ANZEIGE

Muskelkater im Kiefer?

  • Hi,
    ich hab heute mal ne saudumme Frage :ops: .
    Mein Hund bekommt jetzt seit gut 10 Tagen rohes Futter. Ich habe auch recht bald mit Knochen angefangen, da er schon Ansätze von Zahnstein hat...
    Nachdem Hühnerschenkel mit Rückenstück und fleischige Putenkeule aus der Hand gut gingen, hab ich sowas dann auch jeden 2. Tag gefüttert. Es bekommt ihm auch gut.
    Heute wurde er dann aber langsam und sah müde aus. Er sah echt so aus, als ob er überlegen würde, sich das jetzt "anzutun" und die Putenkeule zu knacken... er hat sie aber gefressen!
    Ich weiß nicht, er hat vorher jetzt auch nicht grade geschlungen, aber doch recht zügig das Teil verspeist.
    Könnte es evtl. wirklich sein, dass er Muskelkater hat? Ist ja sicher nicht ganz unanstrengend für nen ungeübten hund so ne Keule zu knacken?


    lg Susanne

    lg
    susanne mit Tucker (exklusiver Mix: australischer Betthund X australische Pottsau)


    ~~~~~~~~


    ACDs are getting enough attention these days, that a fair number of people are asking about them. And I'm convinced that most people really don't want one. They just think they do.
    (Mark Abbot)

  • Sicherlich kann das sein.
    Meine hat nach ner Weile Knochen plötzlich völlig verweigert... hach war das nervig. Ihr war das Gekaue irgendwie zu anstrengend. Pansen am Stück wollte sie auch nicht, aber sobald er kleingeschnibbelt war, wurde er eingeatmet.


    Ich denke schon, dass es ordentlich anstrengend ist und Missy hat auch erst nach und nach wieder Lust am Kauen gefunden. Immerhin dauert das auch immer so lang und ich hatte da auch das Gefühl, ihre letzten Knochen hat sie ohne Begeisterung, eher mit Mühe und Not gefressen.


    Irgendwann gingen dann gottseidank wenigstens Geflügelknochen, wahrscheinlich weil die dann doch leichter zu zerkauen sind, als n Brustknochen o.ä.


    Ich habe ihr das Kauen ertsmal mit Trockenkauartikeln wieder schmackhaft gemacht.


    Aber noch frisst deiner die Knochen ja. Also würd ich erstmal nix anders machen, ihn vielleicht das Fressen erarbeiten und ihn dann damit in Ruhe lassen.


    Und wie gut, dass Muskelkater nur vorübergehend und eigentlich ein Zeichen von Muskelstärkung ist... ^^


    Doch, wenn ich seh, wie schnell mein Hund inzwischen Knochen knackt, dann muss sich da einiges an Muskulatur gestärkt haben.

    Liebe Grüße


    Anne
    ---


    "Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll,
    aber nie kann, wenn er will,
    dann mag er auch nicht,
    wenn er muss."

  • Hi,
    ich würde es trotzdem weiter beobachten ,denn oftmals stecken auch andere ernstere Gründe dahinter.



    Lieben Gruß
    Christina

    Wer etwas will sucht Wege,wer etwas nicht will sucht Gründe.



    Lieben Gruß
    Christina und ihre Jungs

  • Hi,
    danke!
    Ich werde das auf jeden Fall weiter beobachten.
    Gestern habe ich auch das Maul komplett kontrolliert um Zahn- oder Zahnfleischprobleme auszuschließen, ist aber alles ok, alle Zähne sind ganz, keiner wackelt, Zahnfleishc und Lefzen sind auch in Ordnung.


    Bislang habe ich die Knochen auch immer aus der Hand gefüttert- er kann es noch nicht richtig und wenn ich den Knochen halte, kann ich die Fressaktion besser steuern. Kann man auch nix sagen, er kaut immer anständig. Gestern hatte ich ihm das letzte Stück dann gelassen, da kam er dann mit an, ich sollte ihm helfen... er wollte es also schon fressen.
    Es schien wirklich als ob es einfach anstrengend wäre, das Teil zu knacken.


    Output war übrigens auch ok. Also wirklich augenfällig auffällig ist nichts, außer eben, dass er leicht ermüdet wirkte.
    Ich guck aber, obs wieder besser wird. Ändern will ich erstmal nix, solange er es scheinbar doch gut verträgt. Morgen gibts wieder Knochen, evtl. Hühä, mal sehen wie er dann drauf ist.


    lg Susanne

    lg
    susanne mit Tucker (exklusiver Mix: australischer Betthund X australische Pottsau)


    ~~~~~~~~


    ACDs are getting enough attention these days, that a fair number of people are asking about them. And I'm convinced that most people really don't want one. They just think they do.
    (Mark Abbot)

ANZEIGE