ANZEIGE

Hilfe! Arthrose, Nierenprobleme und Leishmaniose...

  • Hallo ihr!


    Aaaaaalso...folgendes Problem:
    Pattex ist ein alter Opi aus Mallorca. Er hat einen recht hohen Leishmaniosetiter ( 1:512), heftig Arthrose und wir wissen jetzt seit ein paar Tagen, dass er schlechte Nierenwerte hat.
    Er bekommt grade Allopurinol, da er einen Leishmanioseschub hat (sein eines Öhrchen ist wieder offen), ausserdem geht das auch auf die Gelenke.
    Arthrose ist beim momentanen Wetter natürlich total schlimm, er weiss oft gar nicht mit welchem Bein er zuerst humpeln soll.
    Und zusätzlich jetzt die Nierenwerte. Sie sind nicht im roten, aber im gelben Bereich. Er bekommt homöopathische Mittel und wir sollen das Rohprotein reduzieren.
    OH MANN!!!!!!!!!! :dead:
    Folgende Probleme hab ich jetzt:
    Ernährung: Er wird teilgebarft, steht voll auf Fleisch, lässt aber fast alles an Gemüse links liegen. Jetzt soll er proteinarm ernährt werden, geht das mit barfen überhaupt? Welche Fleischsorten eignen sich da?
    Er kriegt seit ein paar Tagen kein Trofu mehr sondern von Real Nature das Dosenfutter, er steht tierisch drauf und das hat kein Getreide (lass ich wegen der Arthrose weg) und einen niedrigen Rohproteinwert. Oder ist das ein Trugschluss bei Nassfutter?
    Zusatzmittel: Er bekommt jeden Tag eine Stange von dem Pedigree Gelenk Aktiv Plus und ins Futter eine Messerspitze von einem Gelenkaktivpulver für Pferde (deshalb die niedrige Dosis).



    Was schlagt ihr vor? Worauf sollte ich achten?


    LG
    Jella und Pattex

    " Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben,
    aber die Möglichkeit, sie zu bekommen."


    Viele Grüsse und *wuff* von uns!


    Meine Hunde auf Seite 4!

  • Die Frage ist auch, was die schlechten Nierenwerte insgesamt verursacht. Möglicherweise nicht nur ein Fütterungsproblem.


    Hast du dich mal mit dem Leishmaniose-Forum in Verbindung gesetzt? Die können dir, wenn du denen sämtliche Labordaten zukommen lässt, sicherlich weiterhelfen. Die verschiedenen "Baustellen" deines Opis können - müssen nicht - miteinander zusammenhängen.


    Seine Arthrose ist möglicherweise altersbedingt, vielleicht liegen aber auch Gelenkschäden vor, auf die sich die Arthrose draufgesetzt hat. Habt ihr ihn dahingehend schon einmal anschauen lassen?


    (Übrigens - von wegen "relativ hoher Leish-Titer". Mein Gizmo lief noch nie unter 1024 rum. Allopurinol kann er nicht mehr kriegen, da er dann Xanthin-Steine bekommt. Sein Immunsystem hatte die Leish dennoch gut im Griff. Bis diesen Sommer. Der Titer war zwischenzeitlich auf 16.384, nun ist er wieder bei 4096. Nur wenige Symptome (er hat die cutane Form) glücklicherweise. Solange es so läuft, stärke ich lediglich sein Immunsystem (der Schub erfolgte aufgrund einer längeren Antibiose-Gabe).


    Ich drück euch ganz fest die Daumen!!!


    LG
    cazcarra

    Gewalt ist die letzte Zuflucht der Inkompetenten


    (Isaac Asimov)

  • Hi!


    Nein, bisher war ich in keinem Leishmanioseforum. LEIDER muss ich grad auch immer ins Internetcafé rennen und hab deshalb nur sehr begrenzt Zeit und hab auch nicht alles greifbar, also z.B. den genauen Namen vom Antiarthrosezeuch... :ops:
    Pattex kam erst vor 2 1/2 Jahren nach Deutschland, deshalb hatte er damals natürlich schon ein ganzes Leben mit Müll fressen hinter sich :x ausserdem geht das Allopurinol ja auch auf die Nieren und all die Schmerzmittel und Co, alles drückt den Wert. Er ist auch, wie gesagt so, dass man ihn wieder in den Griff kriegt mit einer Entgiftung jetzt.
    Inzwischen hab ich beim barfshop das Arthropaket bestellt und Hagebuttenpulver, damit ich ihn Arthrosemässig abdecke. Ausserdem kriegt er jeden Abend 1g Ingwer ins Futter, Traumeel hab ich gestern angefangen, er kriegt was ins Wasser wegen der Nieren und was homöopathisches ins Futter, die Entgiftung startet morgen, weil die in der Apo das Mittel nicht vorrätig hatten gestern.
    Die Gelenke sind durch die Leishmaniose vorgeschädigt, da es bei ihm auch darüber geht.


    LG und danke!

    " Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben,
    aber die Möglichkeit, sie zu bekommen."


    Viele Grüsse und *wuff* von uns!


    Meine Hunde auf Seite 4!

ANZEIGE