ANZEIGE
Avatar

Hilfe Paula ist viel zu mager

  • ANZEIGE

    Hej Ihr Lieben, seit heute haben wir endlich einen Zweithund und Peppar unser Dalmatinermix ist ganz happy. Auch Paula scheint sich ganz wohlzufuehlen. Aber Paula hat ein augenscheinliches Problem. Sie ist ein Boardercollie/Labradormix, aber viel zu mager. Ihre Knochen stehen viel zu weit vor und sie ist ein echtes Fliegengewicht. Sicherlich werden wir erstmal eine Wurmkur mit ihr machen. Allerdings kommt sie aus einem Haushalt mit mehreren Hunden und die sahen wirklich nicht "magersuechtig" aus. Paula sieht eher wie ein Whippet aus.
    Wie koennen wir Paula dazu bringen schnell ein paar Kilo zuzulegen. :???:
    Wir danken Euch fuer Eure Hilfe.
    Gruesse aus dem schönen Västra Götaland
    von Petra

  • ANZEIGE
  • Wart ihr schon beim Tierarzt? Der wird euch sagen können, ob die Hündin schon lebensbedrohlich dünn ist und euch unter Umständen eine gute "Aufbau-Kur" empfehlen, beziehungsweise zusammenstellen. Was ihr nicht machen solltet, ist, ihr einfach in rauen Mengen Futter hinzustellen und sie fressen lassen, denn wahrscheinlich wird sie dazu neigen (grade weil sie vorher auch mit anderen Hunden zusammengelebt hat) alles hinunter zu schlingen (Futterneid), oder nicht mehr aufhören zu fressen. Einerseits wird sie dann höchstwahrscheinlich das Futter wieder Erbrechen (Kennen wir ja von uns Menschen, zu schnell in zu kurzer Zeit ;) ) oder auf längere Zeit hin stark zunehmen, weil sie immer im Glauben ist, es könnte ihr weggenommen werden.
    Ist zwar nur eine Vermutung aufgrund von Erfahrungen, aber lieber mal mit dem Tierarzt sprechen.


    Ich selbst hab nen Akbash-Labrador-Mix. Leider wissen wir nicht was noch mit drin ist, aber seit wir ihn haben, frisst er nicht richtig. Das heißt, nur den halben Napf und den Rest lässt er stehen und er sieht immer richtig mager aus. Nun ist das Problem, dass der eine Tierarzt sagt, er solle noch 5, 6 kg mehr auf die Waage bringen, und der andere findet sein Gewicht optimal. Wenn du sagst, dass sie ein Mix ist, könnte vielleicht der Bordercolli ein bisschen mehr durchgeschlagen haben und sie scheint nur zu dünn zu sein.


    Auf jedem Fall, wenn der Hund zum Beispiel aber nicht seinen Napf leer fressen will, ihm nicht versuchen mit allen Mitteln noch was einzuflösen. Die Kleine wird schon wissen wann sie wie viel Hunger hat ^^
    Einfach versuchen ein gesundes Mittelmaß zwischen nicht zu viel und nicht zu wenig finden, hoffen wir dass sie einen Guten Appetit hat und ich wünsch euch viel Spaß und Glück mit ihr :^^:

  • Hallo,
    herzlichen Glückwunsch!
    Ich würde die Hündin zuerst beim Tierarzt vorstellen - wenn die anderen Hunde dicker waren, könnte ja auch eine Erkrankung für den schlechten Ernährungszustand verantwortlich sein. Eine Wurmkur würde ich erst nach einer Kotprobe geben, denn wenn sie geschwächt ist, nimmt die Wurmkur sie zusätzlich mit.
    Wenn sie gesund ist, würde ich nicht zuuu viel auf einmal ranfüttern wollen, sondern ihr neben dem normalen hochwertigen und etwas gehaltvollen Futter nur öfters mal eine Mahlzeit aus frischem Rinderhack mit Haferflocken und etwas Schmand/Sahne oder einem guten Öl geben.
    LG Petra

  • ANZEIGE
  • Wenn der Tierarzt nix findet, würd ich es auch mal mit gehaltvollem Futter probieren. Wobei ich ja auch so einen halben Hering an Hund habe, dem die Rippen schön rausstehen. Aber selbst weit erhöhte Futtermengen und Futter für Sporthunde hat nix gebracht. Sie rennt halt einfach wie eine doofe und wird bei mir auch gut ausgelastet. So ist sie halt. Angeblicher Labbie-Dalmatiner-Mischling, aber definitiv schmaler als beide Rassen.

    ~~~~~~What you give is what you get~~~~~~
    Kritik an anderen hat noch nie die eigene Leistung erspart
    ***Lena - Labrador-Dalmatiner-X-Mix geb. 06/2007***

  • Ich würde sie auch auf keinen Fall "mästen". Sie muss langsam zunehmen. Genau, wie man auch langsam abnehmen muss, wenn es gesund sein soll. Der ganze Körper muss sich ja an die neue "Masse" gewöhnen.


    Ansonsten sehe ich es so wie Rehlein. Nimm Kotproben von drei aufeinanderfolgenden Tagen mit zum Tierarzt und lass diese auf Würmer und Giardien und Bakterien untersuchen. Erst wenn da ein Befund rauskommen sollte, etwas dagegen tun. Wurmkuren zerstören die Darmflora und schwächen so das Immunsystem und die Nahrungsverwertung. Da würde ich die schonende Variante wählen.


    Ein hochwertiges Futter mit hohem Fettanteil und öfter mal eine frische Mahlzeit aus rohem Rinderhack, schn lange aufgequollenen Haferflocken und Schmand wird sein übriges tun.

    Zack Zack, Malinois (*30.3.2018), Thilde, Malinois (*14.06.2013) - und alle lieben Begleiter, Sportskollegen und Lehrer vor ihnen


    Die Hummel-Hunde


    Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Danke fuer Eure Hinweise und Tipps. Klar wuerde Paula keine Wurmkur ohne Tierarzt bekommen, und da sitze ich an der Quelle, da ich in einer Huehnerschlachterei angestellt bin und wir einen "eigenen" Veterinär haben. Wir werden sehen wie es wird. Auf jedenfall ist es schon mal so, das sie bedeutend ruhiger frisst, seitdem wir sie getrennt fuettern, das Schlingen von dem ja in Euren Antworten die Rede war, hat sie nämlich von Ihren Vorbesitzern mitgebracht. Aber das scheinen wir schnell in den Griff zu bekommen. Jetzt bekommt sie halt ein wenig mehr Futter als normal, aber auch nicht die Riesenmenge, da sie ja auch noch mit Leckerchen auf Gehorsam trainiert wird. Ansonsten wird sie immer zutraulicher und wir sind vor allen Dingen ganz begeistert von Peppar der eine Seelenruhe mit Paula hat, die wir ihm so gar nicht zugetraut hätten. :D
    Alles bleibt spannend. Alles Liebe aus Västra Götaland von
    Petra, Andrea, Peppar und Paula und Miau von Hennes und Mauritz

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE