf anfälle.
    anscheinend ist sie auch im pflegelalter, ich denke sie testet ihre grenzen aus, genauso wie deine Maus.
    zum thema schlafzimmer, ich würde den teppich da rausnehmen falls sie nicht draufschlafen darf und keine klamotten am boden liegen lassen und ihr körbchen wegnehmen. an sich ist es doch egal wo sie schläft solange sie nicht ins bett klettert, oder?
    Sie wird sicher irgendeine schlafecke sich selbst auszusuchen. Mein labi hat kein körbchen, nur eine wolldecke, sie schleppt es auch gern mal woandershin bzw. wechselt nachts mehrmals den schlafplatz.


    zum problem nr.2 : wieso schimpst du mit ihr ? ich meine, der hund versteht doch kein wort und meint eventuel du willst spielen? wenn sie was falsch gemacht hat bzw. eine strafe fällig ist, einfach ignorieren, nicht mehr anschauen.
    Vielleicht benutzt du die gleiche wörter -runter vom sofa aber ganz schnell- mal in einem ernstem strengem ton und mal eher beiläufig gelangweilt. Und dann hört der hund den unterschied vom tonfall.
    Ich würde auch keine sätze benutzen, nur kommandos und immer ernst gemeint, also einfach -runter- oder -aus-


    Wadenknabbern ist vielleicht hütetrieb ?? auf jedem fall inakzeptabel, das ist tabu. Einfach ganz laut auaaaaaa schreien, vom hund abwenden und paar minuten komplett ignorieren.
    so habe ich es jedensfalls gemacht und hat auch geklappt.

    ganz lieber Gruß von sithi mit Amy (Labrador Mädchen) und Amelie (Bommel genannt und Neufi Mädchen)

  • Liebe Martina,
    das erste sehe ich nicht als Problem, denn meine Meinung ist: laß sie doch einfach schlafen wo sie will. Außer natürlich im Bett wenn Du das nicht möchtest. Aber ob Körbchen oder Teppich ist doch eigentlich völlig wurscht.
    Zum zweiten Problem kann ich Dir leider nichts sagen, aber da wirst Du hier sicher noch hilfreiche Antworten bekommen.

  • ANZEIGE
  • Also erstmal danke für eure Antworten :)


    Sie einfach zu lassen ist für mich aber ehrlich gesagt keine Lösung. Sie sollte schon gewisse grenzen kennen. Ich bin mir nämlich sicher das sie dann auch das Schlafzimmer verlassen wird um im rest vom Haus Scheiße zu bauen. Sie hat ihren Platz im Zimmer und da sollte sie eigentlich bleiben. Schließlich muss es ja nicht sein das sie mitten in der Nacht anfängt die Katze zu jagen, oder anders herum.

  • Vielleicht will sie einfach etwas, das nach euch riecht. Leg ihr doch mal ein altes T-Shirt oder so das du schon ein paar Tage getragen hast ins Körbchen. Vielleicht hilft das? Würde auch erklären wieso sie in euer Bett gesprungen ist...


    und wegen dem Wadenbeißen...denke da hilft nur Konsequenz. zB kurz wegsperren, auf den Platz schicken...

    Liebe Grüße


    Meike


    mit Lucie *27.03.08 (Border Collie)



    Ein gut erzogener Hund wird nicht darauf bestehen, dass Du die Mahlzeit mit ihm teilst;
    er sorgt lediglich dafür, dass Dein Gewissen so schlecht ist, dass sie Dir nicht mehr schmeckt.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich habe ihr letzte woche einen pulli den ich während der arbeit getragen habe in den korb gelegt. Ich dachte auch das es an der Nähe liegt. Aber ihr Verhalten hat sich dadurch nicht geändert. Sie hat eine ihrer Decken aus ihrem korb geschoben. Dann dachte ich, okay. Vielleicht stinkt's oder so. Aber alles was ich versucht habe nützt nichts. Sie versucht immer wieder ihren kopf durch zu setzen.

  • Wenn das Herumwandern im Zimmer/Haus nachts ein Problem darstellt (meine Hündin wandert auch und wechselt gelegentlich den Schlafplatz, aber sie baut (seit dem Junghudealter) auch keinen Mist mehr), dann würde ich eine Box als Schlafplatz/Rückzugsort empfehlen. Ansonsten hilft nur sehr konsequentes Zuweisen des Platzes, was nachts, wenn man schlafen möchte, aber sehr schwierig ist.



    Zitat

    wenn ich sage "Runter vom Sofa, aber ganz schnell" Sie nimmt mich überhaupt nicht ernst. Aber eine halbe Stunde später, wenn ich genau das selbe sage, weil sie wieder auf das sofa gesprungen ist, in der selben Tonlage, zieht sie ihren Schwanz ein, und versteckt sich unterm Stubentisch. Ich verstehs echt nicht.


    Das ist eigentlich ganz logisch, dass deine Hündin sich so verhält. Sie versteht das Geschimpfe nicht, für sie heißt das nur "runter bla bla bla". Wenn sie das Sofa dann tatsächlich verlässt und sich gar mit eingezogenem Schwanz unterm Tisch verkriecht, dann tut sie das, weil sie am Tonfall und an deiner Körperhaltung merkt, dass du sauer bist. Also geht sie sicherheitshalber auf Abstand und zeigt dabei eher zufällig das gewünschte Verhalten.
    Da hilft nur, sich auf ein Kommando (bei uns ist es "Runter") festzulegen und das zu üben (und bestätigen des gewünschten Verhaltens nicht vergessen). Das erfordert event. einiges an Geduld, manche Hunde nutzen wirklich jede Gelegenheit, um sich wieder aufs Sofa zu schleichen ;).

    Zitat

    manchmal wenn ich mit ihr schimpfe, dann schaut sie mich an, wedelt mit dem schwanz und beginnt wie wild um mich herum zu laufen, fordert mich zum spielen auf. Knurrt mich an (kein böses knurren) und bellt. Alles immernoch mit wedelndem Schwanz.


    Das sind Situationen, in denen der Hund Stress zeigt (Schwanzwedeln ist ein Zeichen von Erregung - ob nun positiv oder negativ). Deine Hündin versteht nicht, was du von ihr willst. Dadurch verfällt sie in Übersprungshandlungen. Sie merkt, dass du etwas von ihr erwartest, kann dem aber nicht nachkommen, weil sie nicht weiß, was sie tun soll. Du mußt dich klarer ausdrücken ;) (und immer wieder Kommandos in allen möglichen Situationen üben).
    Ich kenne das von meiner Hündin auch. Die spult in Situationen, in denen ihr nicht klar ist, was ich will, entweder diverse bekannte Kommandos ab oder fängt an hin- und her zu hüpfen und zu bellen. Für mich dann oft das Zeichen, dass ich mal wieder zu viel rede und den Hund damit nur verwirre ;).


    Zum Wadenbeißen kann nichts sagen. Die Unart hat meine Hündin nur als Welpe gezeigt. Ich würde es aber sehr deutlich unterbinden.

  • Hallo,


    1. Kann es sein, dass es deinem Hund in seinem Körbchen einfach zu warm ist? (Spitze haben ja richtig Wolle)
    2. Dein Hund versucht dich zu beschwichtigen, wenn du sauer bist. Das ist eine übliche Reaktion.
    3. Hunde verstehen uns nicht! Jedes Kommando muss gelernt werden. "Runter vom Sofa", muss sie lernen.
    4. Wieso läuft dein Hund hinter dir und du lässt dich in die Wade beissen?
    Verbieten und am Anfang vlt. Alternative anbieten.


    Wirkliche Probleme sind das nicht, allenfalls ein paar Wissenslücken. :D


    LG

  • Huhu,
    ich möchte mich mal anhängen, weil eine der letzten "Macken" meines Hundes auch dieses Bellen und Zwicken, wenn's lauter wird, ist.


    Ich denke nicht, dass das Spielverhalten ist, ich glaube, der Hund ist sehr unsicher und meint, er müsse nach vorne gehen, weil die Lautstärke für ihn einen Angriff bedeutet (kommt ja immer so "aus dem nichts"). So interpretiere ich das bei meinem.
    Allerdings bin ich noch nicht viel weiter gekommen damit, denn es geht bei meinem (fast) nur um Besuch, vor allem um männlichen Besuch mit einer selbstsicheren Ausstrahlung und eher lauten, sonoren Stimme, gerne auch etwas grobmotorischer oder mit größerer Statur...


    Passt da was bei dir, Skylar?
    Hat noch jemand Ideen?


    Im Moment manage ich das nur durch anleinen und Ruhe belohnen.


    Viele Grüße
    Silvia

    für pillepalle bin ich nicht zuständig

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE