ANZEIGE
Avatar

Demodex wandert...

  • ANZEIGE

    Hallo,


    Numa wird jetzt seit 4 Monaten gegen Demodex behandelt mit Advocate.


    In den letzten 2 Monaten ist die Stelle an ihrer Lefze immer kleiner geworden, mittlerweile ist sie ganz weg, aber dafür sind ihr in den letzten 2 Wochen die Haare um die Augen ausgefallen...


    Wie kann das sein? Ist die Demodex gewandert?
    Oder sind das andere Milben?

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

  • ANZEIGE
  • Hallo Leela,
    ich glaube nicht, dass es andere Milben sind. Die Augen- und die Lefzenpartien sind die bevorzugten Stellen der Demodex-Milben. Natürlich können die mehrere Stellen befallen oder sogar den ganzen Hund.
    Meine Meinung dazu wäre, dass das Advocate nicht ausreichend wirksam ist - sie wird ja schon 4 Monate damit behandelt ...
    Ich würde schnell den TA nach einem anderen Mittel fragen - nicht, dass sich das weiter ausbreitet.
    Und natürlich das Immunsystem (weiter) stärken.
    LG Petra

  • Die TÄ meinte zu mir, dass sie mit advocate 6 Monate lang behandelt werden muss. Nach spätestens drei Monaten sollte sich eine besserung zeigen (gab es ja) und dann sollte noch weitere 3 Monate behandelt werden, damit sie auch wirklich tot bleiben.


    Ich hab ja wegen den demodex angefangen zu barfen und da achte ich jetzt sehr drauf, dass ihr immunsystem gestärkt wird. ich denke, das klappt soweit auch ganz gut. sie ist nicht krank und hat schönes glänzendes fell.


    liegt es vielleicht daran, dass sie die dosierung für hunde zwischen 10 und25 kg bekommt und sie schon 23 kg wiegt? dass es sozusagen hart an der grenze ist?


    Was gibt es denn noch für alternativen? Numa sieht mit dieser "brille" irgendwie doof aus... :/

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

  • ANZEIGE
  • Es gibt mehrere Alternativen (z.B. Cydectin, Ivermectin, Ectodex) - alle Mittel gegen Demodex sind allerdings ja ziemliche "Hammer" und Deine Maus ist ja noch ein Junghund.
    Ich würde auf jeden Fall morgen früh die TÄin danach befragen, ob sie eine Erhöhung der Dosierung vorschlägt (kann schon gut sein, dass es etwas zu wenig ist, dann würde ich aber mit der erhöhten Dosis noch einige Zeit länger als die restlichen zwei Monate fortfahren) oder lieber auf etwas anderes ausweichen will. Du selbst machst ja mit dem Barfen und der Stärkung des Immunsystems schon alles, was geht.
    Hm, die Brille sieht nicht nur doof aus, sondern das Auftreten neuer Stellen ist ja bei Demodex recht gefährlich... :/
    LG Petra

  • Wie? das auftreten neuer stellen ist noch gefährlicher wie die demodex an sich???


    das mit der höheren dosis ist ne gute idee! Hört sich blöd an, aber bin ich grad nich selbst draufgekommen... :kopfwand:


    ja die TÄ meinte auch, dass advocate relativ schonend sei und sie würde erst was anderes probieren, wenn es nach 6 monaten nicht weg ist, bzw würde sie mir raten, dann lieber gar nix zu machen, denn meistens geht sie wohl im erwachsenenalter von selbst weg...


    und sie meinte ich sol aufpassen, weil wohl auch pilze an den stellen kommen könnten wo vorher die demodex war...


    mann, diese vefluchten viecher! :motz:

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Nein, das ist nicht gefährlicher als die Demodex an sich. Nur desto mehr Stellen, desto schlimmer - man muss aufpassen, dass es keine generalisierte Demodikose wird (bis 4-5 Stellen sagt man ja, es ist noch eine lokalisierte Form). Numa hatte ja erst eine Stelle und jetzt zwei weitere - das ist halt nicht so klasse.
    Hm, ich weiß, dass es bei Junghunden manchmal auch unbehandelt weggeht, wenn das Immunsystem ausreichend aufgebaut ist - aber die Ruhe hätte ich persönlich nicht, das auszuprobieren ... dazu habe ich wohl zu viele schlimme Bilder gesehen und Dinge gehört.
    LG Petra

  • Bist du dir sicher, dass sich deine TÄ mit der Behandlung auskennt ?? Hat sie NUR am Kopf die Stellen, hast du schonmal die Hinterbeine abgesucht.
    Bei uns ist es Ruck Zuck zu der generalisierten Form übergegangen, Mücke hatte auch diese "Brille", die Lefzen waren befallen und Cent-große Stellen an den Beinen.
    Wir haben Waschungen gemacht mit Ectodex und auch Spritzen verabreicht. Immer im Wechsel alle 2 Tage.
    Die Behandlung hat knappe 5 Wochen gedauert und war dann auch erfolgreich abgeschlossen.
    Mir kommt der Zeitraum, den du bzw. deine TÄ angegeben has(s)t, so lang vor.... :???:

    Melanie mit Bandit & Anton
    und Mücke im Herzen



    BX und Labbi

  • Also ich hatte bis jetzt das Gefühl dass sie sich gut auskennt. ich hab ihr damals die stelle gezeigt und sie hat demodex vermutet und hat dann auch gleich ein schabsel unter dem mikroskop untersucht.
    (Im DF hab ich gelesen, dass das ja nicht alle machen)
    Zudem hat sie mich darüber aufgeklärt, wie die Milben ausbrechen und hat mich beraten wie ich numa besser ernähren kann und hat mich aufgeklärt wie schlecht das aldifutter und andere marken sind. sie findet auch gut, dass ich barfe.
    als die demodex ausbegrochen sind war numa ja erst fast 6 monate alt. und sie meinte, weil numa so jung ist würde sie jetzt halt erstmal das seichte mittel probieren und erst wenn das nicht wirkt, würde sie zu härteren sachen greifen.
    ich hab mich eigentlich ganz gut beraten gefühlt, aber ich hab keine Ahnung von Tierärzten, höchstens bei meerschweinchen-behandlungen...
    EDIT: ich suche sie regelmäßig nach neuen stellen ab, aber es sind keine anderen da. ihr fell ist generell sehr gut, bis auf diese brille... die andere stelle ist ja auch weggegangen... da sieht man jetzt nichts mehr...


    normalerweise wäre ich jetzt auch schon bei der TÄ gewesen, aber durch die feiertage habe ich es jetzt auf nächste woche verschoben, da die TÄ ein bißchen weiter weg ist.

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

  • Das liest sich, als hättest Du mit der TÄin echt Glück gehabt :-) .
    Ich persönlich würde am Freitag, spätestens am Montag dort auflaufen.
    LG und ein gutes Neues Jahr!
    Petra

  • Und das beste ist: Sie nimmt nur den einfachen Satz, also günstig ist sie auch noch ;)

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE