ANZEIGE

wer hat erfahrung mit leishmaniose?

  • hallo
    wer von euch hat oder hatte einen hund mit dieser krankheit?
    der JRT mischling meines freundes hat diese krankheit und er wird immer komischer.
    ich kenne mich mit dieser krankheit überhaupt nicht aus und wäre dankbar für ein paar erfahrungen.


    mein freund macht sich sorgen ob er wegen dem eingeschläfert werden muss weil es immer schlimmer wird.


    liebe grüsse mel

    Fotogalerie der userhunde seite 9.....

  • Hi Mel,
    ich habe keinen Hund mit Leish... hast du die Diagnose erst jetzt bekommen???
    Bekommt dein Hund Allopurol?? Leishmaniosehunde müssen nicht eingeschläfert werden sondern können gut damit leben,es ist allerdings oft so daß automatisch die Nieren in Mitleidenschaft gezogen werden und dann ist beim Futter einiges zu beachten.


    Das fällt mir so im Stehgreif ein,kann mich aber nochmal bei einer Bekannten schlau machen wenn sich hier niemand meldet der mehr Ahnung hat.


    Lieben Gruß
    Christina

    Wer etwas will sucht Wege,wer etwas nicht will sucht Gründe.



    Lieben Gruß
    Christina und ihre Jungs

  • hallo christina
    ja das wär super wenn du mal für mich nachfragen könntest.
    ja er hat mal tabletten bekommen aber die haben sie abgesetzt weil er ganz apathisch und noch verwirrter wurde als er jetzt schon ist.


    nein die diagnose haben sie schon länger,der hund kommt aus spanien.


    es ist nicht mein hund.aber ich kümmere mich täglich um ihn aber habe keine erfahrung mit dem.
    was muss den beim futter beachtet werden?

    Fotogalerie der userhunde seite 9.....

  • uns ist aufgefallen das er in letzter zeit vermehrt aggressiv anderen tieren gegenüber ist.
    letzte woche hat er ein eichhörnchen getötet :schockiert:
    und anderen hunden gegenüber,und gestern sogar einer fremden frau.
    ich weiss nicht ob das mit der krankheit zusammenhängt.
    er schläft auch viel mehr und sitzt dann manchmal da und schaut ins leere als wäre er in einen anderen welt :/

    Fotogalerie der userhunde seite 9.....

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat von "onelove"

    uns ist aufgefallen das er in letzter zeit vermehrt aggressiv anderen tieren gegenüber ist.
    letzte woche hat er ein eichhörnchen getötet :schockiert:
    und anderen hunden gegenüber,und gestern sogar einer fremden frau.
    ich weiss nicht ob das mit der krankheit zusammenhängt.
    er schläft auch viel mehr und sitzt dann manchmal da und schaut ins leere als wäre er in einen anderen welt :/


    Hi, lasst ihn doch mal komplett durchchecken? vielleicht ist jetzt noch was anderes dazu gekommen?


    hier noch ein link http://de.wikipedia.org/wiki/Leishmaniose



    mein vater wohnt in spanien und hat seinen hund auch aus einer auffangstation... nach paar jahren ist das bei ihm ausgebrochen - er fing an, sich die haut blutig zu kratzen etc.


    Mein Pa hat da einen ganz tollen Tierarzt. Der hund bekam ein paar Spritzen, eine Mischung aus verschiedenen Arzneimitteln (frag mich net, was da genau drin war) und anschließend noch 6 - 12 Monate Tabletten.


    Und seitdem geht es Barry wieder total gut... Kein Ausschlag mehr, kein aufkratzen etc. Wir haben auch 2 Hunde aus Spanien und ich weiß jetzt schon genau, falls die krank werden, dann werd ich mit den Stinkern da hingehen (hinfliegen) Denn die Spanier kennen sich diesbezüglich besser aus und haben auch mehr Erfahrungen.


    Aber dir kann ich nur folgenden Tipp geben:


    Lass ihn nochmal komplett durchchecken. Blut, Urin, was auch immer... Und frag zusätzlich nochmal in Tierheimen oder Vereinen nach, wie deren Erfahrungen mit L sind... Die haben meist auch mehr Ahnung, als manche Tierärzte.


    lg und gute Besserung an den kleinen Wurm :/


    cinderella

  • ich hab mich gestern schon ein bisschen durchgelesen
    ein paar symptome kommen vor wie zbsp haarausfall (hat er ganz extrem,bauch und pfötchen unten sind schon komplett ohne fell)mussten ihm jetzt einen mantel kaufen.
    und kleine wunden an den pfoten bei den gelenken.

    Fotogalerie der userhunde seite 9.....

  • ok
    gibt es den da verschiedene medis?
    ich kannte ihn noch nicht als er die medis bekommen hat
    aber anscheinend war er mit diesen meht tod als lebendig :/

    Fotogalerie der userhunde seite 9.....

ANZEIGE