ANZEIGE

Püppy und die Pippie o( ô_Ô*)O

  • Hallo ihr Lieben...


    ...Wir (Püppy & Ich) sind ganz neu hier und haben schon des erste Problem mit dem wir euch "belästigen"...


    Also:
    Meine kleine Hundedame, Püppy, ist mal der stubenreinste Hund überhaupt und nach ein paar Tagen (Maximum bis jetzt ca. 1,5 Wochen) fängt sie wieder an in die Wohnung zu machen...
    Bevor ich mich entschlossen habe mir einen tierischen Freund ins Haus zu holen, habe ich einiges an Fachlektüre studiert, mich im Netz durch tausende Homepages und Foren gelesen und mich bei einigen Züchtern und Tierärzten erkundigt wie das alles so ist mit einem Hund. Hatte mir sogar leihweise einen (Welpen) ausm Tierheim geholt -> Des ist jetzt meine Püppy...
    Auch wegen dem Thema Stubenreinheit habe ich meine Nase in einige Bücher gesteckt und meinen Rechner ins WWW geschickt. Nur leider klappt des alles nicht ganz so wie es sollte. Wie erwähnt: Mal sauber, dann wieder nicht und auch mitm durchschlafen hat sie irgendwie ein Problem...


    Hoffe nun auf ein paar nützliche Tipps...


    Also dann...


    MfG
    die InterNetti


    P.S.: Es geht um das kleine UND das große Geschäft. Ich gehe oft (alle 3 Stunden) und lange (mindestens 30-45 Minuten) mit ihr raus. Selbstverständlich lobe ich sie, wenn die macht (auch mit Leckerli und Lieblingsspielzeug) und wenn sie oben macht mache ich es wortlos weg und gehe anschließend mit ihr, wo ich sie dann noch überschweglicher lobe als sonst, wenn sie macht. Also was mache ich falsch? Mir hat mal einer gesagt nach 17 Uhr kein Futter und kein Wasser mehr, klingt gemein, aber ist es vielleicht angebracht? Gibt es vielleicht empfehlenswerte Zeiten in denen man runter sollte? Ich gehe auch wenn sie geschlafen oder gefressen hat (ca. 15-30 Minuten danach), ist richtig oder?

  • da du schon so oft gehst das das eigendlich klappen müsste, tippe ich auf etwas körperliches. würde ihn mal durchchecken lassen von nem fachmann. hab ich es überlesen oder steht nirgens wie alt der hund ist?


    LG nina

    Fina, Geboren am 18. Oktober 2004, SWH/WSS

  • Gehst du alle drei Stunden 30-45 Minuten raus ?
    Je nachdem, wie alt deine Püppi jetzt ist, ist das vielleicht etwas zu viel? :???:


    Wie alt ist sie denn jetzt wirklich, das habe ich aus dem Text irgendwie nicht rauslesen können?

    Hunde kommen, wenn sie gerufen werden. Katzen nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück


    Mary Biy

  • du bist etwas lange unterwegs,meiste nicht? mit 5 monaten sollte der pro spaziergang um die 20min gehen.....


    vieleicht ist er auch etwas gestresst, ist schon recht viel... aber ich würde ihn checken lassen, kann paar ursachen haben.


    ich gehe mit meinem 6 monate alten rüde pro spaziergang 20-40min , wobei sich das bei uns so aufteilt das meist ein längerer spaziergang stattfindet,dafür der rest nur um die 15-20min....


    LG nina

    Fina, Geboren am 18. Oktober 2004, SWH/WSS

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat von "WoodyTheDalmi"

    du bist etwas lange unterwegs,meiste nicht? mit 5 monaten sollte der pro spaziergang um die 20min gehen...


    ui des wusst ich garnicht... also heißt es hier nicht "viel hilft viel"... ist auf jeden fall nen guter tipp...


    hab die kleine schon checken lassen... körperlich ist alles in bester ordnung... kann des sein, dass sie nen seelischen knacks hat? die mami ist bei der geburt gestorben und so wurde die kleine (im tierheim) mit der flasche aufgezogen. schläft auch oft extremst unruhig die kleine maus.


    gibt es irgendeinen bestimmten rhytmus in dem man gassi gehen sollte oder bestimmt uhrzeiten (vielleicht empfehlenswerte)??? gassi-geh-dauer hab ich ja nun...

  • Hallo,


    bring sie einfach nach jedem Fressen, Trinken, Spielen und Schlafen raus.
    Wenn es halt dann mal jede Stunde ist, dann ist das mal so. Wenn sie schläft, dann liegen auch mal 4 Stunden dazwischen.


    Du musst einfach noch öfter mit ihr raus, dann wird das schon.


    Ein Welpe welcher ohne Mutter auswächst, lernt z.B. auch nicht, dass man sein Lager sauber halten sollte. Dies heißt aber nicht, dass sie Probleme mit der Stubenreinheit haben muss, sondern nur, dass Du Dich besonders anstrengen solltest und jedes Malheur verhindern solltest.


    Wirst sehen, das legt sich.


    Wie ist sie denn sonst aufgewachsen? Hat sie noch Geschwister gehabt, oder kennt sie andere Hunde?


    Liebe Grüße


    Steffi

    Liebe Grüße


    Steffi E.


    ____________________________



    Filou August 2007 der Spanier
    Murphy April 2010 der Amerikaner
    Ronja 10.08.1998 - 13.06.2012 die Deutsche, tief im Herzen und unvergessen

  • Ich gehe schon, wenn sie gefressen, geschlafen und gespielt hat. zusätzlich noch alle 3 stunden.


    püppy ist die einzige die in dem wurf durchekommen ist, im tierheim hat sie aber andere hunde kennengelernt.

  • Wie auch kleine Kinder werden nicht alle Welpen gleich schnell oder langsam stubenrein ;). Also ganz cool bleiben und konsequent alle 3 Stunden raus, ohne ständige Gewaltspaziergänge. Viele Hundehalter überfordern ihre Tiere und sie haben nicht ausreichend Zeit zum ausspannen. Wenn ein Hund muss, dann muss er. Was wichtig ist ist einfach, dass er weiß er kommt regelmäßig raus, dann lernt er das schon.


    Es macht auch nicht wirklich einen Unterschied, ob du mit Hundi noch mal rausgehst, wenn es schon in die Wohnung gegangen ist. Kann man sich auch sparen. Einfach einen regelmäßigen Gassirhytmus einhalten und gut ist. Dann würde ich deutlich unterscheiden zwischen Gassirunden und Spaßrunden. Heißt die Spaßrunden länger und interessanter gestalten, die Gassirunden kurz und knackig, wenn Pippi oder Popo gemacht wird dolle loben, dass andere denken, man tickt nicht richtig.


    Bis dato ist noch so gut wieder jeder Hund stubenrein geworden also cool bleiben und weitermachen.


    Wasser darf einem Hund nicht weggenommen werden, es muss 24 Stunden am Tag zur freien Verfügung stehen. Ein wesentlichen Unterschied machen die Fütterungszeiten nicht, unser Hund hat zu der Zeit das Futter zur freien Verfügung gehabt und hat das letzte mal so gegen 22 Uhr gefuttert.

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

  • also unser Jamy bekommt seine Mahlzeiten so:


    zwischen 6 Uhr und 7Uhr die 1.
    zwischen 10Uhr und 11 Uhr die 2.
    zwischen 14Uhr und 15 Uhr die 3.
    und zwischen 17 und 18Uhr die 4.


    Wasser würde ich ihm immer lassen,


    wir haben Jamy jetzt etwas über 2 wochen, und große geschäfte macht er garnicht mehr in die Wohnung, pipi ab und an schon noch (also es passiert noch jeden Tag) hoffe das krieg ich langsam in den Griff
    gehen auch alle 2 stunden, nach dem essen, spielen und schlafen raus mit ihm, höchstens 10 min.....oder nur schnell kacka& pipi und wieder hoch, außer wir gehen auf die spielwiese, da kanns auch schon mal eine Stunde werden!!!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE