ANZEIGE

Sodbrennen?

  • ANZEIGE
    Zitat von "kemala"

    EDIT: Ah, und was mir grade einfällt. Könnte es eventuell denn auch sein, dass es vom vielen Trinken kommt? Sie trinkt direkt nach dem Fressen sehr viel. Und wenn ich es mir recht überlege-genauso sieht das "Erbrochene" dann auch aus.


    Damit solltest Du bei einem grösseren Hund vorsichtig sein. Futter und viel Wasser kann zu Überladung des Magens, Ausleiherns der Magenbänder - und schlimmstenfalls zur Magendrehung führen. Das der Magen überladen wird, liest sich deutlich heraus. Sollte Dein Hund versuchen zu brechen und es kommt nichts mehr raus - ist dies ein extremer Notfall, der sofort behandelt werden muss.


    Ich würde wieder kleinere Portionen füttern bzw. auf Nassfutter wechseln.

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

  • ANZEIGE
  • Hallo,
    ich würde es mal mit Heilerde probieren, unserem 22 Wochen alten Hund hat es sehr geholfen. Ist ja auch gut wenn Menschen Sodbrennen haben.
    Gruß Delfin :roll:

  • Zitat von "mollrops"


    Damit solltest Du bei einem grösseren Hund vorsichtig sein. Futter und viel Wasser kann zu Überladung des Magens, Ausleiherns der Magenbänder - und schlimmstenfalls zur Magendrehung führen. Das der Magen überladen wird, liest sich deutlich heraus. Sollte Dein Hund versuchen zu brechen und es kommt nichts mehr raus - ist dies ein extremer Notfall, der sofort behandelt werden muss.


    :schockiert:
    Sie bekommt doch schon so wenig von dem kaltgepressten Futter.
    Ok, danke, gut zu wissen. Dann werd ich meine TÄ da nochmal drauf ansprechen und notfalls eben doch das Futter wechseln.


    delfin
    Das habe ich jetzt schon öfter gehört. Ganz normale aus der Drogerie?

    Finger weg von meiner Seifenblase du Vollzeitpessimist!

  • ANZEIGE
  • MHH, mein Hund hat auch nur Trofu bekommen und war lange super
    Gesund. Er hat auch öfter Schleim gespuckt, wir sollten ihm trockenen
    Zwieback zum fressen geben, da er wahrscheinlich zu viel Magensäure
    produziert. Hat bei uns geklappt, er hat wesentlich weniger gebrochen.
    Was ich nicht verstehe, wenn dein Hund direkt nach dem essen spukt,
    warum kommt dann nicht mehr Futter mit raus? kann er doch noch nicht verdaut haben.
    Grüße Doggymum


  • Ich habe keine Ahnung :ka:
    Deswegen ja meine Vermutung dass es auch vom Wasser kommen könnte.

    Finger weg von meiner Seifenblase du Vollzeitpessimist!

  • Anzeige
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo Kemala,
    ich habe Luvos Heilerde (innerlich) aus der Drogerie gekauft und mache mit meinem Hund eine mehrwöchige Kur damit.Er hatte vorher immer wieder Phasen mit Erbrechen und/oder Durchfall und er hat auch extrem viel Gras und Erde gefressen.
    Seit ich mit der Kur angefangen habe, hat sich alles super gut eingespielt.
    Ich rühre die Heilerde(pro Tag ca. 1,5 Eßl.) mit etwas Wasser an und gieße das Gebräu über sein Trockenfutter.
    Gruß Delfin

ANZEIGE