ANZEIGE

Katze in Tierpension vertauscht

  • Hallo Foris...
    muss mir jetzt hier mal Luft machen...erwarte keine Tips oder Hilfestellungen, möchte euch einfach nur mal diese haarsträubende Geschichte erzählen...


    Vor ungefähr 3 Jahren tauchte hier plötzlich eine Katze auf, ein buntes Glückskätzchen, noch sehr jung und einfach nur süss. Es gab einige hier in der Nachbarschaft, so dass sich herausstellte, dass sie wohl ausgesetzt worden waren. Es wollte sie keiner haben. Ich habe zwei Hunde und eine Katze, also konnte ich "Fleckchen" auch nicht aufnehmen.
    Meine eine Hündin spielte immer mit ihr im Garten, die beiden waren ein Herz und eine Seele.


    Irgendwann nahm mein Nachbar Fleckchen dann auf, ich war froh darüber, weil ich schon versuchte sie an Freundinnen zu vermitteln. Ich möchte nun wirklich nichts Böses über meinen Nachbarn sagen, Gott bewahre, aber er ist halt ziemlich einfach. Lebt allein mit seinem jugendlichen Sohn und ist manchmal etwas merkwürdig...(als es mal so aussah, als sei Fleckchen schwanger, weil sie in kurzer Zeit extrem zunahm, sagte er "nee, wenn die Kinder kriegt, dann muss ich die totmachen, bevor die auch kein Zuhause haben" :???: )
    Egal, er war vernarrt in Fleckchen und sie hatte ein gutes Zuhause bei ihm. Besonders sein Sohn liebte sie abgöttisch.


    Einmal im Jahr fahren sie für 4 Wochen nach Frankreich. In einem Jahr nahmen sie Fleckchen mit und sie wohnte im Wohnwagen und ging an der Leine raus. Der Nachbar erzählte mir anschliessend, es sei zwar unproblematisch gewesen, aber die lange Fahrt sei halt nicht ohne...ich habe ihm immer wieder angeboten, auf Fleckchen aufzupassen, aber da ist er halt immer ein bisschen komisch..ob er niemanden in sein Haus lassen will...keine Ahnung...


    Naja, und dann, diesen Sommer, fuhren sie wieder.
    4 Wochen später klingelte es bei mir. Mein Nachbar, sein Sohn und etwas, ich erkannte es nicht wieder, in einem Katzenkorb, standen ganz aufgelöst vor der Tür.
    Sie hatten Fleckchen in eine Tierpension, hier bei uns in der Strasse, gebracht. Dort wurde versichert, Fleckchen bekäme ein Einzelzimmer und genug Auslauf.
    Als der Sohn Fleckchen dann nach dem Urlaub abholen wollte, sagte man ihm "ja, moment, wir haben noch eine bunte Katze..ich guck mal wo sie ist". Daraufhin wurden krachend mehrer Metallschieber auf und zugeknallt, alle Katzen wurden zusammengehalten! Ganz in der Ecke sass Fleckchen dann...der Sohn sagte "Das ist nicht unsere Katze." Und ging zurück zu seinem Vater, der holte die Katze dann ab, nachdem ihm versichert wurde, dass sie es sei.
    Kurz, die Katze war völlig verängstigt. Sie war wochenlang Hundegebell, Katzenkämpfen und krachenden Schiebern ausgesetzt. Sie war nur noch Haut und Knochen, ging so tief geduckt, dass man dachte sie hätte die Hüfte gebrochen, ein Fangzahn fehlte und das Fell fiel ihr büschelweise aus...
    Der Nachbar fragte mich dann, ob ich versichern könne, dass das Fleckchen sei...ich war mir echt nicht sicher. Von der Zeichnung her, sah die Katze ähnlich aus, aber das Verhalten...naja, Fleckchen konnte ja auch traumatisiert sein durch die lange Einsamkeit. Also holte ich meine Hündin, schliesslich waren die beiden beste Freundinnen.
    Die Katze fauchte und verkroch sich...
    ich sagte ich sei nicht sicher.
    Also ging mein Nachbar zu der Tierpension und holte sich die Adressen der Familien, die zu derselben Zeit ebenfalls Glückskatzen dort abgegeben hatten.
    Alle versicherten ihm, die richtige Katze wieder abgeholt zu haben...


    langsam, innerhalb von Monaten, nahm Fleckchen wieder zu und aklimatisierte sich im Zuhause (anfangs erkannte sie scheinbar nichts)... ich sah sie also einige Monate nicht mehr.
    Gestern, ich stand vor der Tür und rauchte, maunzte mich ein Glückskätzchen an...allein an der Stimme erkannte ich sofort, dass es nicht Fleckchen ist...
    ausserdem ist sie viel kleiner, viel weicher (Fleckchen hat drahtiges Haar) und hat eine andere Zeichnung (ein schwarzes Bein und schwarzen Fleck im Gesicht, hatte Fleckchen nicht)...was soll ich sagen, es ist einfach nicht Fleckchen. Verhält sich auch ganz anders.
    Mein Nachbar und sein Sohn haben lange gezweifelt, mittlerweile glauben sie sie ist es. Was bleibt ihnen auch anders übrig?
    Ich habe Wut auf die Tierpension (von der man sowieso nichts gutes hört) und frage mich wie sowas passieren kann. Erstens die Katzen zu vertauschen und zweitens eine Katze so abmagern zu lassen und sich nicht drum zu kümmern, wenn sie so leidet...
    schrecklich.
    Ich denke immer mir würde das nicht passieren. Ich würde meine Tiere immer wiedererkennen. Aber die Glückskatzen sehen sich schon sehr ähnlich, und wenn eine Katze so anders aussieht durch Verwahrlosung...


    Ach Gott, ich hoffe nur dass es Fleckchen gut geht und mir tut die neue Katze leid, wer weiss wie lange sie in der Tierpension war..und ich glaube irgendwie nicht, dass keinem der Familien aufgefallen ist, dass sie eine andere Katze wieder nach Hause geholt haben...das merkt man doch... :???:
    Ich möchte meinem Nachbar nicht sagen, was ich denke, weil er sich so eine Mühe gegeben hat, und ich der Katze nicht noch mal zumuten will, wieder woanders hingegeben zu werden...andererseits würde ich gerne wissen, ob Fleckchen es jetzt gut hat...


    Ich bin mir jedenfalls sicher...diese sch.... Tierpension hat die Katzen vertauscht.... :x

    "Wenn Gott einen Hund misst, zieht er ein Band um das Herz, statt um den Kopf"

  • das ist natürlich schlimm. hatten die tiere keinen chip?


    gruß marion

  • ach Gott ????


    Aber hat denn wirklich niemand anderes eine "falsche" Katze ?


    Ich würde meine Tiere immer erkennen, ich habe auch 2 Glückskatzen.



    Was ist denn mit dieser Pension ? Darf die immer noch Tioere "betreuen" ???

    LG Meike


    ------------------


    Stress entsteht, wenn das Gehirn dem Körper verbietet, jemanden in den A.... zu treten, der es eigentlich verdient hat!

  • Ach, mensch, das ist eine schreckliche und traurige Geschichte. :/


    Es muss schlimm sein, nach Hause zu kommen und sein Tier so verändert zu finden - oder am Ende ein ganz anderes Tier zu haben.


    Ich bin auch der Meinung, dass die Art dieser Tierpension vom Tierschutz nicht geduldet werden kann. Es gibt doch Richtlinien, wie viele Tiere wie auf welcher Fläche gehalten werden dürfen?
    Des Weiteren kann es doch nicht sein, dass die Tiere völlig verwahrlosen und abmagern. :verzweifelt:
    Da muss man irgendetwas tun können, zumindest mal mit dem Tierschutz, den Tierbesitzern, die dort Kunden sind, und vll auch mal mit den Besitzern sprechen, wenn dies wohl auch keine große Hoffnungen verspricht.



    Ich kann deine Wut und deine Traurigkeit gut nachvollziehen. Allein der Gedanke, dass Tiere dort die ganze Zeit leiden oder dass du nicht weißt, was mit der wirklichen Fleckchen passiert ist, muss schrecklich sein.
    Aber: Sieh es auch von der positiven Seite, so schwer das fällt.
    Diese neue Katze hatte offensichtlich nicht besonders viel Glück und musste viel ertragen. Vll ist sie auch von ihren Besitzern "vergessen" worden? Denn ich bin auch der Meinung, dass man sein Tier immer erkennt...
    Und diese Katze hat jetzt ein neues, gutes Zuhause und sie taut langsam auf. Das ist sehr schön und ich denke, dass sie das sehr verdient hat.
    Ich würde aus diesen Gründen auch nicht mit den Nachbarn darüber sprechen. Vll ahnt/weiß er es auch irgendwo, schließlich hat er noch mit den anderen Glückskatzenbesitzern gesprochen. Irgendwo scheint er es zu akzeptieren. Ich hoffe nur, dass er seine Katze nie wieder dorthin bringt.



    Hoffen wir für Fleckchen, dass es ihr, wo immer sie auch ist, gut geht.
    Und dass diese schreckliche Pension irgendwann schließen muss.



    Liebe Grüße

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Was ist das denn für eine Geschichte?!! :schockiert:


    Oh mann, wenn das meine Katze wäre, würde ich keine Sekunde locker lassen, bis diese Geschichte aufgeklärt ist!


    Aber Dir sind wahrscheinlich die Hände gebunden, da es nicht Deine Katze ist...!


    Und dass die andere Familie nichts von der Verwechslung gemerkt hat, kann ich mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen.
    Ich meine, selbst wenn die Optik ähnlich ist, muss man doch am Verhalten merken, dass man ein fremdes Tier bei sich hat.


    Mir tut das "neue" Kätzchen auch ganz schön leid, wer weiß, was die mitmachen musste.

  • Danke ihr Lieben, ihr sprecht mir aus der Seele...
    ja, ich würde auch alles tun um das aufzuklären. Anfangs wollte mein Nachbar ggf auch den Anwalt einschalten, aber was soll man machen wenn alle anderen Katzenbesitzer sagen sie haben die richtige Katze?
    Man kann ja schlecht dahinfahren und ihnen Fleckchen gewaltsam wegnehmen...
    also die Tierpension ist echt nicht die Beste. Ich habe schon von mehrern Horrorgeschichten gehört, aber war selber noch nie da drin. Ich höre nur oft die Hunde bellen und jaulen.
    Trotzdem, das Ding ist immer voll. Da gehen die Tiere ein und aus. Und zertifiziert sind die auch. Keine Ahnung, ein solcher Vorfall würde mir reichen, das Ding dichtzumachen...
    und wie gesagt, mein Nachbar ist ein einfacher Mensch. Manchmal halt etwas merkwürdig. Deswegen möchte ich ihn auch nicht mit meiner Meinung nerven. Ich habe ihm nur schon wieder mehrmals angeboten, auf das neue Fleckchen aufzupassen, wenn er weg ist.

    "Wenn Gott einen Hund misst, zieht er ein Band um das Herz, statt um den Kopf"

  • Zitat von "Garilove"


    Ich bin auch der Meinung, dass die Art dieser Tierpension vom Tierschutz nicht geduldet werden kann. Es gibt doch Richtlinien, wie viele Tiere wie auf welcher Fläche gehalten werden dürfen?
    Des Weiteren kann es doch nicht sein, dass die Tiere völlig verwahrlosen und abmagern. :verzweifelt:
    Da muss man irgendetwas tun können,


    Sehe ich auch so.

  • Zitat von "nelebaum"

    Und dass die andere Familie nichts von der Verwechslung gemerkt hat, kann ich mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen.
    Ich meine, selbst wenn die Optik ähnlich ist, muss man doch am Verhalten merken, dass man ein fremdes Tier bei sich hat.


    Vielleicht hatte diese Familie ihre Katze erst sehr kurze Zeit? Oder in der Pension war ein Tierschutzfall untergebracht, den niemand wirklich kannte und Fleckchen wurde anstelle ihrer vermittelt?


    Haben die Nachbarn denn keine Fotos von ihrer Katze?


    Mir fehlen echt die Worte. Was ist das bloß für eine Pension!! Und deine Nachbarn ... leid tun sie mir. Immerhin geht es der neuen Katze nun besser.


    Zitat von "meike.s"

    ja, ich würde auch alles tun um das aufzuklären. Anfangs wollte mein Nachbar ggf auch den Anwalt einschalten, aber was soll man machen wenn alle anderen Katzenbesitzer sagen sie haben die richtige Katze?
    Man kann ja schlecht dahinfahren und ihnen Fleckchen gewaltsam wegnehmen...


    Aber haben sie keine Fotos von Fleckchen?
    Fast jedes Handy hat kann doch Fotos machen und Digicams hat doch auch fast jeder. Gibt es da keines, was Fleckchen zeigt?

  • oh nein - hab den thread gelesen und erst im nachhinein gemerkt, dass er von dir ist, meike. wie furchtbar :kopfwand: tut mir ja im herzen weh für die katzen, wie schlimm muss das sein, wenn man auf einmal bei ganz fremden menschen ist... für die fleckchen "nachfolge" ist es ja vielleicht eine verbesserung, nachdem was du da erzählt hast...


    blöd auch, dass man rein gar nichts daran ändern kann...


    so gesehen aber für mich gerade ne gute warnung, suche hier ja noch eine pension für notfälle/urlaube - nun weiß ich, wo ich NICHT hingehen werde...


    sei lieb gegrüßt!
    kaddi

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE