ANZEIGE

Unser Welpe nimmt nicht zu

  • Hallo bei unserem aktuellen Wurf haben wir ein Sorgenbaby.
    Es ist jetzt 11 TAge alt und hat nur 120 g zugenommen. Wir füttern Sie schon per Hand und 3 mal am Tag bekommt sie von uns ein vom Tierarzt verschriebenes Vitaminpräparat.
    Ausserdem ist ihr bauch ein wenig aufgebläht und manchmal hart.
    Weiss einer von euch vielleicht um was es sich handeln kann??
    Der Tierarzt kann keine richtige Diagnose stellen, da sie noch zu klein ist, aber vielleicht hatte ja schon einer von euch einen ähnlichen Fall und kann uns weiterhelfen.
    Vielen Dank im Vorraus-
    Liebe Grüsse Bernd




    Link entfernt

  • :???:
    ich hab absolut keine ahnung, ich kann nur dein thread nach oben schieben, vielleicht bekommst du schneller eine antwort,
    liebe grüße

    ganz lieber Gruß von sithi mit Amy (Labrador Mädchen) und Amelie (Bommel genannt und Neufi Mädchen)

  • Hört sich nach Würmern an.
    Bei Wurmbefall ist der Bauch aufgebläht und hart und die Dinger müssen sich ja auch von irgendwas ernähren :motz: , was die fehlende Gewichtszunahme erklären würde.


    Weiß allerdings nicht inwieweit eine Wurmkur bei einem 2 Wochen alten Welpen möglich ist.
    Musst dich mal erkundigen.
    LG Jana

    Hunde kommen, wenn sie gerufen werden. Katzen nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück


    Mary Biy

  • In 11 Tagen hat der Welpe (ein Labrador ?) insgesamt nur 120 gr. zugenommen ? Ich würde den Kleinen schnellstmöglich in einer gut ausgestatteten Tierklinik vorstellen. Dort kann man einen Ultraschall durchführen und hat ganz andere diagnostische Möglichkeiten, um den Kleinen adäquat zu behandeln. Herzfehler können dafür z.B. sorgen, dass sich ein Kleines nicht gut entwickelt.

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

  • Hallo,


    ich würde auch in eine Tierklinik fahren und dort den Welpen genauer untersuchen lassen.


    Ich drücke Dir die Daumen, dass ihr bald die Ursache findet.


    Liebe Grüße


    Steffi

    Liebe Grüße


    Steffi E.


    ____________________________



    Filou August 2007 der Spanier
    Murphy April 2010 der Amerikaner
    Ronja 10.08.1998 - 13.06.2012 die Deutsche, tief im Herzen und unvergessen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • so richtig ne ahnung habe ich auch nicht. :|
    ich wünsche dir viel glück und hoffe das der/die (?) kleine durch kommt


    EDIT:
    lies das mal ...


    http://www.hunde-welpen.de/gesundheit/parasiten/wuermer.htm


    Und das hier:


    Entwurmen mit Kokosöl bei Welpen 4.-6. Lebenswoche



    Welpen werden meist viel zu jung entwurmt. Entwurmung mit einem chemischen Mittel zerstört die Darmflora des Welpen und stört die Entwicklung der oralen Toleranz. Kein Welpe sollte entwurmt werden, bevor er beginnt feste Nahrung zu sich zu nehmen. Wenn Sie junge Welpen entwurmen müssen, dann können Sie einen Spulwurmbefall oft mit Kokosöl beheben.


    Dazu jedem Welpen 1 ml Kokosöl/kg Körpergewicht über 3 Tage verabreichen.


    Bei älteren Welpen, die bereits fressen, können Sie Kokosflocken geben:
    1 TL/5 kg Körpergewicht über 3 Tage.



    Quelle: http://www.barfers.de/entwurmen_mit_kraeuter.html

    Liebe Grüße Ella & Jason (Labrador-Golden Retriever-?-Mix; *24.06.2008)
    Fotos unter: "Jason - Ein Welpe erobert Herzen"


    _________________


    "Je mehr ich von den Menschen sehe, um so lieber habe ich meinen Hund." - Friedrich der Grosse

ANZEIGE