ANZEIGE

Was soll ich machen?

  • Hey...


    also ich bin zur Zeit sehr sehr verunsichert und habe auch irgendwo Angst um unsere Hunde...Hier in der Nähe werden wir auf jeden Fall erst mal nicht mehr so schnell laufen...


    Zuerst lagen Brötchen mitten auf dem Feld, Bowie frass leider eines :motz: , von einem 2. ließ er sich gott sei dank durch ein strenges Pfui direkt abbringen...Danach hatte er sich erst den Abend 2x übergeben und am nächsten morgen noch einmal, danach war alles ok...


    Eben war ich noch mal mit ihm auf dem Feld, hör ich wie er auf etwas rum kaut, nehm es ihm aus dem Mund und habe einen riesigen Geflügelknochen in der Hand :schockiert:
    Genau dort, wo auch zuerst die Brötchen lagen (die aber dann nicht mehr da waren und wo ich erst dachte, die läge da jemand für irgendwelche Vögel hin)....


    An genau dieser Stelle war ich die letzten Tage des öfteren um Bowie und Diego ein wenig toben zu lassen und um mit Bowie zu üben....Und wir wurden dabei auch gesehen...Häufchen hatte ich immer schön weg gemacht und auch sonst denke ich das wir niemanden gestört hatten, war ja nie jemand in direkter Nähe...


    hier wohnt ein Hundehasser in unserer Straße , der nur den Hund seiner Tochter gerade so akzeptiert...Der hat auf jeden Fall schon unseren Freunden gedroht und ist auch sonst immer am schauen, ob irgendwelche Hunde irgendwo hin machen.... Da wir das wissen, machen unsere beiden nirgendwo bei ihm hin, weil wir darum einen Bogen laufen und für den Notfall (gerade bei klein Diego), haben wir immer Tütchen dabei....
    Er hat mehrfach gesehen, wie ich mit den Hunden dort geübt hatte...Auch sonst ist er sehr unfreundlich zu anderen Hundehaltern (natürlich nur zu denen, die zugezogen sind)....


    Auf der anderen Seite gibt es da die einen Nachbarn hier im Haus, die vor ein paar Tagen meinte sie würde dafür sorgen dass die Hunde weg kommen...Sie wollte auch schon eine Katze tot machen, wo ich aber seit dem darauf achte, dass die Katze nicht mehr auf das Grundstück kommt, damit ihr nichts passiert....
    Wieso weiß ich nicht, unsere Hunde sind in der Wohnung wirklich ruhig und auch seit Diego da ist, ist es nicht viel lauter geworden...
    Es war an dem Tag nur so, dass ich die Tür nicht aufmachte als es klingelte, weil ich unsere Tochter gerade ins Bett bringen wollte und noch raus rief, dass ich keine Zeit habe deswegen...Da hörte ich sie auch schon fluchen und meckern... Ich weiß nicht, wir hatten denen geholfen und auch sie gaben ihre Zustimmung für Diego und auf einmal so etwas ? Ich weiß echt nicht was wir denen getan haben...Nur weil ich nicht aufmachte und 15 min. etwas Erde im Hausflur lag, weil wir gerade erst nach Hause kamen und ich erst die kleine ins Bett bringen wollte? Alle mögen Bowie und auch Diego und sind immer noch total begeißert wie ruhig es bei uns ist, deswegen kann ich mir nicht vorstellen, dass die da unten irgendwas zu meckern hätten was unsere Hunde angeht...


    Wenn es wirklich etwas gegen unsere Hunde wäre, dann würden mir nur diese 2 einfallen, aber ich möchte nicht weiter testen, ob da nicht irgendwann noch Köder liegen...


    Was würdet ihr in dieser Situation machen? Ich mein, gut ich kann nicht sagen, ob da einfach jemand ohne Gedanken etwas hinwirft oder ob es gezielt ist, aber was ist wenn es gezielt ist?
    Ich mein, dann würde der Jenige doch irgendwann weiter gehen, wenn er merkt, dass alles andere bisher erfolglos blieb oder?


    Ich weiß echt nicht was ich machen soll, außer dass ich da erst mal nicht mehr lang gehe, weil ich bin lieber 1x zu vorsichtig, als das einem unserer Hunde noch etwas passiert :(

    Liebe Grüße Selina und der Saarlooswolfhund Kennel Cana Lupa
    mit Magyar Vizsla Bowie*2004 , Saarlooswolfhund Diego *2008 und Saarlooswolfhund Fiona *2010
    Wir sind in freudiger Erwartung und sind gespannt wie viele kleine "Wölfchen" Fiona uns schenken wird

  • Ich würde wie Du diese Situationen und Stellen und arg meiden und mit Luchsaugen aufpassen was er aufnimmt.
    Für alles was rausgegeben wird evtl. Ersatz geben
    damit er sicher zuverlässig immer aus ausführt.

    LG
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤
    Cosmix & der schwarze Teufel ( 12.07.2008 )
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤

  • Schwierige Lage.... tendenziell schmeißen Leute ständig was weg. Was meinst du wieviele belegte Brote Nico schon gefunden hat. Glaube einfach das viele was essen und dann achtlos wegwerfen. Hähnchenknochen hatten wir auch schon.... ich denke immer, wer vergiften will nimmt lieber was, was Hunde auch in jedem Fall fressen also Futter oder Wurst oder so...


    richtig viel machen kannste nicht, außer wachsam sein, gehorsam trainieren und woanders laufen. So mache ich es. Ich kenne aber auch eine Frau, dessen Hund sich vergiftet hat, die lässt den Hund nur noch an der Leine.


    Das finde ich persönlich nicht sooo gut. Dann würde ich eher zum Maulkorb tendieren... Aber ihc glaube man muss einfach wachsam sein und die Ruhe bewahren- bange machen gilt nicht... ;-)


    wenns gegen die Nachbarn nen direkten Verdacht gibt- mit Beweisen am besten- würde ich mir aber schon was überlegen. Betrifft ja auch noch andere Hundehalter die vielleicht noch nix wissen.

    LG Mareike mit Macho Nico

  • Wenn Du nochmal was findest, einsammeln und testen lassen, weiß nur nicht von wem, Tierarzt, Veterinäramt, Gesundheitsamt :???:
    Dann währst Du aber ganz sicher.
    Meine beiden finden aber auch andauernd was, grade letzt am Baggersee einen Suppenknochen (diese runden Markknochen) weiß der Teufel wie sowas dahin kommt. Aber Goethe hat recht, wenn jemand Hunde gezielt was antun will, dann mit Leberwurst (Gift) Fleischwurst (Rasierklingen) oder eben etwas was der Hund garantiert frisst. Brötchen kann ich mir nicht vorstellen.... Und so ein Geflügelknochen ist mal schnell von einem anderen Tier (Katze z.B.) dahin geschleppt.

    Jeder Hund der besser hört als meiner, ist Charakterlos !
    (mein Mann)


    Der Hund ist der sechste Sinn des Menschen.
    (Friedrich Hebbel)


    Ein Hund hat in seinem Leben nur ein Ziel - sein Herz zu verschenken.
    (J. R. Ackerley)

ANZEIGE