ANZEIGE

Hund will plötzlich nicht mehr ins Auto.

  • Hallöchen.


    Also erst mal, ich habe die Suche benutzt und viel gefunden, aber nichts, was genau auf unsere Situation passt :/


    Diego wurde von klein auf ans Autofahren gewöhnt und es war nie ein Problem, er ist immer gerne rein gesprungen und fand alles toll, sogar Tierarzt, was auch immer. Wir haben immer nur tolle Sachen mit dem Auto gemacht. Ihm wurde nie schlecht und er hat auch noch nie im Auto gebrochen.
    Jetzt auf einmal weigert er sich ins Auto zu gehen. Wir haben mittlerweile ein anders Auto, in das er aber auch die letzten 4 Monate problemlos eingestiegen ist.
    Keiner kann sich erklären, warum er auf einmal angst vorm Auto hat. Er hat noch nie die Kofferraumklappe auf den Kopf bekommen, gar nichts. Wir haben einen Toyota corola und der Kofferraum ist zwar seit er groß ist ein wenig eng geworden und er fand die schräge Klappe nicht so toll, aber ist trotzdem immer gut rein gegangen. Wir sind auch mit ihm nach Frankreich gefahren (ich und er auf der Rückbank). war auch nie ein problem.
    Bloß jetzt auf einmal geht nichts mehr, er geht auch nicht auf die Rückbank, nähert sich mit der Schnauze dem Auto, weiter nicht. Lässt sich weder mit Futter noch mit Ball (das ist das Tollste) locken. Wir haben jetzt beschlossen, erst mal ne Pause mit dem Autofahren zu machen.


    vielleicht habt ihr irgendwelche Tips, wie wir ihn wieder ins Auto bringen? Spätestens wenn die nächste Impfe ansteht, sollte das klappen. :|


    Hoffe ihr könnt mir helfen. :hilfe:

    Liebe Grüße
    Nastasja und Diego.

  • Hallo,


    auch ich würde Dir raten mal den TA aufzusuchen um Schmerzen ausschließen zu können.


    Eine andere Sache könnte sein, dass er vielleicht mal etwas Negatives im Auto erlebt hat. Ihr wart vielleicht mal einkaufen und der Hund musste ihm Auto warten. Wenn dann jemand vorbei ist und auf den Kofferraumdeckel geschlagen hat, dann kann das auch ein Auslöser sein.
    Auch ein platzender Luftballon, oder eine zerberstende Flasche neben dem parkenden Auto können ihm Angst eingeflößt haben, die er mit dem Auto verbindet.
    Könnte so etwas vielleicht passiert sein?


    Hier würde dann nur helfen, ihn immer wieder mitzunehmen und ihm zeigen, dass hier gar nichts schlimmes passiert.


    Liebe Grüße


    Steffi

    Liebe Grüße


    Steffi E.


    ____________________________



    Filou August 2007 der Spanier
    Murphy April 2010 der Amerikaner
    Ronja 10.08.1998 - 13.06.2012 die Deutsche, tief im Herzen und unvergessen

  • Danke für die schnellen Antworten! :^^:


    Also sonst springt und tobt er überall ganz normal rum, von daher würde ich ausschließen, dass er Schmerzen hat.


    Wir haben alle überlegt, aber uns ist nichts negatives eingefallen, dass er mal erlebt haben könnte, wenn meine Mutter einkaufen geht, nimmt sie den Hund nicht mit. :???: Von seinem Verhalten her würde ich aber auch sagen, dass irgendwas passiert sein muss, aber wie gesagt niemand aus der FAmilie hat ne Idee was es sein könnte.
    Gestern ist er mit viel, viel locken ins Auto rein (auch, weil er die letzten Tage gemerkt hat, dass er einiges verpasst, wenn er nicht mitfährt). Und ich saß mit ihm auf dem Rücksitz und wir sind zum Stall gefahren. Er hat sich super gefreut, mal wieder da zu sein, aber aufm Rückweg kaum ins Auto rein. Und heute, als wir ihn mit zum REiten nehmen wollten, gar nicht ins Auto. wollte sogar lieber ins Haus zurück und daheim bleiben als in die Kiste rein und das heißt schon was :/


    Wie soll ich es am besten mit ihm üben? Ich möchte ihn eigentlich nicht da rein zwingen, wenn er nicht will. Auch ist er nicht der Typ, der es auf sich sitzen lässt wenn er Angst vor etwas hat, sondern es wird immer alles untersucht bis die Angst bezwungen ist. Von daher wundern wir uns alle sehr. :|

    Liebe Grüße
    Nastasja und Diego.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat von "malika"

    Hey,


    habt Ihr schonmal probiert, mit einem anderen Auto zu fahren? (Freunde, Nachbar)
    Würde er da einsteigen, hieße das ja, dass er speziell mit Eurem Auto ein Problem hat.


    Das würde die Suche nach dem Grund vielleicht eingrenzen.


    Hi, das ist ne super Idee! Wieso wir da noch nicht drauf gekommen sind :kopfwand: super, werden das ausprobieren, wenn mein Bruder zu Besuch kommt.


    Falls es speziell an unserem Auto liegt, was machen wir dann? Neues Auto kaufen? :hilfe:

    Liebe Grüße
    Nastasja und Diego.

  • Zitat von "Shanty"


    Falls es speziell an unserem Auto liegt, was machen wir dann? Neues Auto kaufen? :hilfe:


    Da kommt mir noch eine Idee - könnte es ein Geruch im Auto sein?
    Oder vielleicht mal eine andere Decke oder so reinlegen, damit es optisch vielleicht ein wenig anders aussieht?


    Anna

  • Kann ihn vielleicht in den letzten Tagen beim Einsteigen ins Auto irgendwas erschreckt haben?


    Bei uns ist es so passiert. Ich hatte einen kleinen Kübel Altglas und Dosen im Kofferraum zum Entsorgen. Jenny war auch im Kofferraum, weil wir auf die Hundewiese gefahren sind, vorher wollt ich das Leergut noch wegbringen.
    Ich bin also bei den Containern stehengeblieben, Kofferraum auf, zu Jenny "bleib" gesagt, die Maus wollte aber nicht, ist rausgesprungen und hat den Kübel mit rausgeworfen - das war dann natürlich für ihre Ohren irre laut.


    Ich hab sie dann auch gleich beruhigt, hab aber bemerkt, dass sie nicht mehr so gern reinhüpft (nehm sie auch 2x die Woche mit ins Büro), und gestern hab ich auch festgestellt, dass sie richtigt zittert, wenn sie im Kofferraum sitzt.


    Jetzt locke ich sie wieder mit Leckerchen (sind am Abend noch gemeinsam weggefahren) und siehe da, sie zittert nimmer (hoffe, dass es so bleibt :roll: )

    Liebe Grüße
    Marion, Rudi & Jenny


    Ohne Wauzi geht´s net !!!


    Rocky - für immer in unseren Herzen!
    Jenny - eine würdige Nachfolgerin!


    "Nur wer sich öffnet für den Schmerz - läßt auch die Liebe mit hinein" (ASP)


    FOTOGALERIE DER USERHUNDE: Seite 6

  • Also wie gesagt, keinem von uns ist irgendwas aufgefallen oder fällt irgendein GRund ein. Ich werde jetzt erst mal die hier genannten Vorschläge ausprobieren (anderes Auto, andere Decke etc.) und euch dann weiter berichten. Danke schon mal für eure Hilfe :^^:





    EDIT: So, wollte mal schreiben, wie es mittlerweile geht. Leider hatte ich noch keine Gelegenheit, es mit einem anderen Auto zu probieren.
    Aber: der Hund kommt jetzt auf den Rücksitz. Anfangs hat er sich auch dabei reichlich geweigert, aber wir haben ihn dann 2x einfach reingehoben und ich bin mit ihm hinten gefahren. Letztes Mal auf dem Rückweg nach Hause (es hat geregnet! :roll: ) ist er dann ganz von alleine rein gesprungen, sogar ohne dass wir ihn locken mussten! :D Mal sehen, wie es weitergeht...


    Außerdem haben wir uns gefragt, ob er vielleicht einen leichten Stromschlag oder sowas bekommen haben könnte? Wisst ihr, wie z.B., wenn man nen Wollpulli über die Haare zieht und dann was anfasst gibts das manchmal. Oder letzten Sommer hab ich öfters welche bekommen beim Anfassen der Autoscheibe. Außerdem ist zur gleichen Zeit hinten der Scheibenwischer nicht mehr ausgegangen, kann das was miteinander zu tun haben? :???:

    Liebe Grüße
    Nastasja und Diego.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE