ANZEIGE

Hilfe, brauche dringend Rat

  • och, die ist ja echt niedlich!


    kann mir vorstellen wie es dir geht bei dem gedanken, sie wieder hergeben zu müssen!
    aber ich kann dir auch bestätigen, dass pudel, malteser und die bichon frise kein bißchen haaren! hab einen bichon frise und ich würd es auch sofort merken, wenn das anders wäre! aber versucht doch zuerst mal die möglichkeiten wie scheren etc auszuprobieren! wobei ich leider bezweifele, dass das bei einem richtigen allergiker was bringt! wie gesagt, bin auch ein bißchen empfindlich und früher hatte ich ganz schlimm allergie bei hunde-und katzenhaare und da bringt ne kurzhaarfrisur leider nicht wirklich was :???: ! ist er eigentlich nur gegen die haare allergisch? bei allem anderen würde auch ein nicht-haarender hund nichts bringen!
    tut mir soo leid für euch! ist eine ganz blöde situation, aber die gesundheit deines sohnes geht natürlich wirklich vor!
    viel glück!

  • also dass yorkis nicht haaren wäre mir neu,unser nachbar hat n reinrassigen yorki und der haart ziemlich dolle.
    wie alt ist denn dein sohn?wenn er nichtmehr allzu klein ist würde ich es auf jeden fall mit ner desensiblisierung versuchen.mein sohn hat ne schwere katzenhaarallergie weswegsen wir unsere beiden damals abgeben mussten,da er für desensiblisierung noch zu klein war(3 monate) und viel kortison brauchte.heute hat er nur noch manchmal schübe obwohl er manchmal täglich bei meinen eltern ist die ne katze und teppich haben,naja er wird jetzt 3 da wirds meistens besser.

    Lieben Gruß Steffi,Benny und Family

  • Ich weiss, ich werde Kritik ernten. :roll:
    Und ich weiss auch, dass meine Zeilen nichts mit der Frage zu tun haben.


    Aber.
    Wenn man doch schon weiss, dass das Kind Allergiker ist, warum holt man sich dann eine Mischung?
    (Nein ich habe nichts gegen Mischlinge. Habe selber zwei.)
    Und nicht einen Hund, bei dem man auf der todsicheren Seite ist und weiss wer die Eltern sind und dass die eben nicht haaren?
    Einen Hund vom Züchter zum Beispiel? :???:


    So bleibt wenig Spielraum.
    Hund scheren, dann wird er noch immer Haare verlieren, wenn auch kürzere. Weniger werden sie deswegen aber nicht.
    Hund täglich kämmen, dann fallen sicher weniger in der Wohnung aus, aber er wird dennoch weiterhaaren.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Unsere Pudelmix haarte nicht und unserer Terriermix haart auch nicht, sein Fell wird aber regelmäßig alle zwei Monate kurz geschoren.


    Desensibilisierung schlägt wohl bei manchen Menschen an, bei mir (ich bin auf manche Hundehaare, auf Pollen, auf Hausstaub usw. allergisch) hilft sie - soweit ich das merke - gar nicht. Und ich lasse mich nun seit knapp 3 Jahren spritzen :|


    Du hast nicht viele Möglichkeiten, leider.


    Das Fell sieht nicht so aus, als könne man da viel abschneiden.
    Du kannst vermutlich nur gutes Futter geben und viel kämmen.


    Was aber, wenn die Allergie stärker wird (kann sein, muss aber nicht)?


    schlaubi

  • zumal man bei tierhaarallergie auch immer bedenken sollte,dass das kind dann stark sthmagefährdet ist.mein kinderarzt hat vor allem deswegen gesagt dass die katzen schnellstens wegmüssen,aber selbst so kann es sein dass er später asthma kriegen wird.

    Lieben Gruß Steffi,Benny und Family

  • Hallo und danke erstmal für die vielen Antworten.
    Ich werde jetzt auf jeden Fall erst mal all das ausprobieren was ihr mir hier empfohlen habt !


    Kann es wirklich vielleicht sein dass das nur vorübergehend ist ? (Hat doch jemand ganz am Anfang geschrieben, dass das bei ihr wohl so war)

ANZEIGE