ANZEIGE

HILFE - Atemprobleme

  • Hallo zusammen,


    Ich habe mich hier im Forum angemeldet, da ich ein dringendes Problem mit meinem Hund 'Lucky' habe!


    Meine Mutter kam heute morgen vom Gassi zurück und berichtete von irgendwelchen 'Erstickungsanfällen'. Ich war natürlich sofort alamiert und bin mit meinem Hund gleich zum Tierarzt gegangen. Auf dem Weg dort hin hatte er diese Anfälle auch wieder und es hörte sich wirklich schlimm an!!! Als ob er gleich erstickt.


    Normalerweiße ist mein Hund ein richtiges Energiebündel, doch heute wirkt er auch richtig schwach, als ob er gleich zusammenbrechen würde. Was ist los mit ihm? Ich weiß, so eine Ferndiagnose ist sehr schwer und es bringt oftmals auch nicht viel. Dennoch fühl ich mich selber besser, wenn ich etwas dagegen unternehme, anstatt einfach nichts zu tun. Ich hab Angst um meinen Hund!


    Mein Tierarzt war sich dem auch nicht sicher und er möchte morgen meinen Hund unter Vollnarkose setzen, damit man ihn genauer untersuchen kann. Er meinte nur, dass ein solches Verhalten höchst ungewöhnlich ist.


    Jetzt zu den Syntomen:


    Schon auf dem ersten Blick kann man erkennen, dass es ihm sehr schlecht geht. Er traut sich nicht, sich hinzulegen bzw. setzen. Außerdem steht er auch sehr instabil und ich hab auch das Gefühl, dass er mit den Hinterbeinen leicht zittert. Schon eine geringe Aufregung führt dann zu diesen Anfällen. Er streckt den Kopf weit nach vorne und versucht mit der Nase Luft einzuatmen. Mein Tierarzt vermutet, dass es sich um einen Fremdkörper handelt, der jetzt seine Nase auf irgend einem Weg verstopft.


    Ich persönlich habe natürlich auch schon etwas im Internet recherchiert. Kann es sich evtl. auch um diesen Rück-zieh-husten handeln?


    Auf Wikipedia steht allerdings, dass dieser Husten dem Hund nicht schadet, doch ist dies bei meinem Hund offensichtlich anders.


    Es kann sein, dass ich jetzt ein paar Rechtschreibfehler in meinen Text 'eingebaut' habe. Ich bitte um Entschuldigung dafür, aber ich bin jetzt wirklich sehr aufgeregt und freue mich über jede Antwort.


    lg,
    chelydrae


    PS: Nur damit es keine Missverständnisse gibt. Es handelt sich dabei N I C H T um einen Husten, denn er möchte die Luft EINatmen.

  • Zitat von "Chelydrae"

    Kann es sich evtl. auch um diesen Rück-zieh-husten handeln?


    Nein, darum kann es sich definitiv nicht handeln, denn diese Verhalten zeigt sich nur wenige Sek. und dann ist's auch schon vorbei und Hundie geht es gut.


    Es hört sich an, als würde Dein Hund gerade an einem Fremdkörper im Hals ersticken und von daher verstehe ich Deinen TA nicht, wie er Dich wieder nach Hause schicken konnte und Euch auf morgen vertröstet hat.


    Ich an Deiner Stelle würde umgehend in eine Tierklinik oder zu einem Nottierarzt fahren, der den Hund röngt!!!!!!

    42 ist das kürzeste und bekannteste Zitat und die Antwort auf alle Fragen.

  • Hallo,


    ...hört sich für mich auch nach einer Verlegung der Atemwege durch
    einen Fremdkörper, oder eine entsprechende Fremdkörperverletzung
    an.
    Hat der Hund unterwegs was gefressen, oder mit Stöckchen gespielt?


    Suche bitte umgehend eine Tierklinik auf.
    Die Untersuchug bei diesen Symptomen auf morgen zu verschieben,
    halte ich für unvernünftig.


    liebe Grüsse ... Patrick

    Tom O'Toole said: 'Don't complicate your life!'
    ----------
    ¡ No ahorcar Galgos !

  • HuHu,


    ich frage mich immer öfter was sich alles Tierarzt nennen darf? =)


    Oder sollte ich vielleicht fragen was sich Menschen noch alles einfallen lassen um Aufmerksamkeit zu bekommen ? :???:


    Unglaubliche Grüße.

    LG Gaby und die 12 Pfoten.


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Meine Hunde sind mein Leben - aber die Regeln müssen eingehalten werden.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE