ANZEIGE

aufstossen/Schluckauf - oder was ganz anderes?

  • Hallo zusammen
    Caron (1.5 J.) hält uns momentan ganz schön in Atem...


    Habt ihr folgendes bei euren Hunden nach dem Fressen schon einmal beobachtet:


    Der Hund macht Geräusche wie wenn er Schluckauf hätte, schleckt sich dauernd das Maul und macht den Eindruck als würde ihm etwas aufstossen. Wenn man die Hand an den Hals legt könnte man aber auch meinen er schlucke ununterbrochen. Das Geräusch kommt zu Beginn im Sekundentakt, mit der Zeit wurde es seltener vor allem als ich ihn gestreichelt hatte. Er hatte auch recht viel Speichel im Maul. Hat nicht gewürgt und nicht erbrochen.


    Er hatte das diese Woche schon einmal, nur kurz. Heute Abend nun hatte er das wieder aber während ca. 2min., ca. 40min. nachdem er Frischfleisch zu fressen bekam. Letztes Mal war nach Trockenfutter...


    Es ist definitiv kein reverse sneezing, das weiss ich wie es sich anhört, hatte er mal vor ein paar Monaten.


    Was das wohl ist :???:

    liebe Grüsse Kathrin


    Caron - Golden Retriever - 28.06.2007
    Mojito - Golden Retriever - 05.04.2014
    Nevis - will mal ein Golden Retriever werden - 25.03.2019

  • Also Paul rülpst regelrecht nach seiner Hauptmahlzeit, aber das geht keine 2 Minuten lang! :???: Vielleicht mal fühlen (lassen) ob die Mandeln dick sind? Im Moment geht bei uns wieder so ne Mandelentzündung-/Husten-/Würgen-Geschichte rum, die sich auf unterschiedlichste Arten äußert...

  • Hallo,


    so ähnlich kenne ich es von Ronja. Es sieht so aus, als ob sie zu schnell gefressen hat, sich verschluckt hat oder nen Stückchen "in den falschen Hals" bekommen hat. Sie hat es aber nur ganz kurz während des Fressens oder kurz danach. Sie schluckt dann häufig kurz hintereinander und dann ist es wieder gut. Als ob was im Hals hängt, was nicht rutschen will.


    Rückwärts-Niesen kenne ich auch, aber das ist deutlich anders.


    Liebe Grüße


    BETTY und Ronja

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat von "Sleipnir"

    Ja...ist Sodbrennen...wenn er bald noch anfängt den Teppich abzulecken, mach dir keine Sorgen...gehört zu den Sympthomen dazu... ;)


    Öm,
    muß ein gebarfter Hund denn Sodbrennen haben?????,oder hab ich das falsch verstanden??? :???:

    Wer etwas will sucht Wege,wer etwas nicht will sucht Gründe.



    Lieben Gruß
    Christina und ihre Jungs

ANZEIGE