ANZEIGE

Bitte um Ratschlag

  • Hallo!


    Meine kleine Hündin hat eine Schnittwunde. Die hat sie sich vor einer Woche geholt. Woher genau diese 1cm lange kleine Wunde stammt weiß ich leider nicht. Sie sitzt echt ungünstig und so kam es, dass die Wunde immer wieder aufging. Allerdings ist das immer nur passiert, wenn sie mit einem Ball gespielt hat (durch das Abremsen vielleicht?!). Am Wochenende hat sie mit Hundefreunden getobt und es ist nichts passiert. Heute Mittag war ich mit ihr und ihrem Ball draussen, damit sie sich auspowern kann (muss soviel arbeiten heute :( ). Und wiiiiiiiieder... Pfote offen.
    Ich habe die Wunde sauber gemacht und sie mit Betaisodona eingerieben. Einen gut sitzenden Verband trägt sie nun auch. Soll ich mit ihr trotzdem noch zum TA gehen, oder soll ich einfach schauen, dass sie sich jetzt richtig schont, damit das an der ungünstigen Stelle wieder zusammenwächst?
    Wie gesagt.. beim Laufen/Rennen passiert nix.


    Zudem frisst meine Hündin extrem schlecht. Sie hat seit gestern Mittag nichts mehr angerührt. Aber das lag glaub ich an dem Besuch meiner Eltern. Dort hat sie letztes Mal was gekocht bekommen und ist in den Hungerstreik getreten, als sie nur Trofu im Napf vorfand. Meine Mama fand den Hund wieder "ganz aaaarm" und hat ihr einen getrockneten Pansen zugeschoben, damit sie nicht verhungern muss :motz: . Das hat sich die Dame wohl gemerkt und wartet jetzt wieder auf was Besseres.


    Sie ist agil, ihre Schnauze ist kalt und feucht, ihre Augen sind klar und alles was aus ihr rauskommt sieht auch gut aus. Was mir noch aufgefallen ist, ist dass sie wenig trinkt.


    Ich weiß nicht was ich tun soll.


    Ahh.. sieh an... jetzt tabt sie zum Futter und frisst :lachtot: Ach ich schreib hier einfach immer rein, wenn ich ein Problem hab. Scheint sich dann ja zu lösen.


    Aber wie sieht es mit der Schnittwunde aus? Habt ihr irgendwelche Tips? Soll ich zum TA?


    GLG
    Nikki

  • Wo genau ist die Wunde denn ?
    Mücke hatte letztens auch ne üble Schnittwunde am Unterschenkel, die hätte vielleicht tatsächlich tierärztlich versorgt werden müssen, da er aber nicht eineschränkt war und die Wundheilung prima von allein fluppte, hab ich nur geschaut, dass die Wunde regelmäßig gereinigt wurde, ne antiseptische Salbe drauf, und der Verband so lange drüber war, bis ne ordentliche Kruste drauf war.


    Er hat zwar jetzt ne kleine Narbe....aber was so ein richtiger Haudegen ist...gell.... ;)

    Melanie mit Bandit & Anton
    und Mücke im Herzen



    BX und Labbi

  • Hallo


    Solange die Wunde nicht nässt, sich sehr warm anfasst, eitert, würde ich eine gute Wundsalbe drauftun und verbinden.


    Denk aber dran, dass bald mehrere Feiertage auf Dich zu kommen .. also Obacht *g*

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Sie ist nicht eitrig, nicht geschwollen und nicht warm. Aber die Wundheilung ist auch nicht so toll. Ist ne blöde Stelle. Jetzt behandel ich sie mal jeden Tag mit Betaisodona und lass das wilde Spielen mal weg.


    Ja wegen der Feiertage hatte ich auch Bedenken :/ Aber zur Not gibts ja noch die Tierkliniken. Ich glaub so mach ichs..


    GLG
    nikki

  • Leckt Dein Hund an dieser Stelle ? Wenn nicht, würde ich nicht verbinden. So heilt die Wunde schneller. Hatte meine Windhündin auch nach dem Coursing ab und an.

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

  • Sie schleckt schon.. ich sehe das nur zufällig sie macht das richtig gut versteckt. Ich lass den lockeren Verband jetzt mal dran. Der schränkt sie ja nicht ein.


    GLG und Danke für die Posts ;)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE