ANZEIGE

Caniphedrin gegen Inkontinenz?

  • Hallo zusammen,
    unser Hund (fast 13 Jahre) hat letzte Woche gegen Inkontinenz Caniphedrin bekommen. Ich habe Ihm gestern die erste Tablette gegeben, abends lag er wie gewohnt auf seiner Decke und war am schnurren wie eine Katze....das ist ungewohnt, macht er sonst nur ganz selten. Später als er draussen war hatte er am Rücken einen "Kamm" stehen...das hat er normalerweise nur dann, wenn er sich mächtig aufregt, aber es war nichts! heute bekam er dann die zweite Tablette, und das gleiche Spiel ... er liegt da und brummt vor sich hin, ich weiss nicht ob Ihm irgendwas weh tut, oder obs Ihm einfach nur gut geht. Er macht nicht den Eindruck, das es Ihm schlecht geht, aber trotzdem ists ungewohnt, und ich mache mir Sorgen, vielleicht weiss jemand was über dieses Medikament!?

    Mit einem Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede!

  • Hallo,
    das Caniphedrin ist schon ein ziemlich starkes Medikament, es enthält Ephedrin, das auf die (Blasen-)Muskulatur wirkt. Meine verstorbene Hündin hat es lange Jahre nehmen müssen, es hat zuverlässig gewirkt. Ein Mal habe ich mich vertan und ihre statt meiner Tablette genommen. Uih, gut, dass ich an dem Tag nicht arbeiten musste, ich stand völlig neben mir. Habe die TÄin darauf angesprochen, dass ich meinem Hund sowas nicht mehr geben möchte. Sie hat jedoch gesagt, dass die Wirkung beim Hund längst nicht so schlimm ist. Ich habe bei meiner Maus solche Dinge, wie Du sie beschreibst, auch nicht festgestellt. Vielleicht gibst Du in den ersten Tagen einfach mal nur die halbe Dosis, vielleicht muss sich der Organismus erst mal dran gewöhnen ...? (Meine hat anfangs auch eine geringere Dosis bekommen, um auszutesten, wieviel sie davon braucht.) Wenn es dann immer noch anhält, würde ich aber doch mit dem TA sprechen.
    LG Petra

  • Hallo Petra, vielen Dank für Deine Antwort!
    Ich denke die Dosis ist nicht zu hoch, da ich Ihm anstatt 1 1/5 nur 1 Tablette gegeben habe, er wiegt 30 Kilo. Allerdings habe ich mich dazu entschieden die Tabletten abzusetzen, so schlimm ists ja mit der Inkontinenz noch nicht, und man kann sich später immernoch dafür entscheiden. Er muss halt sofort nach dem Essen raus (immer dann war es passiert) wenn er dann zum Napf von unserer Hündin rennen muss, um zu gucken ob Sie was übrig gelassen hat :motz: ...dann hat er im stehen, ohne sein Bein zu heben gepullert!

    Mit einem Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede!

  • Hallo,
    Mein Les (10 1/2 Jahre) ist seit seiner Kastration vor 10 Monaten inkontinent. Er bekommt täglich 1 Eßlöffel gemahlene grüne Kürbiskerne unter sein Fressen. Damit ist er dicht, als hätte er eine Korken drin.


    Auf Medikamente wollte ich wegen der Nebenwirkungen verzichten und die einzige Alternative meines TA's war ein spezielles Futter, was er vertreibt. Ich bin dann im Internet zufällig auf den Tipp mit den Kürbiskernen gestoßen und bei Les hat es wunderbar geholfen.


    LG Eva

  • Hallo,


    unsere inzwischen verstorbene Hündin Senta hatte nach der Kastra das gleiche Problem und nahm fortan genanntes Medikament.


    Wir konnten jetzt nicht sagen, dass sie deswegen irgendwelche Schmerzen oder Unwohlsein bekam - ganz im Gegenteil. Bekam sie die Medis nicht, tröpfelte sie sich den ganzen Schlafplatz nass, dass sogar richtige Pfützen entstanden. Also ohne dieses Medikament wäre es gar nicht gegangen.


    Sie hat es lange bekommen (ca. 10 Jahre) und ist erst mit 16,5 Jahren gestorben. Bei Senta hatte es also noch nicht mal irgendwelche Spätfolgen.


    Lg
    Volker

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Jo wurde mit 1 1/2 kastriert. Seit einem Jahr ist sie inkontinent. Sie ist jetzt 4 Jahre. Sie bekommt vom ersten Tag an Caniphedrin. Die ersten 10 Tage eine Tbl., dann haben wir gestestet wie weit wir die Dosis herabsetzen können und sie dabei dicht bleibt. Jo hat das erste halbe Jahr eine Halte Tbl. tgl. bekommen, dann ließ sie die Pillen einfach im Napf liegen. Daraufhin haben wir auf ein viertel reduziert und sie ist immer noch dicht. An manchen Tagen verzichtet sie auf die Tablette :D , heißt sie nimmt sie nicht mit dem Futter auf. Wenn ich das Pillchen im Napf liegen sehe, weiß ich mittlerweile, das die Lady heute auch ohne trocken bleibt. Sie weiß genau wann sie sie braucht und wann nicht ;)
    Nebenwirkungen waren die erste Zeit gering vorhanden. Sie war etwas hibbeliger, hatte öfter einen Kamm, aber das legte sich nach gut 14 tagen alles wieder. Es ist eine Art Kreislaufmittel. Klar das der Hund sich erst darauf einstellen lassen muß.

    Liebe Grüße


    Elke, Sam und Josephin

  • Hallo,


    ca. 6 Monate nach der Kastration unseres Rüden wurde er wieder undicht. Wir haben ihm auch Kürbiskerngranulat vom Arzneikürbis ins Futter gegeben und damit war er dicht. Der Arbeikürbis stärkt die Blasenmuskulatur.
    Probiers doch erstmal damit. Nebenwirkungen sind mir nicht bekannt. Es kann nur sein, es etwas dauert, bis es zuverlässig wirkt.


    Viele Grüße aus HH
    Silke

  • vielen Dank für Eure Tips! Ich werde es jetzt auch erst mal mit Kürbiskernen probieren! Heute hat er keine Tablette bekommen, und er "brummt" nicht, Kamm hat er auch keinen stehen, ich denke es lag wirklich an den Tabletten. Da seine Inkontinenz nicht wirklich schlimm ist, sondern immer nur nach dem Essen auftritt, wenn er nicht schnell genug (d.h. unverzüglich nach dem Futtern) rauskommt, lässt sich die Gabe von Medikamenten erst mal vermeiden! Werde mich beim Futtern jetzt immer neben Ihn stellen, und danach sofort mit Ihm raus gehen....zum Glück ist er ein Schnellfresser :lachtot: und sein Futter ist schnell weg :^^:

    Mit einem Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede!

  • Meine Hündin ist seit der Kastration Inkontinent, das ist jetzt 3 Jahre her. Sie bekommt Propalin. Das hilft wunderbar, und sie hat keinerlei Nebenwirkungen. Das ist kein Medikament auf hormonbasis...
    Ich kann dir das sehr empfehlen, frag doch mal bei deinem TA nach...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE