ANZEIGE

Patenhund. Wer hat Erfahrung?

  • Hallo,


    ...heute kam mal wieder das Arche-Noah-Kreta-Magazin. :/


    Ich sitze jetzt vorm Ofen und versuche meine Gänsehaut wieder zu glätten.


    Besonders beeindruckend die kleine Geschichte von dem Hund, der
    angefahren wurde. Sein völlig zertrümmertes Hinterbein wurde von
    seinem Besitzer dahingehend versorgt, dass er selbiges mit dem Beil
    abgetrennt hat.
    Die Vor-Ort-Helfer haben den Ärmsten operiert und den Stumpf anständig
    amputiert und vernunftig versorgt. So hat der kleine Kerl wenigstens eine
    Chance als Dreibeinchen ein anständiges Leben zu führen.


    Ich habe mir schon öfter Gedanken darüber gemacht einem griechischen,
    nicht vermittelbaren Hund mit einer Patenschaft zu helfen.


    Hat jemand von Euch Erfahrung mit einer Tierpatenschaft?
    Bei welcher Orga?
    Geld- und/oder Sachspende?
    Bekommt ihr Rückmeldung?
    Für was für ein Tier seid ihr Pate?


    Eure Erfahrungen würden mich interessieren.


    liebe Grüsse ... Patrick

    Tom O'Toole said: 'Don't complicate your life!'
    ----------
    ¡ No ahorcar Galgos !

  • Manno Patrick :motz:


    die Hackebeil-Geschichte hat mir grad eiskalte Schauer über den Rücken gejagt :-/


    Ja, ich bin Patin und zwar von BLANCHE , einer Hündin der Orga Hunde brauchen Hilfe e. V., die sich überwiegend für die geschundenen Hunde in der Toskana in Italien einsetzt. Denn ja, auch in der Toskana gibt es Tierleid ohne Ende :-/




    (c) Hunde brauchen Hilfe e. V.


    Guck mal, erkennt Du die Ähnlichkeit?



    Das ist purer Zufall ;-), aber ich war schon Patin von BLANCHE, bevor deren Tochter ZAMPA bei uns einzog.


    Für BLANCHE spende ich monatlich einen festen Betrag, der (so lange ich das möchte) automatisch von meinem Konto abgebucht wird. Darüber erhalte ich am Jahresende von der Orga eine Spendenquittung. Und ich habe eine Patenurkunde erhalten mit Bildern von BLANCHE und ihrer Geschichte


    Ein Auszug aus ihrem Lebenslauf: "Kettenhund, als Gebärmaschine missbraucht, geschlagen, vernachlässigt und dem Schicksal überlassen...Als mich eine liebe Tierfreundin aus diese Hölle befreite, war mein einst wunderschönes Fell voller Ungeziefer und ich total abgemagert…Ich habe mich mein Hundeleben lang gefragt, wie es sich wohl anfühlt, das Gras unter den Pfoten zu spüren? Herumzutollen, zu spielen und einfach frei zu sein?"


    Nun darf BLANCHE bei unserer italienischen Tierschützerin ihren Lebensabend verbringen. Würde ich mich jetzt nicht selbst in dieser Orga engagieren, bekäme ich sporadisch die Neuigkeiten von BLANCHE per Mail.


    Im Laufe dieser Woche will ich ein Paket für BLANCHE packen und per Paketdienst nach Italien senden (ja, die Paketkosten sind hoch, aber das ist einfach eine Ausnahme).


    Ansonsten habe ich das Glück, BLANCHE spätestens nächsten Sommer, vermutlich aber schon im Frühjahr, selbst kennenlernen zu dürfen, weil ich dann selbst zu unserer Auffangstation in Italien fahren werde.


    Naja, und weil meine Liebe nicht nur Hunden, sondern auch Bären gehört, habe ich auch noch eine Patenschaft für einen der sogenannten "Galle-Bären" von Animals Asia e. V. übernommen.
    https://www.animalsasia.org/donate/index.php?n&lg=de


    Hier spende ich aber einmal eine Summe für ein ganzes Jahr und kann nach diesem Jahr selbst entscheiden, ob ich erneut spenden möchte.
    Und auch von BOTTOM, "meinem" Bären, habe ich eine Patenurkunde und seine Geschichte erhalten.



    Ich finde Patenschaften eine gute Sache. Gerade, wenn man selbst kein ganzes Rudel Hunde halten oder einen Zoo zu Hause haben kann.



    Viele Grüße


    schlaubi


    Edit: Tausendfach editiert, weil immer noch eine Ergänzung/Änderung nötig war :D

  • Zitat von "schlaubi"

    ....Nun darf BLANCHE bei unserer italienischen Tierschützerin ihren Lebensabend verbringen. Würde ich mich jetzt nicht selbst in dieser Orga engagieren, bekäme ich sporadisch die Neuigkeiten von BLANCHE per Mail.


    Hallo.
    Ich hoffe, es ist nicht störend und völlig OT, wenn ich eine kritische Zwischenfrage stelle?
    Ist das so, beachtet mich einfach nicht :ops:


    Wie kann man es als Pate kontrollieren, wenn man sich nicht in einer Orga engagiert?
    Geldspenden finde ich persönlich immer sehr heikel.
    Wieviel versickert letztendlich davon in der Bürokratie?


    Oder ist das nur eine Annahme eines diesbezügl. unwissenden Pessimisten?

    LG Sabine + Chip
    ________________________________________

    Nichts ist so praktisch wie eine Theorie
    Albert Einstein

    Mal verliert man, mal gewinnen die Anderen


  • net böse sein aber daran hab ich auch gedacht.

    LG Astrid und Bummelprinz Sammy

  • Berechtigte Einwände.


    Und darum möchte ich gerne einige Erfahrungen sammeln.


    Da ich selbst ein wenig Einblick in zwei Orgas habe, möchte ich mich
    dort auch mit einer Patenschaft engagieren.


    Einfach so spenden würde ich auch nicht. Aber mit genügend Background-
    Information fände ich es eine tolle Sache zu wissen das ein Tier, dass aus
    irgendwelchen Gründen (Alter, Krankheit...) nicht vermittelbar ist, eine
    gute Versorgung und ein lebenswertes Dasein hat.


    @schlaubi: :2thumbs:


    Tolles Engagement. Auch die Sache mit den Bären ist ein sehr wichtiges
    Anliegen. Leider auch viel zu wenig bekannt in der Öffentlichkeit.


    liebe Grüsse ... Patrick

    Tom O'Toole said: 'Don't complicate your life!'
    ----------
    ¡ No ahorcar Galgos !

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat von "SaChi"

    Wie kann man es als Pate kontrollieren, wenn man sich nicht in einer Orga engagiert?
    Geldspenden finde ich persönlich immer sehr heikel.
    Wieviel versickert letztendlich davon in der Bürokratie?


    Oder ist das nur eine Annahme eines diesbezügl. unwissenden Pessimisten?



    VERTRAUEN ist das Zauberwort.


    Ich spende generell nur bei Orgas, z. B. Lega Pro Animale, Tasso, Bärenpark Worbis, Bärenwald Müritz & Tanzbärenpark Belitza von Vier Pfoten, Vier Pfoten generell, Animals Asia und eben bei Hunde brauchen Hilfe, denen ich Vertrauen entgegenbringe.


    Entweder, weil ich mich vor Ort (Bärenpark Worbis, Bärenpark Müritz und "eigene" Orga) von den Erfolgen überzeugen kann oder eben, weil ich mich durch das Lesen der entsprechenden Homepage (Animals Asia) über die News informiere oder insgesamt weiß, dass gute Arbeit geleistet wird (z. B. Tasso oder auch Lega Pro Animale).


    Ob da dann jeder Euro zu 100% den Tieren zu Gute kommt oder auch mal ein paar Cent in die Verwaltung fließen, ist für mich nicht ausschlaggebend, sofern das "Gesamtergebnis" aus meiner Sicht passt.


    Das sehen anscheinend auch die Leute aus meinem Umfeld so, die mir die nicht benötigten Bücher zum Online-Verkauf überlassen. Die Erlöse daraus spende ich an die genannten Orgas, was bislang nur positiv aufgenommen wurde, sowohl von den Buch-Spendern, als auch von den Käufern der Bücher.


    schlaubi

  • Danke für eure Antworten.


    Werde hier weiterhin fleißig mitlesen, um mir ebenfalls ein Bild aus den Erfahrungsberichten machen zu können.
    Geht es um Hilfe, lohnt es sich immer, den ein oder anderen Euro sinnvoll anzulegen.


    =)

    LG Sabine + Chip
    ________________________________________

    Nichts ist so praktisch wie eine Theorie
    Albert Einstein

    Mal verliert man, mal gewinnen die Anderen

  • Diese Bilder sind krass, ich weiß, sorry. Aber sie sind Realität.
    Für noch immer ca. 7.000 Bären in Asien.
    Diese Bären werden oft mehr fast 20 Jahre in klitzekleinen Käfigen gehalten.
    Teils werden diesen Bären, damit sie sich nicht wehren können, die Krallen gezogen oder gar die Tatzen abgehackt, sofern die Tatzen nicht beim Fang in der Wildnis bereits amputiert wurden.
    Bei lebendigem Leib wird den Bären dann Tag für Tag Galle abgezapft.


    Ich kann Euch sagen, ich habe mir das komplette Video von Animals Asia angeguckt, während mir die Tränen übers Gesicht liefen. Grauenvoll, unvorstellbar und vor allem schlichtweg unnötig diese Art von Tierquälerei.


    Und wenn ich dann sehe, dass die überlebenden Bären in einem Bärenpark halbwegs frei leben dürfen, dann ist mir wirklich egal, ob da nun der komplette Euro meine Spende oder nur 95 Cent des Euros den Bären zu Gute kommen. Denn für die Arbeit, die das Team um Jill Robinson leistet, zolle ich all diesen Tierschützern meinen größten Respekt!


    Hier dann noch zwei Bilder von den geretteten Bären:




    schlaubi

  • @schlaubi:


    ...sorry, aber ich habe die Bilder rausgenommen.


    Ganz wichtig: Bitte nur eigenes Bildmaterial einstellen.


    Ich kenne diese 'Gallen-Bären'-Geschichte und es gehört in der heutigen
    Zeit mit zu den ungeheuerlichsten Schweinereien gegen Tiere, die man
    sich nur vorstellen kann.
    Genau so bekloppt und widerlich wie die Schildkröten-Schlachtung oder
    das Haifisch-Massaker, dass immer noch jeden Tag Realität ist.


    Um so wichtiger, immer wieder auf solche Dinge hinzuweisen.


    liebe Grüsse ... Patrick

    Tom O'Toole said: 'Don't complicate your life!'
    ----------
    ¡ No ahorcar Galgos !

  • Kein Problem Patrick, ich habe vergessen, den Copyright-Vermerk hinzuzufügen. Die Erlaubnis, das Bildmaterial von Animalsasia zu verwenden, habe ich zwar, aber nur für meine eigene Homepage.


    Leider kann man bei Animals Asia nur die Homepage selbst verlinken.


    Wer mehr dazu lesen möchte, kann das auch hier tun:
    http://www.animalsasia.de
    http://www.baerenhilfe.de
    http://www.welttierschutz.de


    Ja, fast mit jeder Tierart wird irgendwo auf der Welt Schindluder getrieben. Und wie Du sagst: Man kann immer wieder nur darauf aufmerksam machen.


    Wo ist mein Lottogewinn :hilfe: ???


    schlaubi

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE