ANZEIGE
Avatar

Bauchspeicheldrüseninsuffizienz

  • ANZEIGE

    Hallo


    ich habe eine 18 monatige neufundländerhündin, bei der vor ungefähr einer woche EPI festgestallt wurde, das heisst ihre bauchspeicheldrüse produziert nicht genug enzyme um das futter zu verdauen. diese müssen nun anhand von pillen beigefüttert werde.
    sind hier leute die schon erfahrung mit der krankheit haben? ich würde mich über infos und Tipps freuen!!


    LG JO

  • ANZEIGE
  • Hallo JO,


    ich weiss nur, dass da im ganz Speziellen eine hochwertige Ernährung gefragt ist.
    Möglichst auch ein Verzicht auf getreidehaltige Futtersorten.
    Desweiteren keinerlei Futter mit chemischen Konservierungsstoffen, wie BHT oder BHA.
    Auch auf hochwertige Proteinquellen muss geachtet werden.


    Was, oder wie fütterst du zur Zeit?

    Liebe Grüße
    Britta

    Flat Coated Dino 1994-2003 und Flat Coated Sir- Bonny 2003-2016 für immer in meinem Herzen



    **Ein Hund hat in seinem Leben nur ein Ziel -sein Herz zu verschenken.**


    -J.R.Ackerley-

  • ANZEIGE
  • Zitat von "Unikate"

    Hallo


    ich habe eine 18 monatige neufundländerhündin, bei der vor ungefähr einer woche EPI festgestallt wurde, das heisst ihre bauchspeicheldrüse produziert nicht genug enzyme um das futter zu verdauen. diese müssen nun anhand von pillen beigefüttert werde.
    sind hier leute die schon erfahrung mit der krankheit haben? ich würde mich über infos und Tipps freuen!!


    LG JO


    Hallo,


    das tut mir leid für Euch! Ich kann natürlich nur von meinem EPI-Hund berichten und KEINE MEDIZINISCHEN RATSCHLÄGE geben, aber hier mal meine 2 Cent zu dem Thema:


    - ggf. zweite Meinung einholen (manchmal werden Hunde EPI diagnostiziert, später erfolgte eine Behandlung gegen Giardien und die EPI Probleme verschwanden auch)


    - Bei der Ernährung gilt fettarm und lieber mehrere kleine Mahlzeiten füttern


    - vorsicht mit Fastentagen


    - viele EPI-Hunde brauchen zusätzlich ein magenberuhigendes Medikament (z.B: Cimetidin) Das merkst Du aber sehr schnell, z.B. am Magengrummeln, Erbrechen... Heilerde kann auch positiv sein


    - zwing deinen Hund nicht zur Einnahme des Medikaments. Den Hunden (inkl. meines Ernährungssensibelchens) die ich kenne, die Pancrex verweigert haben, bekam es auch nicht.


    - schau genau, ob dein Hund mit dem Diätfutter klar kommt. Es soll Hunde geben, die gebarft werden und ohne Enzyme klar kommen


    Schaut erstmal, wie deine Hündin auf die Pillen reagiert. Bekommt sie Pancrex? Das bekommst Du über die Internet-Apotheke mitunter €20 billiger, als beim TA.


    LG und Gute Besserung

  • Wir haben gerade auch die Diagnose EPI bekommen...täte mich jetzt natürlich interessieren wies bei euch weiterging. Kann ein EPI-Hund ganz normal alt werden mit den Medikamenten oder muss man mit komplikationen rechnen...und wie schats bei euch mit Diät beim Füttern aus?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hey Du,


    ich hab grad Deine Mail gekriegt, muss nun aber los.


    *daumendrück* für Leni von Baffo und Zampa und mir natürlich auch!!!


    Liebe Grüße aus der sonnigen Heimat!


    Doris

  • also bei uns liegt die diagnose ja jetzt schon fasst 2 jahre zurück und ich muss sagen unserer kate gehts super. sie bekommt zwar noch immer das diätfutter vom tierartz und auch jedes mal kreon zum futter. seit der umstellung hat sie nun 15 kilo zugenommen (jetzt ist schluss ;) )
    manchmal hat sie zwischendurch noch durchfall, wenn sie was gefressen hat, aber ist halt auch nicht wirklich schlimm.
    unser tierartz hat gesagt ne epi ist was womit man leben kann, muss halt nur auf die ernährung aufpassen.


    LG Jo

  • Dank dir für die Antwort...macht ja doch etwas Mut. Wir machen uns halt jetzt mal auf die hoffentlich nicht allzulang Suche nach dem richtigen Futter...und natürlich mit der "frischen" Diagnose noch mit ein bißchen Hoffnung, dass sie doch wieder ganz gesund wird.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE