ANZEIGE
Avatar
  • ANZEIGE

    Hallo zusammen


    Gibt es hier im Forum Leute, die auch Hunde züchten? Ich möchte doch gerne mal wissen, was für Kosten pro Welpe kommen, ich meine Wurmkur, Impfen, Papiere und was er sonst noch so braucht und muß man wenn man z.B. Pudel oder Yorkies züchten möchten in einem Verein mitglied sein?



    LG Tanja Kirsten

  • ANZEIGE
  • Lass dich am besten für die ZUG (Züchter User Group) freischalten, da findest du sicherlich Antwort auf deine Fragen.


    Zum Freischalten: unten links auf "Benutzergruppen" klicken und dann der Gruppe beitreten.

    Liebe Grüße
    Sabrina mit Ali und Bajo


    Meggy (1997-2011) - unvergessen.


    When dogs smell, see, hear, and feel the natural world, they do so without judgment, just acceptance of what is.
    When humans learn to do the same, we will make the world a better place.

    C. Milan

  • Hallo!


    Hier hat sich jemand mal die Mühe gemacht.
    Es sind sogar die Kosten des passenden Vereins ;) .
    Eigentlich muss man nur die Futterkosten an Kleinhunde anpassen, dann passt das in etwa.
    http://www.vom-aralsee.de/welpenpreis.html


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • ANZEIGE
  • muß man wenn man z.B. Pudel oder Yorkies züchten möchten in einem Verein mitglied sein?

    Ja :^^:


    Die genauen Kosten wird Dir wohl trotzdem keiner sagen können. Denn dazu kommen ja auch noch die ganzen Voruntersuchungen etc der Eltern... :)


    Aber melde Dich am besten wirklich mal in der ZUG an



    ;)

  • Hi Tanja,
    wenn man verantwortungsvoll züchten möchte, sollte man sich auf jeden Fall einem Verein anschließen, der gewisse Vorgaben macht und auch Ausbildungen für Neuzüchter vorschreibt und anbietet.
    Ich würde auch Vereine vergleichen und mich dann demjenigen anschließen, der die sinnvollsten und am besten kontrollierten Vorgaben macht (denn was nutzen die blumigen Worte auf Papier). Meine Rasse hat allerdings in D nur einen Verein, der ernstzunehmen ist, und das ist der Verein, der auch im VDH ist. (VDH= ein Oberverein aller Rassehundezuchtvereine - es gibt andere "Obervereine", aber die seriösen Rassevereine für Terrier und Pudel sind auch im VDH organisiert.)


    Dann vergeht zuerst mal viel Zeit damit, eine zuchttaugliche Hündin zu finden oder für die eigene Hündin eine Zuchtzulassung zu erhalten. Jeder denkt, er hat den liebsten, besten, schönsten Hund zuhause - aber ist es auch rasseweit, im Vergleich, ein Hund, der besonders hervorragende Eigenschaften hat?
    Welche Eigenschaften sollte ein Hund der Rasse überhaupt aufweisen? Kennst du dich mit den "Berufen" zB von Terriern aus? Hast du schonmal Prüfungen abgelegt?


    Dann kann man an den ersten Wurf denken. Die Kosten, die du bis jetzt hattest, sind nicht zu vernachlässigen und kaum auf die Welpen umrechenbar, dagegen sind Wurmkur etc. eher vernachlässigbar.


    In der Züchter-Usergroup hat mal jemand einen Beitrag geschrieben, der diese Kosten aufführt, musst mal danach suchen.


    Viele Grüße
    Silvia

    für pillepalle bin ich nicht zuständig

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE