ANZEIGE
Avatar

Warum wird ihr schlecht?

  • ANZEIGE

    Hallo an alle!


    Mach mir ein bisschen Sorgen.
    Wir teil-barfen Tiffy ja seit ca. 3 Wochen und sie nimmt es super an! Sie liebt es! Und hat bis jetzt auch eigentlich alles gut vertragen. Nur mit Knochen müssen wir ein bisschen vorsichtig sein, Hühnerhälse sind ok aber bei Rinderbrustbeinknochen fängt sie an zu würgen. Deswegen bekommt sie als RFK also hauptsächliche Hühnerhälse.


    Ansonsten verträgt sie eigentlich alles, von Pansen über Rind (Schlundfleisch + Muskelfleisch, Hack), Lamm, Pferd, Hühnchen und natürlich dann die verschiedenen Gemüse, Obst, Öl, Hüttenkäse...
    Am Donnerstag hat sie nun ihren ersten Putenhals bekommen- das war klasse, ich habe allerdings nur die Hälfte gefüttert, aber es hat geschmeckt und blieb drin. Nun gab es gestern Abend den Rest davon und heute morgen stand sie vor uns und hat gewürgt. Ich bin raus mit ihr, dann hat sie Gras gefressen und alles war gut. Heute Mittag hat sie dann wieder nen wirklich kleinen Happen zu essen bekommen (Nassfutter), es ging ihr heute den ganzen Tag super, sie hat getobt, gespielt...Ja und heute Abend gab's Pferdefleisch mit Zucchini, Feldsalat Möhrenmix, Öl, ein bisschen Algenkalk + Hüttenkäse, alles war gut. Sie war gut drauf und ich habe auch kein Bauchgrummeln gehört, bis eben. Da hat sie wieder gewürgt und ich bin dann wieder (im Schlafanzug) mit ihr raus zum Grasfressen. Jetzt ist wieder alles ruhig aber ich mache mir tierische Sorgen und finde es auch komisch, dass sie jetzt zwei Mal würgen musste obwohl die 3 Wochen vorher alles ok war, bis auf das eine Mal mit dem Rinderbrustbein. Kann das tatsächlich an den Putenhälsen liegen? Denn davon hat sie ja gestern Abend das letzte Mal etwas bekommen und würgt heute Nacht trotzdem noch?
    Ich muss dazu sagen, dass sie sich nicht übergeben hat.


    Habt ihr eine Idee?
    Soll ich morgen lieber mal komplett mit Essen aussetzen oder nur ein klein wenig Nassfutter anbieten?


    Ich danke euch!


    Liebe Grüße


    Julia

    Liebe Grüße
    Julia & Tiffy



    Mit Geld kann man einen wirklich guten Hund kaufen - aber nicht sein Schwanzwedeln.
    Josh Billings


    Ein Bild von Tiffy ist zu finden in der Userhund- Galerie auf Seite 14

  • ANZEIGE
  • Also ich würde alles so lassen wie es ist.


    Ich stelle bei meiner fest, dass gerade die Knochen doch schnell mal in zu großen Stücken hinuntergeschlungen werden und die dann wieder hochkommen...
    Wenn deine Kleine da so empfindlich ist, dann biete ihr doch gewolfte Hühnerhälse, bzw. Putenhälse oder halt rind mit Knorpel an...

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

  • Zitat

    Denn davon hat sie ja gestern Abend das letzte Mal etwas bekommen und würgt heute Nacht trotzdem noch?
    Ich muss dazu sagen, dass sie sich nicht übergeben hat.


    Ich wär da vorsichtig.


    Sie spuckt nicht, würgt aber?


    Schon beim ersten Mal wär ICH zum TA, weil ich eine höllische Angst vor ner Magendrehung hab.


    Aber gut.


    Ich hab schonmal gehört, dass schwerverdauliches lange Zeit im MAgen geblieen ist. Kann es vielleicht sein, dass noch Knochen im Magen sind und weder vor, noch zurück können?


    Ich würd generell mal nen TA drüber schauen lassen, vielleicht mal n Ultraschall machen.


    Ansonsten... eine Stufe runterschrauben.


    Viel Fleisch mit wenig zerkleinerten Knochen geben.


    ABer erstmal lieber ein, zwei Tage keine Knochen, sondern Calcium anders ergänzen.


    Und nach Trockenfutter würgt sie nicht?

    Liebe Grüße


    Anne
    ---


    "Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll,
    aber nie kann, wenn er will,
    dann mag er auch nicht,
    wenn er muss."

  • ANZEIGE
  • Sie bekommt kein Trockenfutter, sondern Nassfutter und nein, danach würgt sie nicht. Sie frisst auch ganz normal, macht ihre Haufen und ist super fit. Sie würgt ja auch nicht direkt nach dem Essen sondern immer erst 6-8 Stunden später.
    Wir halten auch immer die Ruhezeiten ein, meinst du es kann trotzdem eine Magendrehung entstehen? Würde sie denn dann trotzdem Futter zu sich nehmen können und so fit sein?


    Habe auch grad mal ihren Bauch abgetastet, er ist nicht hart, es rumort auch nichts...hmm

    Liebe Grüße
    Julia & Tiffy



    Mit Geld kann man einen wirklich guten Hund kaufen - aber nicht sein Schwanzwedeln.
    Josh Billings


    Ein Bild von Tiffy ist zu finden in der Userhund- Galerie auf Seite 14

  • Nein, nein, also wenn das erste Mal Würgen schon ne ganze Weile her ist, dann wär sie, hätte es sich um eine Magendrehung gehalndelt, längst tot :/


    Nee, aber da fragt man sich natürlich, warum der Hund würgt, aber nicht spuckt.


    Hat sie heut schon was bekommen?


    Könnte es sein, dass sie krank ist?


    Ist halt blöd, wenn man nicht drin steckt, ich kann ja nicht beurteilen, wie "schlimm" es ist.


    Wenn sie aber Kot absetzt, ist das schonma ein gutes Zeichen^^


    Heute Schonfrist, also ich würd sie wohl einfach einmal fasten lassen und morgen dann pures, rohes Fleisch füttern. Am Besten Rinder- oder Putenhack.


    Wurde das gut vertragen, übermorgen mit nem Gemüsemix und Calcium vermischen

    Liebe Grüße


    Anne
    ---


    "Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll,
    aber nie kann, wenn er will,
    dann mag er auch nicht,
    wenn er muss."

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wie lange macht sie dieses Würgen schon?


    Kann es sein, dass sie einfach irgendwas kleines verkeilt hat und sie reizt?

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

  • Hallo


    Danke für die Antworten!


    Wie gesagt, das Würgen ist gestern morgen um sechs Uhr das erste Mal aufgetreten, den Abend davor hatte sie die zweite Hälfte des Putenhalses bekommen. Wir barfen ja abends immer. Und dann eben gestern Nacht um Mitternacht nochmal, obwohl ich ihr gestern Abend keine Knochen gegeben habe. Heute hat sie noch nicht gewürgt. Ich habe auch schon daran gedacht ob der Putenhals vlt. zu viel des guten war und nicht komplett verdaut werden konnte. wie lange kann es denn dauern bis sich so ein Knochen zersetzen lässt im Magen?
    Sie würgt auch immer nur kurz, das geht dann ne halbe Minute bis Minute, dann gehe ich mit ihr raus, sie frisst etwas Gras und alles ist wieder ok (soweit man das sagen kann). Sollte ich vielleicht besser morgens barfen? Allerdings habe ich sie dann nicht immer so unter Kontrolle wie abends, weil ich dann zur Arbeit muss.
    Ich war grad zwei Stunden mit ihr draußen und es geht ihr gut. Sie hat gespielt, ein ca. 1 Meter tiefes Loch gegraben und war topfit! Auch ihr Kot war ok! Gefressen hat sie heute morgen um 7, nicht viel, nur einen kleinen Happen, aber das ist nicht ungewöhnlich, weil sie noch nie der große "Frühstücker" war. Ich werde ihr heute nur mal ganz kleine Happen geben, nen bisschen Fleisch später ohne irgendetwas dabei...
    Die Frage ob sie krank ist, kann ich natürlich nicht mit ja oder nein beantworten. Sie macht allerdings nicht den Eindruck. Wir gehen eigentlich regelmässig zum Tierarzt und lassen sie durchchecken, allein auch schon wegen ihrer Allergie gegen Futtermilben und Hausstaub.


    ....


    Liebe Grüße

    Liebe Grüße
    Julia & Tiffy



    Mit Geld kann man einen wirklich guten Hund kaufen - aber nicht sein Schwanzwedeln.
    Josh Billings


    Ein Bild von Tiffy ist zu finden in der Userhund- Galerie auf Seite 14

  • Wenn du Abends die Kochen gibst, kann das der grund sein.


    Meine Hunde können Abends keinen Knochen fressen, sie erbrechen dann Nachst oder am frühen morgen


    Der Grund ist die überschäumende Magensäure.


    Um Knochen aufzulösen, taucht der Körper den Magen in ein heftiges Salzsäurebad. Wenn dann nachts der Stoffwechsel runtergefahren wird, dauert die verdauung länger als sonst. Die extre scharfe Magensäure bleibt so länger als nötig im Magen und führt zu Sodbrennen.


    Um sich der überschüssigen Säure zu entledigen, würgt er. Meine kotzen dann grüngelben Schleim.


    Wenn ich morgens oder Mittags die Knochen gebe, Verdauuen sie sie problemlos :^^:

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

  • Ok das hört ich natürlich logisch an.


    Ich finde es eben nur so komisch, dass 3 Wochen lang gar nichts war und die Knochen bzw. Hühnerhälse auch abends gut vertragen wurden und auf einmal geht das Würgen los.
    Außerdem ist mir wohler wenn ich weiß, dass jemand da ist, nachdem sie Knochen bekommen hat, um zu schauen wie sie es verträgt. Und das ist eben tagsüber nicht immer gegeben.


    Ich danke Dir für Deine Hilfe. Ich denke wir müssen uns da beide wahrscheinlich noch ein bisschen dran gewöhnen und probieren wie es am besten klappt ;-)


    Liebe Grüße

    Liebe Grüße
    Julia & Tiffy



    Mit Geld kann man einen wirklich guten Hund kaufen - aber nicht sein Schwanzwedeln.
    Josh Billings


    Ein Bild von Tiffy ist zu finden in der Userhund- Galerie auf Seite 14

  • Ist bei meinen auch erst später aufgetreten und sie hatten es auch nicht jeden Tag.


    kann ich verstehen, das du ihr keinen Knochen geben möchtest, wenn ich allein ist, mach ich auch nicht.


    Wann kommst du denn nach Hause? Ich mach es so, das ich Abends den gemüsebrei für den nächsten Tag vorbereite und in drn Kühlschrank stelle und das morgens nur in die Näpfe kippe und sie die knochen Nachmittags bekommen, wenn ich wieder das bin

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE