ANZEIGE
Avatar

Wer geht mit Hund laufen?

  • ANZEIGE

    Hallo,


    mich würde mal interessieren wer von euch mit seinem Hund laufen (joggen) geht und wie lang und weit ;)


    Wie habt ihr angefangen? Laufen sie frei oder an der Leine?


    Mit welchem Alter habt ihr angefangen?


    Danke schon einmal ;)

    Liebe Grüße


    Meike


    mit Lucie *27.03.08 (Border Collie)



    Ein gut erzogener Hund wird nicht darauf bestehen, dass Du die Mahlzeit mit ihm teilst;
    er sorgt lediglich dafür, dass Dein Gewissen so schlecht ist, dass sie Dir nicht mehr schmeckt.

  • ANZEIGE
  • Ich geh seit ungefähr 4 Monaten joggen und nehme Luca auch mit. Da ich immer im Wald oder Feld laufe, darf er auch ohne Leine laufen. Luca ist 2,5 Jahre und ich schaffe noch nicht mehr als 2 km ;-)


    Der Hunde sollte ausgewachsen sein, wenn du mit ihm laufen willst und wenn es weitere Strecken sein sollen.


    LG Thoja

    Wo Gewalt anfängt, hört das Wissen auf!

  • also ich gehe seit 1 Woche laufen und laufe 4-5km in 30 Min...ist das schon zu viel?? Ist ein Park- also nicht geteert und ich könnte sie auch frei laufen lassem.


    Ist sie dafür noch zu jung? (8 Monate)

    Liebe Grüße


    Meike


    mit Lucie *27.03.08 (Border Collie)



    Ein gut erzogener Hund wird nicht darauf bestehen, dass Du die Mahlzeit mit ihm teilst;
    er sorgt lediglich dafür, dass Dein Gewissen so schlecht ist, dass sie Dir nicht mehr schmeckt.

  • ANZEIGE
  • ich denke wenn du viele Pausen machst, ist es ok. Ich habe auch begonnen, aber gaaaaaaanz langsam und gemächlich, weil mein Spinner immer meinte, mich anspringen zu müssen, wenn ich das Tempo erhöhte. Also loief ich erstmal nur ein paar Meter, schön loben, schnüffeln lassen, wieder ein paar Meter laufen... Mach ich auch gerne, wenns morgens so kalt ist und wir keinen treffen im Park. Gerne steige ich aus der Ubahn ein paar Stationen früher aus und laufe (jogge) den Rest heim. Mit Unterbrechungen natürlich.


    Somit laufen wir sowohl mit als auch ohne Leine, aber es hat lange gedauert, bis er das Prinzip "Wir laufen nebeneinander her - ohne Springen und Bellen" verstanden hat ;-) demzufolge steigere ich die Anforderungen nur sehr langsam, auch wegen der Gelenke. Er ist knapp 10 Monate alt.


    Ich habe vor, richtig mit ihm zu laufen, wenn er alt genug dafür ist (und dann so 10-15 km).


    Die Shepherd-Hündin eines Freundes ist mal nen ganzen Marathon gelaufen. Jetzt mit fast 10 läuft sie noch jeden Tag mit Herrchen.

  • Hallo Meike,


    ja das ist zuviel.


    Der Hund sollte wirklich ausgewachsen sein, die Belastung auf die Bänder und Gelenke ist einfach zu groß.
    Wenn man unbedingt meint, den Hund in jungem Alter mitnehmen zu müssen, dann bitte im Freilauf, dass das Tempo vom Hund selbst bestimmt werden kann.


    Wenn, dann würde ich sie in dem Alter nur ca. 2 km mit Pausen mitnehmen.


    Joyce war über ein Jahr alt, als ich sie das erste Mal mitgenommen habe, Snoop genauso.


    Grüße
    Marina

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE